schon
beendet

"DON'T FORGET TO SING! Aboriginal Art aus den Western APY Lands"

ARTKELCH // MUSEUM FÜNF KONTINENTE, München

  • Tjala Women's Collaborative, 2017 © Tjala Arts
  • Tjala Women's Collaborative, 2017 © Tjala Arts


f Messeservice

Ausstellung in München : "DON'T FORGET TO SING! Aboriginal Art aus den Western APY Lands"



Künstler:
Angkaliya Curtis, Barbara Moore, Bernard Tjalkuri, Brenton Ken, Freddy Ken, Ginger Wikilyiri, Helen Curtis, Iluwanti Ken, Iyawi Wikilyiri, Keith Stevens, Mick Wikilyiri, Ray Ken, Sandra Ken, Sylvia Ke

Zeitraum: 19.01.2018 bis 25.02.2018

MALEND UND SINGEND DIE WELT ERKLÄREN
Das Malen (wie auch das Singen und Tanzen) hat im Leben der Aborigines der australischen Wüste eine tiefe Bedeutung: es dient dazu, Schöpfungsgeschichten zu erzählen, die die Zusammenhänge der Welt der Anangu (indigene Bevölkerung) aufzeigen. Durch Malen, Tanzen und Singen halten die Künstler ihre Kultur und ihr Gesetz am Leben und huldigen gleichzeitig den Schöpferahnen.
Die Gesetze der Schöpfungsgeschichten (Tjukurpa) sind ein fester Bestandteil des Lebens, der Religion und des Alltags der Anangu. Sie erklären die Erschaffung allen Lebens und geben gleichzeitig Hinweise, wie man ein gutes Leben führen kann. Es gibt eine starke Verbindung zwischen diesem zutiefst spirituellen Dasein und der Erschaffung von Kunstwerken, die Integrität, Schönheit und spirituelle Kraft ausstrahlen. Jüngere Künstler werden ermutigt, sich dieser Ressourcen zu bedienen. Die führenden Künstler arbeiten dafür ununterbrochen und sind überzeugt davon, dass die Weitergabe des traditionellen Wissens an die jüngere Generation äußerst wichtig ist. So ist es nicht ungewöhnlich, dass sich bis zu vier Generationen in den Kunstzentren zum Singen und Malen versammeln und Auszüge aus der Tjukurpa wieder und wieder erzählen.

Gerade in den APY Lands in Südaustralien nahe der Grenze zum Northern Territory legt man größten Wert darauf, die Kultur stark zu halten und auch die jüngeren Generationen mit all dem überlieferten Wissen auszustatten. Nicht zuletzt deshalb sind die APY Lands Schauplatz einer Kunstbewegung, die Anfang der 2000er Jahre ihren Ursprung nahm und die sich binnen kürzester Zeit zu der indigenen Kunstbewegung Australiens entwickelt hat, die die Contemporary Aboriginal Art in diesem Jahrtausend am stärksten geprägt hat. So waren es die Kunstzentren der APY Lands, die in den letzten Jahren den alteingesessenen Künstlerkooperativen förmlich den Rang abliefen.

Vom 19. Januar - 25. Februar 2018 stellt die Freiburger Galerie ARTKELCH im Museum Fünf Kontinente nun zwei der bedeutendsten Kunstzentren in "The Lands" vor: Tjala Arts aus Amata und Tjungu Palya aus Nyapari.
Die Kunst von Tjala Arts ist bekannt für Stilvielfalt, für dynamische und komplexe Muster und eine reichhaltige Farbpalette. Die Künstler interpretieren die Tjukurpa der Region und schaffen Werke voller künstlerischer Integrität, deren Tiefe und Vieldeutigkeit der Betrachter unmittelbar erspüren kann. Hier stehen freie Abstraktion und strenge Kompositionen, topographische Arbeiten und figürliche Darstellungen von Pflanzen und Tieren gleichberechtigt nebeneinander. Vogelperspektive wechselt sich mit Frontalansichten ab, und das teilweise auf einer Leinwand.

Tjungu Palya ist wie Tjala Arts auch ein Kunstzentrum, das Aborigines gehört und von ihnen geleitet wird. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Weitergabe der Kultur und für die nachhaltige Lebensfähigkeit der Gemeinden. Die Motivation für das Vorantreiben der Aktivitäten im Kunstzentrum ist der Wunsch der Künstler, ihre Geschicke selbst in die Hand zu nehmen, Karrierechancen für die Jugend zu entwickeln und lebendige und autarke Gemeinschaften zu bilden. So spielen bis heute Gemeinschaftswerke eine wesentliche Rolle. Sie tragen zum Lernen zwischen den Generationen bei, verstärken das Kontinuum der Weitergabe des Wissens der Tjukurpa und dienen gleichzeitig der Nachwuchsförderung. Großformatige Gemeinschaftsarbeiten stellen auch in München das Herzstück der Ausstellung dar.

Zu den ausgestellten Künstlern gehören: Angkaliya Curtis, Barbara Moore, Bernard Tjalkuri, Brenton Ken, Freddy Ken, Ginger Wikilyiri, Helen Curtis, Iluwanti Ken, Iyawi Wikilyiri, Keith Stevens, Mick Wikilyiri, Ray Ken, Sandra Ken, Sylvia Ken, Tjungkara Ken, Wawiriya Burton, Yaritji Young u.a.

19.01. - 25.02.2018: MUSEUM FÜNF KONTINENTE
Maximilianstraße 42, 80538 München
FON +49 (0)89 210 136 100, FAX +49 (0)89 210 136 247
www.museum-fuenf-kontinente.de
Vernissage: Donnerstag, 18. Januar 2018, 19 Uhr
Einführung in die Ausstellung durch die Kuratorin Robyn Kelch

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Rund um die Ausstellung bietet das Museum ein Begleitprogramm an.

Weiteres Bildmaterial fordern Sie bitte direkt im Museum oder bei ARTKELCH an.

ARTKELCH ist spezialisiert auf die zeitgenössische Kunst der australischen Ureinwohner. Das ist nicht nur die Kunst mit der weltweit längsten Tradition, sondern auch eine der spannendsten modernen Kunstbewegungen der letzten 40 Jahre, deren Sammlerwert spätestens seit der dOCUMENTA (13) auch hierzulande kein Geheimnis mehr ist.
Im Jahre 2014 wurde das Galerieprogramm um zeitgenössische Tapa-Kunst der Ömie aus Papua-Neuguinea erweitert.

Weitere Informationen unter www.artkelch.de.
Ansprechpartner: Sylvia Krings, 0761 - 704 3271, sylvia.krings(at)artkelch.de


Öffnungszeiten:
Die Ausstellung ist Dienstag bis Sonntag von 9:30 bis 17:30 Uhr geöffnet.
Am Faschingsdienstag ist das Museum geschlossen.



Internetadresse:  http://www.artkelch.de

Texte & Bild © ARTKELCH.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


hinweis  Weitere Infos: ARTKELCH // MUSEUM FÜNF KONTINENTE, München

Zeitraum: 19.01.2018 bis 25.02.2018

Adresse:
Maximilianstraße 42
80538 München

AnsprechpartnerIn: Frau Robyn Kelch

Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist Dienstag bis Sonntag von 9:30 bis 17:30 Uhr geöffnet.
Am Faschingsdienstag ist das Museum geschlossen.


ARTKELCH // MUSEUM FÜNF KONTINENTE, München

Kategorien


hinweis   Ausstellung eintragen
Galerie  Galerie eintragen
Kuenstler  Künstler eintragen
Museum  Museum eintragen
Messe  Messe eintragen
Museumsnacht  Museumsnacht eintragen
Info  Infos zu den Einträgen
Login  Login


Haus der Kunst

10.11.2023 bis 03.03.2024 in München

"Meredith Monk. Calling" ist die bislang umfassendste Präsentation zum Schaffen der einflussreichen amerikanischen Künstlerin (geb. 1942, New York City) mit Werken aus sechs Jahrzehnten. Monk, die sich frei zwischen verschiedenen Kunstdisziplinen bewegt, hat mit ihrer Arbeit die Grenzen von Musik, Theater, Tanz, Video und Installation kontinuierlic...

hinweis   Weitere Infos: "Meredith Monk. Calling"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

04.03.2024 in München

Marta Minujín gilt als Wegbereiterin von Happenings, Performance und Pop Art. Sie ist eine der anerkanntesten Nachkriegskünstlerinnen Lateinamerikas und wird oft als argentinischer Andy Warhol bezeichnet. Ihre konzeptuelle und performative Praxis stellt die Beteiligung und Erfahrung des Publikums in den Vordergrund. Durch die Schaffung überraschend...

hinweis   Weitere Infos: "Künstler*innengespräch mit Marta Minujín"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

09.03.2024 in München

Die Live-Ausstellung "Mute" [Stumm] der Künstlerin und Komponistin Pan Daijing wird am 8.3.24 und 9.3.24 durch eine performative Aktivierung eröffnet. Während der Aktivierung sind die Besucher*innen eingeladen, den Ausstellungs­raum mit acht Tänzer*innen zu teilen. "Mute" [Stumm] ist eine komplexe Komposition aus Klang, Licht und Bewegung und ei...

hinweis   Weitere Infos: "Pan Daijing. Eröffnung mit performativer Aktivierung"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Üblacker-Häusl

13.02.2024 bis 10.03.2024 in München

Von der Pandemie zum Krieg in Europa und Nahost, einer Inflation und den immer spürbarer werdenden Auswirkungen des Klimawandels: Angst und Sorge haben sich zum festen Bestandteil des Alltags entwickelt. Dabei sind die potentiellen Bedrohungen für Individuum und Gesellschaft aufgrund des technischen Fortschritts omnipräsent und die Menschen hin- un...

hinweis   Weitere Infos: "VANESSA LUSCHMANN - Age of Anxiety"
hinweis   Weitere Infos: Üblacker-Häusl

Haus der Kunst

08.09.2023 bis 10.03.2024 in München

Die Gruppenausstellung "In anderen Räumen. Environments von Künstlerinnen 1956—1976" beleuchtet die grundlegenden Beiträge von Frauen zur Geschichte der Environments. Es werden die Arbeiten von elf Künstlerinnen aus drei Generationen Asiens, Europas sowie Nord- und Südamerikas präsentiert: Judy Chicago, Lygia Clark, Laura Grisi, Aleksandra Kasuba, ...

hinweis   Weitere Infos: "In anderen Räumen. Environments von Künstlerinnen 1956 - 1976"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Pop-up Kulturplattform

08.03.2024 bis 14.03.2024 in München

Die Ausstellung "Vom Dunkel ins Licht: Inspire Inclusion" ist anlässlich des Weltfrauentages ein lauter, fast provokanter künstlerischer Aufschrei von Alexandra Kordas gegen Gewalt gegen Frauen und Kinder und die grausamen Folgen, um ihre Abscheu gegenüber sexueller Gewalt bzw. jeglicher Gewalt zum Ausdruck zu bringen. Die Werke sind aber au...

hinweis   Weitere Infos: "Vom Dunkel ins Licht: Inspire Inclusion, Ausstellung der Münchner Künstlerin Alexandra Kordas zum Weltfrauentag"
hinweis   Weitere Infos: Pop-up Kulturplattform

Galerie Klüser

01.02.2024 bis 16.03.2024 in München

Milen Till wurde 1984 in München geboren. Er studierte Malerei und Grafik bei Prof. Gregor Hildebrandt an der Akademie der Bildenden Künste in München, wo er als Meisterschüler 2022 sein Diplom absolvierte. In seinen konzeptuellen Arbeiten zitiert Till häufig Ikonen der Kunstgeschichte und Popkultur, aber auch Alltagsgegenstände, welche in neuem Ko...

hinweis   Weitere Infos: "Parkett"
hinweis   Weitere Infos: Galerie Klüser

Haus der Kunst

09.03.2024 bis 14.04.2024 in München

Die Live-Ausstellung der Künstlerin und Komponistin Pan Daijing (geb. 1991, Guiyang, China) umfasst Choreografie, architektonische Intervention, Klang und Video. Ihre bisher größte Einzelausstellung kann wie eine Landschaft aus installativen und performativen Elementen erkundet werden. Sie lädt das Publikum zu einer Reise ein, die sich über die ges...

hinweis   Weitere Infos: "Pan Daijing. Mute"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

08.09.2023 bis 28.04.2024 in München

WangShui (geb. 1986, USA) arbeitet mit Video, Installation und Malerei um die intimen Verflechtungen von Menschen und Maschinen zu erkunden. Die Ausstellung "Toleranzfenster" am Haus der Kunst verbindet virtuelle und reale Räume. Im Live-Experiment erprobt sie, wie Technologien das menschliche Bewusstsein beeinflussen....

hinweis   Weitere Infos: "WangShui. Toleranzfenster"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

30.06.2023 bis 28.04.2024 in München

Die Ausstellungsreihe "Archives in Residence" in der Archiv Galerie des Haus der Kunst rückt autonome Archive als alternative Orte der Wissensproduktion in den Fokus. 2023 wird die Reihe mit Zeugnissen des subkulturellen Aufbruchs und antiautoritärer Protestbewegungen fortgesetzt....

hinweis   Weitere Infos: "Archives in Residence. Archiv Galerie. Archiv 451 / Trikont Verlag"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

mcbw hub

11.05.2024 bis 19.05.2024 in München

Die von bayern design veranstaltete munich creative business week mcbw ist Deutschlands größter Designevent und Plattform fu¨r neue Ideen, Trends und Kreativität. Sie fördert den interdisziplinären Austausch und macht Design umfassend erlebbar, indem sie u¨ber neun Tage Designer:innen, Fachleute, Unternehmen und Studierende aus Disziplinen wie De...

hinweis   Weitere Infos: "munich creative business week 2024"
hinweis   Weitere Infos: mcbw hub


Haus der Kunst

17.05.2024 bis 14.07.2024 in München

Das Haus der Kunst heißt auch in 2024 wieder die Preisträger*innen des euward European Award für Malerei und Grafik willkommen. Seit 2000 verleiht die Augustinum Stiftung alle drei Jahre den Preis mit dem Ziel, Künstler*innen im Kontext von geistiger Behinderung innerhalb des Ausstellungsbetriebs zu Sichtbarkeit und Anerkennung zu verhelfen. Sam...

hinweis   Weitere Infos: "Samaneh Atef, Belén Sánches, Desmond Tjonakoy. euward9"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

05.04.2024 bis 22.09.2024 in München

Seit mehr als sechs Jahrzehnten beschäftigt sich Liliane Lijn (geb. 1939, New York City, USA) mit der Schnittstelle zwischen Bildender Kunst, Literatur und wissenschaftlichem Denken. Sie hat ein umfangreiches Werk geschaffen, das Skulpturen, ortsbezogene Installationen, Gemälde und bewegte Bilder umfasst. Ihr Werk zeigt eine Verbundenheit mit surre...

hinweis   Weitere Infos: "Liliane Lijn. Arise Alive"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

26.04.2024 bis 13.10.2024 in München

Das sechs Jahrzehnte umfassende, transmediale Lebenswerk von Rebecca Horn (geb. 1944, Deutschland) befasst sich mit dem Thema der Existenz und der Verwischung der Grenzen zwischen Natur und Kultur, Technologie und biologischem Kapital sowie dem Menschlichen und Nichtmenschlichen. Ob man die Künstlerin als Erfinderin, Regisseurin, Autorin, Komponist...

hinweis   Weitere Infos: "Rebecca Horn"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

28.07.2023 bis 27.10.2024 in München

Mit dem neuen, spielerischen Werk "Sitzung" des renommierten italienischen Designers Martino Gamper wird die Mittelhalle im Haus der Kunst zu einem neuen, sich ständig weiterentwickelnden sozialen Raum, zu einem Ort der Bewegung und Begegnung. Als Artist-in-Residence wird Martino Gamper eine Reihe neu gestalteter Stühle entwerfen, eine Weiterent...

hinweis   Weitere Infos: "Martino Gamper. Sitzung"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

... und in anderen Orten

Gemäldegalerie Dachau

20.10.2023 bis 10.03.2024 in Dachau

Die Entstehung der Künstlerkolonie Tervuren ist nicht ohne den regen künstlerischen Austausch zwischen Paris und Brüssel im 19. Jahrhundert zu erklären. In dem unweit von Brüssel gelegenen Städtchen Tervuren, das im Mittelalter Sommersitz der kunstsinnigen Herzöge von Brabant war und dessen »Zonienwald« besonders viele malerische Motive bot, entsta...

hinweis   Weitere Infos: "Tervuren. Eine belgische Künstlerkolonie"
Hinweis   Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

Gemäldegalerie Dachau

10.03.2024 in Dachau

Führung am letzten Tag der Ausstellung »Tervuren. Eine belgische Künstlerkolonie« Gemäldegalerie 4.- Euro zzgl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]...

hinweis   Weitere Infos: "Führung »Tervuren. Eine belgische Künstlerkolonie«"
Hinweis   Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

KünstlerhausDortmund

03.02.2024 bis 14.03.2024 in Dortmund

Inner Mining / Outer Mining: A global constellation 3. Februar - 14. März Gruppenausstellung mit künstlerischen Positionen aus Südafrika und Westeuropa Eröffnung am Freitag, 2. Februar, um 19 Uhr im Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund Was haben Influencer*innen in den sozialen Medien mit Minenarbeiter*innen in Südafrika u...

hinweis   Weitere Infos: "Inner Mining / Outer Mining"
Hinweis   Weitere Infos: KünstlerhausDortmund

FRANK FLUEGEL GALERIE

04.09.2023 bis 15.03.2024 in Nürnberg

Neue Unikate von Mr. Brainwash eingetroffen. FRANK FLUEGEL GALERIE vertritt seit 2012 den Künstler Mr. Brainwash im deutschsprachigen Raum. Nach dem Auktionsrekord in London für ein Banksy Gemälde bei Sothebys in London 2019 gerät die Street Art immer mehr in den Fokus der Sammler. Geboren 1966 als Thierry Guetta in Garges-lès-Gonesse bei Par...

hinweis   Weitere Infos: "Mr. Brainwash Juxtapose 2023 | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

10.12.2023 bis 28.03.2024 in Nürnberg

KATHERINE BERNHARDT - neue Kunstwerke 2024. Katherine Bernhardts Arbeit wurde durch ihre Liebe zu Mustern und Farben und ihre unordentliche Mutter inspiriert. Sie wurde 1975 in Clayton, Missouri, in der Nähe von St. Louis, geboren. Ihre Mutter war eine Sammlerin, die alles von Zeitungen über Eiscremeformen bis hin zu alten Möbeln aus Nachlässen ...

hinweis   Weitere Infos: "Katherine Bernhardt - new works 2024"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

07.12.2023 bis 31.03.2024 in Kitzbühel

Zum sechsten Mal in Folge zeigt FRANK FLUEGEL GALERIE in Kitzbuehel neue Arbeiten des US-amerikanischen Street Art Künstlers Mr. Brainwash unter dem Titel "Art in the Alps" in den historischen Räumen des Schloss Lebenberg. Wie jedes Jahr sind in der Gamsstadt unterhalb des Hahnenkamms in der Wintersaison Street Art Werke bei FRANK FLUEGEL GAL...

hinweis   Weitere Infos: "Mr. Brainwash Ausstellung - Art in the Alps - Schloss Lebenberg | FRANK FLUEGEL GALERIE KITZBUEHEL"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

01.12.2023 bis 31.03.2024 in Nürnberg

Im Dezember 2023 sind neue Unikate des Street Art Künstlers XOOOOX bei FRANK FLuEGEL GALERIE eingetroffen, die allesamt in der aktuellen Ausstellung zu sehen sind. Iwia (Bl) ist ein Mixed Media Unikat des Street Art Künstlers XOOOOX. Die Straßen der Stadt sind zu einer Leinwand für künstlerischen Ausdruck geworden, ein Zeugnis der grenzenlosen Krea...

hinweis   Weitere Infos: "XOOOOX Street Art Ausstellung - Portraits and Poets | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

01.12.2023 bis 25.04.2024 in Nürnberg

Dezember 2023 Nürnberg/New York. Am 30. November 2023 ist die neue original Grafik des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz mit dem Titel "Autumn 4" erschienen. Die Grafik ist handsigniert und nummeriert in einer Auflage von 75 Exemplaren. Autumn 4 ist eine original Grafik des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz. Das Ölgemälde nachdem diese G...

hinweis   Weitere Infos: "Alex Katz Ausstellung 2024 - Autumn 4 | FRANK FLUEGEL GALERIE "
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

GALERIE FRANK FLUEGEL

21.10.2023 bis 28.04.2024 in Nürnberg

Im Jahr 2022 findet die erste grosse Retrospektive des Künstlers Alex Katz anlässlich seines 95. Geburtstages statt. Er lebt und arbeitet heute in New York. Unter dem Titel Alex Katz - Gathering zeigt das Guggenheim Museum in New York zahlreiche Gemälde, Zeichnungen und Grafiken von Alex Katz. Die Originalgrafik "Porcelain Beauty Ariel" von Alex...

