Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



f Messeservice g+

Ausstellung in Berlin : "Restmengen"



KünstlerIN:
Ingo Fröhlich, Kati Gausmann, Juliane Laitzsch

Zeitraum: 27.10.2010 bis 28.11.2010

»Restmengen« versammelt erstmalig Arbeiten von Ingo Fröhlich, Kati Gausmann und Juliane Laitzsch in einer gemeinsamen Ausstellung. Das vorrangige Medium der drei in Berlin lebenden KünstlerInnen ist die Zeichnung. Neben Objekten und eigens für den Kunstverein Tiergarten konzipierten Raumarbeiten stehen die Zeichnungen insofern konsequent im Mittelpunkt der Ausstellung.
»Restmengen« versammelt erstmalig Arbeiten von Ingo Fröhlich, Kati Gausmann und Juliane Laitzsch in einer gemeinsamen Ausstellung. Das vorrangige Medium der drei in Berlin lebenden KünstlerInnen ist die Zeichnung. Neben Objekten und eigens für den Kunstverein Tiergarten konzipierten Raumarbeiten stehen die Zeichnungen insofern konsequent im Mittelpunkt der Ausstellung.
Die Schnittstellen der drei KünstlerInnen sind ebenso augenscheinlich wie vielfältig: Sie arbeiten mit gesetzten Linien, die durch klar formulierte Ordnungsstrukturen motiviert sind, während sie auf jegliche Abbildlichkeit verzichten, die nicht im Vollzug der Linie begründet ist. Gemeinsam sind ihnen die Hinwendung zum Prozess des Zeichnens, die Wertschätzung einfacher zeichnerischer Mittel sowie lange Phasen wiederholenden Tuns.
Ingo Fröhlich setzt in seinen Zeichnungen Strich zu Strich und Linie an Linie, um die Einzigartigkeit des Moments in der Produktion von Gleichem sichtbar werden zu lassen. Durch wiederholenden Gestus zeigt sich ein allgemeingültiges Erscheinungsbild des jeweiligen Charakters. In einem Archiv zusammengeführt, entsteht daraus eine umfangreiche vergleichende Sammlung zur Anatomie von Strich und Linie, die in bewussten Kontrast zu spielerisch entwickelten Formen gebracht wird.
Neben künstlerischen Expeditionen und partizipativen Projekten im öffentlichen Raum, die Kommunikation und Handlung entlang alltäglicher Objekte erforschen, spürt Kati Gausmann in ihren Zeichnungen Bewegungen nach und zeichnet deren Verlauf in der Zeit auf. Ihr Ansatz, Bewegung, Rhythmus und Handlung als formgebendes Prinzip zu begreifen, liegt auch ihren Objekten und Aktionen zugrunde.
Die Arbeit an den Übergängen von Fläche und Raum, von Innen und Außen, Bild und Text bestimmt seit zwei Jahren Juliane Laitzschs künstlerische Arbeit mit mittelalterlichen Stoffen und ihren Mustern. Ornamentik versteht sie dabei nicht als dekoratives Beiwerk, sondern als substantiellen Anker zwischen Abstraktion und emotionalem Resonanzraum.
Jede der drei Positionen ist in der Ausstellungskonzeption zum Raum hin geöffnet und bezieht ihn unmittelbar ein. Insofern ist es ein Leichtes, die Verbindungen und Bezugnahmen von einer Arbeit zur anderen zu formulieren. Erst die gemeinsame Interaktion im und mit dem Raum vermag die Wahrnehmung für die Schnittstellen zu verändern und jene signifikanten Restmengen aufzuzeigen. Den Betrachtenden öffnet sich innerhalb dieses zeichnerischen Raums ein faszinierendes Geflecht von Bezügen und Brüchen, das dazu einlädt, die Komplexität von Zeichnung und Raum zu erkunden.

Eröffnung: Mittwoch, 27.10., 19 Uhr
Begrüßung: Dr. Ralf F. Hartmann, Kunstverein Tiergarten
Einführung: Prof. Inge Mahn, Berlin
Ausstellung: 28.10.-27.11., Di.-Sa., 13-19 Uhr

Begleitende Veranstaltungen:

Donnerstag, 11. November, 19 Uhr:
Abendrundgang durch die Ausstellung, Vortrag und Künstlergespräch. Dr. Dorothée Bauerle-Willert zusammen mit Ingo Fröhlich, Kati Gausmann und Juliane Laitzsch.

