Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"Zerlegt! Montiert!"

Museum Ratingen

> <



f Messeservice g+

Ausstellung in Ratingen : "Zerlegt! Montiert!"



KünstlerIN:
Nadin Maria Rüfenacht Christopher Muller Anett Stuth

Zeitraum: 29.01.2016 bis 22.05.2016

Collagen zählen zu den großen Kunstformen der Moderne. Ob Kubismus, Konstruktivismus oder Dadaismus - stets gilt das collagierte Werk als das adäquate Mittel zum Ausloten von Grenzen und deren Überwindung. In der Ausstellung "Zerlegt! Montiert!" präsentiert das Museum Ratingen Collagen der aktuellen Foto-Künstler Nadin Maria Rüfenacht, Anett Stuth und Christopher Muller.

Nadin Maria Rüfenacht, die bei Timm Rautert in Leipzig studierte, montiert in ihren Arbeiten vielfach Fragmente von menschlichen, tierischen und pflanzlichen Formen zu grotesken Figuren und bedient sich dabei Abbildungen aus kunsthistorischen oder enzyklopädischen Werken. Anett Stuth, die ebenfalls in Leipzig studierte und heute in Berlin lebt, nutzt in ihren Collagen vorgefundenes Bildmaterial wie Kunstdrucke oder Scans aus den Massenmedien und kombiniert sie mit eigenen, analogen Fotografien. Ihre Arbeiten changieren zwischen Dokumentation und Inszenierung in vielschichtigen Differenzierungen von Imagination und Illusion. Dabei erschafft sie in ihren Montagen neue Wirklichkeiten von Raum, Zeit und Bild. Im Mittelpunkt der Arbeiten von Christopher Muller, der sein Studium u.a. in London und an der Kunstakademie Düsseldorf absolvierte und heute an der Folkwang Universität Essen lehrt, steht die Kombination und Konfrontation weniger, vertrauter Objekte oder Situationsfragmente im Mittelpunkt. Durch die Inszenierung Mullers werden diese nicht selten symbolhaft aufgeladen und mitunter ironisch gebrochen.

Alle Arbeiten der Ausstellung eint, wie der Kunsthistoriker Oliver Zybok im begleitenden Katalog zusammenfasst, "die Artikulation eines Widerspruchs, einer provokativen Hinterfragung gewohnter Zusammenhänge - ob subtil geschnitten, brachial gerissen oder digital montiert." Sie veranschaulichen die Aktualität, die der Technik der Collage auch heute innewohnt.


Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 13 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag: 11 bis 18 Uhr



Internetadresse:  www.museum-ratingen.de

Texte & Bild © Museum Ratingen.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Museum Ratingen

Zeitraum: 29.01.2016 bis 22.05.2016

Adresse:
Grabenstraße 21
40878 Ratingen

AnsprechpartnerIn: Frau Laura Schraml

Telefon: 02102 550 4181
Fax:         02102 550 9418
Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 13 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag: 11 bis 18 Uhr


Museum Ratingen

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


  28.06.2019 bis 06.10.2019
ⓘ   das es geschieht
  Museum Ratingen

... und in anderen Orten

  19.10.2019
ⓘ   Die Lange Nacht der Münchner Museen 2019
  / München
  02.11.2019
ⓘ   Museumsnacht Köln am 2. November 2019
  / Köln
  21.09.2019 bis 22.09.2019
ⓘ   KUNSTPUNKTE 2019 offene Ateliers in Düsseldorf
  Kulturamt Düsseldorf / Axel Heibel
  29.06.2019 bis 22.09.2019
ⓘ   Otto Boll
  Skulpturenpark Waldfrieden / Wuppertal
  04.07.2019 bis 29.09.2019
ⓘ   Kollwitz im Esszimmer - Leben mit ›schwerer Kost‹ ...
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  10.11.2018 bis 06.10.2019
ⓘ   Sebastian - Chronik einer Arbeit
  Museum DKM / Duisburg
  21.10.2018 bis 06.10.2019
ⓘ   Ausgang offen - Neues aus der Sammlung
  kunsthalle weishaupt / Ulm
  06.09.2019 bis 18.10.2019
ⓘ   Everything is up in the air, thus our vertigo
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  07.09.2019 bis 19.10.2019
ⓘ   Quartet
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  14.09.2019 bis 02.11.2019
ⓘ   Waiting until Heaven is Done
  Galerie Rothamel Erfurt
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  10.10.2019 bis 05.01.2020
ⓘ   Berliner Realismus - Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  05.09.2019 bis 26.01.2020
ⓘ   Micro Era - Medienkunst aus China
  Kulturforum Berlin
  26.09.2019 bis 20.03.2020
ⓘ   XOOOOX - Hidden Tracks. Ausstellungseröffnung Berliner Street Art bei Galerie Frank Fluegel
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  01.09.2019 bis 31.03.2020
ⓘ   Thomas Ruff Substrat neue Edition erschienen
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  29.05.2019 bis 21.09.2019
ⓘ   UNERWÜNSCHT!
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  30.03.2019 bis 22.09.2019
ⓘ   Der Alt-Right Komplex Der Alt-Right Komplex
  HMKV (Hartware MedienKunstVerein) im Dortmunder U
  27.09.2019 bis 29.09.2019
ⓘ   Ortstermin 19 'Fata Morgana - Täuschung oder Vision?'
  Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten / Berlin
  22.06.2019 bis 30.09.2019
ⓘ   Verborgen - Hidden
  Aliseo Art Project / Gengenbach
  29.05.2019 bis 06.10.2019
ⓘ   VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2019
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  27.06.2019 bis 12.10.2019
ⓘ   MICHAEL LAUTERJUNG. DIE WUCHT DER ORDNUNG
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  27.09.2019 bis 26.10.2019
ⓘ   'back there'
  Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten / Berlin
  06.09.2019 bis 26.10.2019
ⓘ   Puvis de Chavannes
  Michael Werner Kunsthandel / Köln
  06.09.2019 bis 31.10.2019
ⓘ   Georg Scholz ( 1890 - 1945 ) Graphik
  Galerie Berinson / Berlin
  27.10.2019 bis 09.11.2019
ⓘ   City-ART-Kaden
  City-Arkaden Wuppertal
  06.09.2019 bis 10.11.2019
ⓘ   GIJS MILIUS - DER KAMPF DER KINDER (Vernissage: 05.September.2019, 19:00 Uhr)
  Dortmunder Kunstverein
  14.09.2019 bis 17.11.2019
ⓘ   EMERGING ARTISTS 2019 - Das Festival für zeitgenössische Kunst aus Dortmund (14. September - 17. November 2019)
  UZWEI im Dortmunder U
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien