schon
beendet

"Accrochage"

Galerie Artthiess Tel.: +49 (0)89 189 44 89 22 Fax: +49 (0)89 189 44 89 39 / München

> <
  • 15x20cm, mixed media NYC 2009
  • 15x20cm, mixed media NYC 2009
  • 15x20cm, mixed media NYC 2009
  • 15x20cm, mixed media NYC 2009
  • 15x20cm, mixed media NYC 2009
  • 15x20cm, mixed media NYC 2009



f Messeservice

Ausstellung in München : "Accrochage"



Künstler:
Malerei / Zeichnungen / Objekte von Künstlern der Galerie Birgit Ramsauer und Boris Bösker, Janet Eisenreich, Reinhild Gerum, Tanja Hemm, Hertha Miessner, Nina Nolte, Mathias Perlet, Christian Rothmann, Hank Schmidt in der Beek, SKORE183, Sonja Weber, Ulrich Wulff)

Zeitraum: 26.11.2010 bis 24.03.2011

Malerei / Zeichnungen / Objekte von Künstlern der Galerie

BIrgit Ramsauer, "Diallogue with the Unknown artist"
Birgit Ramsauer
"The Dialogue with the Unknown Artist"
Text von Eva Schickler, Nürnberg


Wer Urheber der Kritzeleien war, die die Grundlage zu Birgit Ramsauers aktueller Werkreihe mit dem Titel "The Dialogue with the Unknown Artist" bilden, die nun zum ersten Mal in Nürnberg und New York ausgestellt werden, bleibt anonym. Könnten sie doch von Ross Bleckner, Christo & Jeanne Claude, Hans Haacke, Alex Katz, Jeff Koons, Lawrence Weiner oder Marina Abramovic ebenso stammen wie von irgendeinem anderen Unbekannten. Denn viele der heute weltberühmten wie auch noch unbekannten Künstler leben und arbeiten in der Umgebung von Pearl Paint und kaufen dort ein - auch Birgit Ramsauer.

So wurde das legendäre Künstlerbedarfsgeschäft in der Canal Street in New York im Stadtteil Manhattan zum Ausgangspunkt der seit 2003 entstandenen Serie von kleinformatigen Zeichnungen der kosmopoliten Künstlerin. Pearl Paint wurde 1933 eröffnet. Als sich die Metropole zu einem führenden Kunstzentrum in der Welt entwickelte, entwickelte sich Pearl Paint gleichzeitig zum größten Künstlerbedarfsgeschäft mit, weitere Filialen entstanden. Heute ist Pearl Paint Kult und Künstler-Mekka , übt auch auf Kunsttouristen eine geradezu magische Anziehungskraft aus.

Und jeder Künstler, der einen Stift ausprobierte, hinterließ dort auf kleinen, bereitliegenden Zetteln entsprechendes Gekritzel: Zeichen, Gesichter, Augen, Buchstaben, Wörter , Striche, Muster, die üblicherweise keine weitere Beachtung fanden und schließlich im Müll landeten; Bis sich Birgit Ramsauer für die anonymen Gesten interessierte. "Die Künstlerin wird zum "Stift der Menschen", sie ist nicht länger die alleinige Autorin des Werks. Sie fungiert nur als das Werkzeug der improvisierten Schöpfer."1
Unter formalen Gesichtspunkten handelt es sich meist um etwa 8 x 12 cm kleine, bekritzelte Papiere, die von Ramsauer gesammelt und zu neuen Kompositionen weitergezeichnet wurden. Das Ergebnis ist ein überwiegend farbenfrohes Spektrum, mal mehr oder weniger informell, mal mehr oder weniger abstrakt. Rhythmische Farblinien, Akzente, Schraffuren oder Punkte entsprechen der jeweiligen emotionalen Bewegtheit, Spontaneität und Inspiration. Ein Dialog befasst sich laut David Bohm jedoch nicht nur mit den Annahmen selbst, sondern auch den Denkprozessen hinter den Annahmen.2 Das Besondere an diesen Arbeiten ist daher die künstlerische Haltung, die ihnen zugrunde liegt:

"Ich verstehe mich im wesentlichen als Performancekünstlerin, die nicht nur den eigenen Körper und die eigene Persönlichkeit in unterschiedliche gesellschaftliche Zusammenhänge stellt, sondern auch bewusst sichtbare Spuren hinterlässt. In der Tradition der amerikanischen und deutschen Performance Art, greife ich in fremde Kontexte ein und markiere die zufälligen Markierungen, die andere Menschen unbewusst hinterlassen....In meinen Performances agiere ich als Moderatorin und visuelle Übersetzerin von alltäglichen, eher unscheinbaren menschlichen Handlungen, die sich überall auf der Welt abspielen können. Dabei betreibe ich mit den "Spurensicherungen" auf mehreren Ebenen eine Art kulturspezifische Analyse..." 3(Birgit Ramsauer)

So gesehen stehen Birgit Ramsauers Zeichnungen -der Kontinuität ihrer bisherigen Werke entsprechend- vor allem für Interaktion, Interkommunikation, für Relikte menschlicher Handlungen sowie eines reflexiven künstlerischen Prozesses in welchem der performative Akt und die Fragen, die hierbei aufgeworfen werden mehr Bedeutung erhalten, als das gestaltete Ergebnis. Gesten sind bis heute zeitlose Urformen menschlicher Kommunikation. Ihr Zweck liegt letztlich in der Interpretation und Auseinandersetzung damit.
---

englischer Text

Birgit Ramsauer
"The Dialogue with the Unknown Artist"
Text by Eva Schickler, Nürnberg



Whoever originated the scribble, which is the foundation for Birgit Ramsauer's current series, "The Dialogue with the Unknown Artist," now for the first time exhibited in Nürnberg und New York, remains anonymous. It could even be Ross Bleckner, Christo & Jeanne Claude, Hans Haacke, Alex Katz, Jeff Koons, Lawrence Weiner or Marina Abramovic as much as it could originate from any unknown. For many of the world famous as well as unknown artists today live and work in the area of Pearl Paint and shop there - Birgit Ramsauer as well.

The legendary artist supply store on Canal Street in the New York borough of Manhattan became the starting point for the series of small format drawings from the cosmopolitan artist that originated in 2003. Pearl Paint opened in 1933. As the city evolved into a leading art center of the world, Pearl Paint developed into the largest artist supply store with additional branches in existence. Today Pearl Paint is a cult und art - mecca, which also exerts an almost magical appeal to art tourists.

For each artist, who picked up a pencil, left behind doodles on any available small slips of paper: figures, faces, eyes, letters, words, streaks, patterns, which otherwise receive no further attention and in the end land in the garbage, that is until Birgit Ramsauer becomes interested in the anonymous gesticulations.

The artist becomes the "Stylus of Men," she is no longer the soul author of the work. She acts only as the instrument of the ad-lib creator."1
Under formal aspects, the pieces Birgit Ramsauer collected and finished into new compositions, are small 8x12 cm papers, filled with experimental scribbles. The result is a predominately colorful spectrum, more or less informal, more or less abstract. Rhythmic color lines, accents, hatchings or points, correspond to the respective emotional choppiness, spontaneity and inspiration. A dialog is engaged, says David Bohm not only with the impression itself, but rather the thought process behind the impression.2 What is so remarkable about the work is thus the artistic mindset which underlies it.

"I see myself intrinsically as a performance artist, who not only positions her own body and personality in different societal contexts, but also deliberately leaves behind visible clues. In the tradition of American and German performance art, I engage in foreign contexts and accentuate the chance marks, in which other people unknowingly leave behind. In my performances I operate as a presenter and visual translator of everyday, rather unimpressive human practices, which can happen all over the world. In so doing, I carry out the "securing of evidence", through a more multi-plane type of cultural specific analysis..." 3
(Birgit Ramsauer)

Thus Birgit Ramsauer's drawings are viewed in this way and in-line with her work up until now, particularly for their interaction, inter-communication, for relics of human practices as well as reflective artistic processes in which the performance type and the questions posed are given more meaning in the formulated results. Gestures are even today timeless prototypes of human communication. Their purpose lies ultimately with the interpretation and analysis.


Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr
oder nach Vereinbarung



Internetadresse:  http://www.artthiess.de/

Texte & Bild © birgit ramsauer.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


hinweis  Weitere Infos: birgit ramsauer

Galerie Artthiess Tel.: +49 (0)89 189 44 89 22 Fax: +49 (0)89 189 44 89 39 / München

Zeitraum: 26.11.2010 bis 24.03.2011

Adresse:
Frauenstraße 12
80331 München

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr
oder nach Vereinbarung


birgit ramsauer

Kategorien


hinweis   Ausstellung eintragen
Galerie  Galerie eintragen
Kuenstler  Künstler eintragen
Museum  Museum eintragen
Messe  Messe eintragen
Museumsnacht  Museumsnacht eintragen
Info  Infos zu den Einträgen
Login  Login


Galerie Klüser

06.06.2024 bis 03.08.2024 in München

Soloexhibition Gregor Hildebrandt. Vernisssage May 06 2024, 6 - 9 PM. The artist will be present....

hinweis   Weitere Infos: "GREGOR HILDEBRANDT - UTOQUAI"
hinweis   Weitere Infos: Galerie Klüser

Haus der Kunst

26.07.2024 bis 04.08.2024 in München

Alessio ist ein 26-jähriger Mann. Er lebt in Rom und besucht jeden Tag die Bar gegenüber des Ateliers von Nico Vascellari. Der Künstler hörte zuerst seine Laute, eine Pfeife, einen Ruf. Eines Tages setzt sich Vascellari in die Bar und schaut den jungen Mann an. Seine Art die Welt wahrzu­nehmen ist durch sein Autismus-Spektrum geprägt: Er kommunizie...

hinweis   Weitere Infos: "Nico Vascellari. 'Alessio'"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Üblacker-Häusl

10.07.2024 bis 11.08.2024 in München

IAN ZAK - Down the Rabbit Hole Zur 460. Ausstellungseröffnung im Üblacker-Häusl am Dienstag, den 9. Juli 2024, 19 - 21 Uhr, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen. Im Universum von Ian Zak taucht man ein in eine Welt des Unbewussten, auf der Suche nach den Tiefen des menschlichen Ichs. Als Künstler durchbricht er die Grenzen des Gewoh...

hinweis   Weitere Infos: "IAN ZAK - Down the Rabbit Hole"
hinweis   Weitere Infos: Üblacker-Häusl


Haus der Kunst

13.09.2024 in München

Ähnlich wie Liliane Lijn in ihrem künstlerischen Schaffen das Unsichtbare sichtbar macht, geht es bei TUNE in der zweiten Jahreshälfte 2024 darum, das Unsichtbare hörbar zu machen. Im September kommt FUJI||||||||||TA ans Haus der Kunst, um Klänge zu präsentieren, die die Zuhörer*innen noch nie zuvor gehört haben. An zwei Abenden wird er im Auditori...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. FUJI|||||||||||TA. Konzert"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

14.09.2024 in München

Ähnlich wie Liliane Lijn in ihrem künstlerischen Schaffen das Unsichtbare sichtbar macht, geht es bei TUNE in der zweiten Jahreshälfte 2024 darum, das Unsichtbare hörbar zu machen. Im September kommt FUJI||||||||||TA ans Haus der Kunst, um Klänge zu präsentieren, die die Zuhörer*innen noch nie zuvor gehört haben. An zwei Abenden wird er im Auditori...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. FUJI|||||||||||TA. Künstler*innengespräch"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

14.09.2024 in München

Ähnlich wie Liliane Lijn in ihrem künstlerischen Schaffen das Unsichtbare sichtbar macht, geht es bei TUNE in der zweiten Jahreshälfte 2024 darum, das Unsichtbare hörbar zu machen. Im September kommt FUJI||||||||||TA ans Haus der Kunst, um Klänge zu präsentieren, die die Zuhörer*innen noch nie zuvor gehört haben. An zwei Abenden wird er im Auditori...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. FUJI|||||||||||TA. Konzert"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

05.04.2024 bis 22.09.2024 in München

Seit mehr als sechs Jahrzehnten beschäftigt sich Liliane Lijn (geb. 1939, New York City, USA) mit der Schnittstelle zwischen Bildender Kunst, Literatur und wissenschaftlichem Denken. Sie hat ein umfangreiches Werk geschaffen, das Skulpturen, ortsbezogene Installationen, Gemälde und bewegte Bilder umfasst. Ihr Werk zeigt eine Verbundenheit mit surre...

hinweis   Weitere Infos: "Liliane Lijn. Arise Alive"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

26.04.2024 bis 13.10.2024 in München

Das sechs Jahrzehnte umfassende, transmediale Lebenswerk von Rebecca Horn (geb. 1944, Deutschland) befasst sich mit dem Thema der Existenz und der Verwischung der Grenzen zwischen Natur und Kultur, Technologie und biologischem Kapital sowie dem Menschlichen und Nichtmenschlichen. Ob man die Künstlerin als Erfinderin, Regisseurin, Autorin, Komponist...

hinweis   Weitere Infos: "Rebecca Horn"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

28.07.2023 bis 27.10.2024 in München

Mit dem neuen, spielerischen Werk "Sitzung" des renommierten italienischen Designers Martino Gamper wird die Mittelhalle im Haus der Kunst zu einem neuen, sich ständig weiterentwickelnden sozialen Raum, zu einem Ort der Bewegung und Begegnung. Als Artist-in-Residence wird Martino Gamper eine Reihe neu gestalteter Stühle entwerfen, eine Weiterent...

hinweis   Weitere Infos: "Martino Gamper. Sitzung"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

27.04.2024 bis 29.10.2024 in München

Recuerdos II ist eine neue Klanginstallation des Künstlers Jim C. Nedd, die vom Haus der Kunst für den Terrassensaal in Auftrag gegeben wurde, und vom 27.4.—29.10.24 dort installiert ist. Jim C. Nedd ist Fotograf, Künstler und Musiker mit Wurzeln in Kolumbien und Italien. In seinem Werk Recuerdos II erforscht er die kraftvolle Verbindung zwi...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. Jim C. Nedd. Recuerdos II (Memories II)"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Galerie Abert

01.11.2016 bis 01.11.2024 in München

Malerei, ein Zyklus. Frauen aus Paris um das Thema Genuß, Freude. ...

hinweis   Weitere Infos: "Jouissance- Frauen aus Paris, Gegenständliche Malerei"
hinweis   Weitere Infos: Galerie Abert

bis
14
Dec

"PINXIT"


Katholische Akademie in Bayern
Katholische Akademie in Bayern

07.05.2024 bis 14.12.2024 in München

PINXIT nimmt Bezug auf Gemäldesignaturen der Frühen Neuzeit: so signierten Maler ihre Bildwerke. Sie unterstrichen damit sowohl ihre individuelle Autorschaft als auch den, seit der Renaissance erkämpften, hohen Stellenwert der Malerei. In der Klasse von Anke Doberauer wird beinahe ausschließlich gemalt. In den untereinander dialogisierenden Arbeite...


Haus der Kunst

23.02.2024 bis 15.12.2024 in München

"Afterglow" der Künstlerin Luisa Baldhuber (geb. 1994, München) greift die Ideen rund um die Gestaltung des Münchner Englischen Gartens auf und überträgt diese als Rauminstallation aus Licht und Wandmalerei in den Personaleingang des Haus der Kunst. Die englischen Landschaftsgärten des 18. und 19. Jahrhunderts spiegelten das Prinzip einer natürlich...

hinweis   Weitere Infos: "Luisa Baldhuber. Afterglow"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

21.06.2024 bis 23.02.2025 in München

1950 als "Atelier-Restaurant" und Lokal der Münchner Kunstszene im Ostflügel des Haus der Kunst eingerichtet, entwickelte sich das P1 seit Mitte der 1980er Jahre zu einem der begehrenswertesten Orten der Club-Landschaft in Deutschland. Über das P1 gibt es unzählige Geschichten: Whitney Houstons erstes Konzert vor europäischem Publikum, eine Party f...

hinweis   Weitere Infos: "Glamour und Geschichte. 40 Jahre P1"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Dauer
Ausstellung
tetartet

Dauerausstellung

Die Arbeiten von Uwe Fehrmann sind nun auf tetartet.de zu sehen ...

hinweis   Weitere Infos: "Politisches Bild? "
hinweis   Weitere Infos: tetartet

... und in anderen Orten

von fraunberg art gallery

13.06.2024 bis 08.08.2024 in Düsseldorf

Eine spannende Begegnung künstlerischer Positionen aus der Schweiz, Leipzig und Düsseldorf erwartet Sie in unserer Sommer-Ausstellung in der Galerie. Entdecken Sie Highlights der nationalen und internationalen Kunstszene, deren Werke uns auf die Reise durch abstrakte und figurative Sujets entführen. ...

hinweis   Weitere Infos: "DISCOVER"
Hinweis   Weitere Infos: von fraunberg art gallery

FRANK FLUEGEL GALERIE

08.05.2024 bis 15.08.2024 in Nürnberg

FRANK FLUEGEL GALERIE mit Standorten in Nuernberg und Kitzbuehel zeigt im Frühjahr 2024 Originale und Unikate der Street Art von FRINGE, XOOOOX und Mr. Brainwash. Darunter auch das berühmte Balloon Girl, der Banksy Thrower, Charlie Chaplin oder Einstein. Streetart, oder oft auch Urban Art genannt, ist unangepasst und voller Fantasie. Streetart ü...

hinweis   Weitere Infos: "Street-Art Ausstellung 2024 | Mr. Brainwash | BANKSY | FRINGE | XOOOOX "
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Galerie Thomas Schulte

29.06.2024 bis 24.08.2024 in Berlin

Während Robert Mapplethorpes Fotografien von Blumen allgemein bekannt sind, wird die Rolle der Objekte, die oft in seinen sorgfältig konstruierten Kompositionen auftauchen, weniger beachtet. Die Vasen und Schalen in diesen Stillleben, die häufig aus der eigenen Sammlung des Künstlers stammten, zeugen von einer tiefen Wertschätzung für Design - und ...

hinweis   Weitere Infos: "Behold the Lowly Vessel"
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

Galerie Thomas Schulte

29.06.2024 bis 24.08.2024 in Berlin

Im Corner Space präsentiert die Galerie Thomas Schulte die neue Ausstellung "About Us" von Richard Deacon. Mit zwei Arbeiten, einer fast lebensgroßen Stahlskulptur und einer filigranen schwarz-weißen Wandzeichnung, verbindet die Ausstellung zwei grundlegende Medien des Künstlers: Zeichnung und Skulptur. Beide Werke demonstrieren nicht nur Deacons B...

hinweis   Weitere Infos: "Richard Deacon: About Us"
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

FRANK FLUEGEL GALERIE

21.06.2024 bis 31.08.2024 in Nürnberg

Neue Skulptur von Markus Lüpertz erschienen. Der Bär Echtgoldedition. Markus Lüpertz Der Bär / The Bear 2024 40 x 14 x 11 cm Auflage 10 Bronzeskulptur mit Blattgoldüberzug....

hinweis   Weitere Infos: "Markus Lüpertz - Der Bär - Gold | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Gemäldegalerie Dachau

17.05.2024 bis 15.09.2024 in Dachau

»Zurück zur Natur« war der Leitspruch der Maler:innen von Barbizon. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich dieser Gedanke in der europäischen Welt, als in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Landschaftsmaler:innen nach neuen Ausdrucksformen und Motiven suchten. Sie folgten dem Leitsatz: »Die Natur ist der beste Lehrmeister«. All diese Ideen wurden ...

hinweis   Weitere Infos: "Auf Spurensuche. Der Mensch und die Landschaft"
Hinweis   Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

FRANK FLUEGEL GALERIE

31.07.2024 bis 25.09.2024 in Nürnberg

Frank Fluegel Galerie mit Standorten in Nürnberg/Deutschland und Kitzbühel/Österreich freut sich eine neue Sommer Ausstellung mit David Shrigley unter dem Titel Pink Pink Summer präsentieren zu können. Gezeigt werden Arbeiten aus dem umfangreichen Bestand der internationalen Galerie von Juli 2024 bis September 2024.David Shrigley ist ein britisc...

hinweis   Weitere Infos: "David Shrigley - Pink Pink Summer | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE


FRANK FLUEGEL GALERIE

14.12.2023 bis 14.12.2024 in Nürnberg

Freesia (Albertina 798) ist ein Holzschnitt des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz und zeigt wie so oft in seinem Sujet stark vergrösserte Blumen. Seine Werke zeichnen sich häufig durch kühne, vereinfachte Formen und eine Konzentration auf zeitgenössische Themen aus. Er gilt nicht zuletzt deshalb auch als Meister des "Cool Painting" analog zu Mi...

hinweis   Weitere Infos: "Alex Katz Freesia Flowers neue Grafikedition | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

09.05.2023 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Orit Fuchs, geboren am 25. Dezember 1970 in Holon, Israel, lebt und arbeitet heute in Tel Aviv. Sie ist eine Geschichtenerzählerin mit einem tiefen, reinen und unstillbaren Appetit auf künstlerischen Selbstausdruck. Ihre Medien sind vielfältig: Bildhauerei, Malerei, Typografie, Illustration, Stricken, Fotografie und vieles mehr - was immer sich am ...

hinweis   Weitere Infos: "Orit Fuchs - Neu repräsentiert von FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

04.02.2024 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Tel Aviv/Kitzbuehel/Nuernberg 03.02.2024 Der isralische Künstler David Gerstein feiert im Jahr 2024 seinen 80. Geburtstag. FRANK FLUEGEL GALERIE mit Standorten in Kitzbühel/Österreich und Nürnberg/Deutschland gratuliert von ganzem Herzen zu diesem Ereignis. David Gerstein wurde im November 1944 in Jerusalem (Israel) geboren. Er lebt und arbeitet ...

hinweis   Weitere Infos: "David Gerstein wird 80 Jahre | 2024 FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

18.05.2024 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Markus Lüpertz - Die Elfe und der tanzende Bär. Markus Lüpertz‘ Bronzeskulptur "Die Elfe und der tanzende Bär" geht zurück auf eine Grafik des Künstlers Max Klinger aus dem Jahr 1881. Max Klinger war ein deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker, dessen Werk vornehmlich dem Symbolismus zuzuordnen ist. Die Skulptur von Markus Lüpertz ist ein faszinie...

hinweis   Weitere Infos: "Markus Lüpertz - Die Elfe und der tanzende Bär - Bronze Skulptur"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Museum Ludwig

Dauerausstellung

Es erschien den Kölnern wie eine Botschaft aus einer besseren Welt, als Josef Haubrich 1946 seine Schätze der Stadt übergab. Diese Kunst hatte man schon verloren geglaubt. Nun zog sie in einer triumphalen Wanderausstellung durch Deutschland und Europa. Heute ist die Sammlung im Museum Ludwig untergebracht. Sie gilt als eine der besten des Expressio...

hinweis   Weitere Infos: "Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig "
Hinweis   Weitere Infos: Museum Ludwig

Käthe Kollwitz Museum Köln

Dauerausstellung

HERZLICH WILLKOMMEN IM KÄTHE KOLLWITZ MUSEUM ONLINE Wir laden Sie ein, die ständige Sammlung des Museums in einem virtuellen Ausstellungsbesuch zu entdecken. www.rundgang-kollwitz.de - Folgen Sie den roten Markierungen für einen thematischen Rundgang durch die Sammlung. - Erkunden Sie das Museum über die grauen Markierungen auf eigene Faust. ...

hinweis   Weitere Infos: "360° Rundgang - Das Käthe Kollwitz Museum Köln online erleben"
Hinweis   Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

Galerie Klose

26.07.2024 bis 26.08.2024 in Essen

Am 26. Juli 2024 um 19 Uhr eröffnen wir die Gruppenausstellung BIG CITY LIGHTS. Ausgestellt wird eine Vielfalt an Werken, die das dynamische und oft kontrastreiche Leben in der Großstadt beleuchten. Die Ausstellung umfasst neben Malerei auch Fotografie. Jedes Werk präsentiert eine individuelle Perspektive, Interpretation und Darstellung der urban...

hinweis   Weitere Infos: "BIG CITY LIGHTS"
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Klose

bis
01
Sep

"swamping "


Kunstverein Friedrichshafen
Kunstverein Friedrichshafen

05.07.2024 bis 01.09.2024 in Friedrichshafen

der Kunstverein Friedrichshafen zeigt vom 5. Juli bis 1. September 2024 unter dem Titel swamping eine Einzelausstellung von Xiaopeng Zhou. Aus Bildbeschreibungen und Künstlerbiografien zauberte Rainer Maria Rilke eine Ode an die Moorlandschaft. Auch Zhou fühlt diese Verbundenheit mit der kargen Landschaft des Moors und präsentiert in der Ausstel...