Samstag, 20. November, 15 Uhr:
Führung durch das Atelier-, Ausstellungs- und Künstlerhaus »111« mit Ingo Fröhlich, Kati Gausmann und Juliane Laitzsch. (Treffpunkt Eingang Torstr. 111)

Sonntag, 28. November, 12 Uhr:
Benefizauktion für das Künstlerhaus »111« in der Galerie Nord. Zahlreiche internationale KünstlerInnen haben Arbeiten gestiftet, deren Auktionserlöse dem Weiterbestand und Ausbau des Hauses zugute kommen sollen. Auktionatorin: Dr. Ursula Prinz, ehemalige stellvertretende Direktorin der Berlinischen Galerie. Anschließend Finissage und Präsentation des Katalogs zur Ausstellung »Restmengen«.

Zur Versteigerung kommen Arbeiten von
Stefka Ammon; Michael Bause; Anke Becker; Olga Bergmann; Christine Berndt; Birgir Snaebjorn Birgisson; Sara Bjornsdóttir; Daniel Bjornsson; Pall Haukur Bjornsson; Bernd Bleffert; John Bock; Birgit Cauer; Deville Cohen; Frank Diersch; Thilo Droste; Ingo Fröhlich; Angelika Frommherz; Kati Gausmann; Goddur; Ingrid Göttlicher; Reinhold Gottwald; Malcolm Green; Harriet Gross; Jonny Gröger; Ulfur Gronvold; Asdis Sif Gunnarsdóttir; Ute Haarkötter; Jóna Hlí Halldórsdóttir; Hlynur Hallsson; Gunnhildur Hauksdóttir; Veronike Hinsberg; Adi Hoesle; Raðhildur Ingadóttir; Hekla Dögg Jónsdóttir; Kristján Steingrímur Jónsson; Ilona Kalnoky; Katharina Karrenberg; Ragnar Kjartansson; Robert Krokowski; Juliane Laitzsch; Pia Linz; Petra Lottje; Tumi Magnusson; Inge Mahn; Albert Markert; Nanne Meyer; Katharina Moessinger; Lauren Moffatt; msk7, Christine Berndt; Katrin Olafsdóttir; Derya Öztürk; Martin Pfahler; Marcel Prüfert; Susanne Pomrehn; Cordula Prieser; Marcel Prüfert; Bbryndís Hrönn Ragnarsdóttir; Bob Rutman; Egill Saebjörnsson; Karin Sander; Christiane Schlosser; Nicole Schuck; Veronika Schumacher; An Seebach; Roman Signer; Sirra Sigrún Sigurðardóttir; Hrafnkell Sigurðsson; Zuzanna Skiba; Petra Spielhagen; Lisa Stybor; Marcin Szydlowski; Ines Tartler; Morten Tillitz; Patrick Timm; Anne Trieba; Erling T.V. Klingenberg; Erwin van der Werve; Osk Vilhjalmsdóttir; Julia Wenz; Berndt Wilde; Georg Winter; Renate Wolff; Ole Wulfers; Simone Zaugg; Francis Zeischegg.


Öffnungszeiten:
Di. - Sa., 13-19 Uhr



Internetadresse:  http://www.kunstverein-tiergarten.de

Texte & Bild © Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord

Zeitraum: 27.10.2010 bis 28.11.2010

Adresse:
Turmstr. 75
10551 Berlin

Telefon: 030-901833453
Fax:         030-901833457
Öffnungszeiten: Di. - Sa., 13-19 Uhr


Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


  05.09.2019 bis 26.01.2020
ⓘ   Micro Era - Medienkunst aus China
  Kulturforum Berlin
  18.01.2020 bis 22.02.2020
ⓘ   Haptic Feedback
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Antikensammlung im Pergamonmuseum
  Pergamonmuseum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Vorderasiatisches Museum im Pergamonmuseum
  Pergamonmuseum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Sammlerglück. Meisterwerke islamischer Kunst aus der Keir Collection
  Pergamonmuseum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Antike Welten. Griechen, Etrusker und Römer im Alten Museum
  Altes Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Antikensammlung im Alten Museum
  Altes Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Nationalgalerie in der Alten Nationalgalerie
  Alte Nationalgalerie / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Skulpturensammlung im Bode-Museum
  Bode-Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Museum für Byzantinische Kunst im Bode-Museum
  Bode-Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Museum für Vor- und Frühgeschichte mit Objekten der Antikensammlung im Neuen Museum
  Neues Museum/ Museum für Vor- und Frühgeschichte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Kinder-Reich in der Gemäldegalerie. Die Werkstatt des Malers
  Gemäldegalerie / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Gemäldegalerie
  Gemäldegalerie / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   The Collections. Les Collections
  HAMBURGER BAHNHOF - MUSEUM FÜR GEGENWART - BERLIN
  Dauerausstellung
ⓘ   Ägyptisches Museum und Papyrussammlung im Neuen Museum
  Neues Museum/ Museum für Vor- und Frühgeschichte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Picasso und seine Zeit
  Museum Berggruen / Berlin

... und in anderen Orten

  22.11.2019 bis 24.01.2020
ⓘ   Fixed - Image und Imagination
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  10.10.2019 bis 26.01.2020
ⓘ   Berliner Realismus - Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  26.09.2019 bis 20.03.2020
ⓘ   XOOOOX - Hidden Tracks. Ausstellungseröffnung Berliner Street Art bei Galerie Frank Fluegel
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  01.09.2019 bis 31.03.2020
ⓘ   Thomas Ruff Substrat neue Edition erschienen
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  28.11.2019 bis 31.01.2020
ⓘ   Colonia Art Galerie im Wohnforum Bülles
  Wohnforum Bülles GmbH / Duisburg
  16.10.2019 bis 01.02.2020
ⓘ   VON GRUND AUF…STEPHANIE MARX & THOMAS LINDNER IN DER KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL DRESDEN
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  23.11.2019 bis 09.02.2020
ⓘ   JANNIS MARWITZ: Narch till June / Närz bis April & MATT WELCH: Adult Sculptures
  Dortmunder Kunstverein
  23.11.2019 bis 09.02.2020
ⓘ   JAHRESGABEN 2019
  Dortmunder Kunstverein
  27.10.2019 bis 16.02.2020
ⓘ   KUNIYOSHI. Witz und Widerstand im japanischen Farbholzschnitt
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  17.01.2020 bis 22.02.2020
ⓘ   Stille und Befreiung
  Galerie Klose / Essen
  13.01.2020 bis 28.02.2020
ⓘ   Kunst im Rathaus
  Rathaus Korschenbroich, Stadt Korschenbroich in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis für Kunst und Kultur in Korschenbroich e.V.
  06.11.2019 bis 01.03.2020
ⓘ   100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  18.12.2019 bis 13.04.2020
ⓘ   BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  23.01.2020 bis 16.05.2020
ⓘ   SUSANNE WURLITZER - UNCHARTED
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  29.02.2020 bis 24.05.2020
ⓘ   Survival of the Fittest. Zum Verhältnis von Natur und Hightech in der zeitgenössischen Kunst
  Kunstpalais Erlangen
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  22.01.2020
ⓘ   Farming the Uncanny Valley: Luftstoff Gesprächsrunde
  STATE Studio
  23.01.2020
ⓘ   Vernissage | Die Relation der Unschärfe
  DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
  12.11.2019 bis 23.01.2020
ⓘ   Schönheit !?
  Galerie Gisela Clement / Bonn
  23.01.2020
ⓘ   Dynamic Nodes
  STATE Studio
  25.01.2020
ⓘ   Klangperformance | Die Relation der Unschärfe
  DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
  07.12.2019 bis 26.01.2020
ⓘ   Munchs Gäste
  Edvard-Munch-Haus Warnemünde e.V.
  24.01.2020 bis 30.01.2020
ⓘ   Zeit ist Leben. Lebenszeit
  Ballhaus im Nordpark ausgerichtet von Kunst.Neuss e.V. / Düsseldorf
  24.01.2020 bis 30.01.2020
ⓘ   Zeit - Gemeinschaftsausstellung des Kunst.Neuss e.V.
  Ballhaus / Düsseldorf
  08.12.2019 bis 31.01.2020
ⓘ   Expressionistische Malerei
  Galerie Dagmar Reimus / Essen