hinweis   Weitere Infos: "Alex Katz - Gathering | FRANK FLUEGEL GALERIE - Ausstellung Guggenheim Museum New York"
Hinweis   Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

von fraunberg art gallery

14.03.2024 bis 30.04.2024 in Düsseldorf

SAISONSTART 2024 Unsere aktuelle Ausstellung zeigt neue Werke des etablierten Malers Kenneth Blom in Gegenüberstellung zu den unverwechselbaren Objekten von Maxim Wakultschik. Blom ist ein zeitgenössischer norwegischer Maler, in dessen Werk architektonische Strukturen eindeutig ein wichtiger Teil sind. Sie werden oft mit gestischen Pinselstric...

hinweis   Weitere Infos: "RECENT WORKS"
Hinweis   Weitere Infos: von fraunberg art gallery

Halle für Kunst

16.03.2024 bis 19.05.2024 in Graz

"I make these paintings, because I see painting going in a direction I don't want. It's either too sweet or too critical." Katherine Bradford im Gespräch mit Karen Wilkin, When the Swimmers Climb Out of the Water, New York, 2018 Die HALLE FÜR KUNST Steiermark freut sich, die erste institutionelle Ausstellung von Katherine Bradford in Europa aus...

hinweis   Weitere Infos: "American Odyssey"
Hinweis   Weitere Infos: Halle für Kunst

FRANK FLUEGEL GALERIE

28.12.2023 bis 30.06.2024 in Nürnberg

David Shrigley ist ein britischer Künstler. Er lebt und arbeitet heute in Glasgow. Er wurde 1968 in Macclesfield, GB geboren und hat an der Glasgow School of Art studiert. Er ist in erster Linie für seine satirischen Zeichnungen mit Text bekannt, die sich mit schwarzem Humor über die Banalität alltäglicher Situationen lustig machen und sie zur Scha...

hinweis   Weitere Infos: "David Shrigley Ausstellung 2024 new works | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

14.12.2023 bis 14.12.2024 in Nürnberg

Freesia (Albertina 798) ist ein Holzschnitt des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz und zeigt wie so oft in seinem Sujet stark vergrösserte Blumen. Seine Werke zeichnen sich häufig durch kühne, vereinfachte Formen und eine Konzentration auf zeitgenössische Themen aus. Er gilt nicht zuletzt deshalb auch als Meister des "Cool Painting" analog zu Mi...

hinweis   Weitere Infos: "Alex Katz Freesia Flowers neue Grafikedition | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

09.05.2023 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Orit Fuchs, geboren am 25. Dezember 1970 in Holon, Israel, lebt und arbeitet heute in Tel Aviv. Sie ist eine Geschichtenerzählerin mit einem tiefen, reinen und unstillbaren Appetit auf künstlerischen Selbstausdruck. Ihre Medien sind vielfältig: Bildhauerei, Malerei, Typografie, Illustration, Stricken, Fotografie und vieles mehr - was immer sich am ...

hinweis   Weitere Infos: "Orit Fuchs - Neu repräsentiert von FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

04.02.2024 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Tel Aviv/Kitzbuehel/Nuernberg 03.02.2024 Der isralische Künstler David Gerstein feiert im Jahr 2024 seinen 80. Geburtstag. FRANK FLUEGEL GALERIE mit Standorten in Kitzbühel/Österreich und Nürnberg/Deutschland gratuliert von ganzem Herzen zu diesem Ereignis. David Gerstein wurde im November 1944 in Jerusalem (Israel) geboren. Er lebt und arbeitet ...

hinweis   Weitere Infos: "David Gerstein wird 80 Jahre | 2024 FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Museum Ludwig

Dauerausstellung

Es erschien den Kölnern wie eine Botschaft aus einer besseren Welt, als Josef Haubrich 1946 seine Schätze der Stadt übergab. Diese Kunst hatte man schon verloren geglaubt. Nun zog sie in einer triumphalen Wanderausstellung durch Deutschland und Europa. Heute ist die Sammlung im Museum Ludwig untergebracht. Sie gilt als eine der besten des Expressio...

hinweis   Weitere Infos: "Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig "
Hinweis   Weitere Infos: Museum Ludwig