schon
beendet

"DON'T FORGET TO SING! Aboriginal Art aus den Western APY Lands"

ARTKELCH // MUSEUM FÜNF KONTINENTE, München

  • Tjala Women's Collaborative, 2017 © Tjala Arts
  • Tjala Women's Collaborative, 2017 © Tjala Arts


f Messeservice

Ausstellung in München : "DON'T FORGET TO SING! Aboriginal Art aus den Western APY Lands"



Künstler:
Angkaliya Curtis, Barbara Moore, Bernard Tjalkuri, Brenton Ken, Freddy Ken, Ginger Wikilyiri, Helen Curtis, Iluwanti Ken, Iyawi Wikilyiri, Keith Stevens, Mick Wikilyiri, Ray Ken, Sandra Ken, Sylvia Ke

Zeitraum: 19.01.2018 bis 25.02.2018

MALEND UND SINGEND DIE WELT ERKLÄREN
Das Malen (wie auch das Singen und Tanzen) hat im Leben der Aborigines der australischen Wüste eine tiefe Bedeutung: es dient dazu, Schöpfungsgeschichten zu erzählen, die die Zusammenhänge der Welt der Anangu (indigene Bevölkerung) aufzeigen. Durch Malen, Tanzen und Singen halten die Künstler ihre Kultur und ihr Gesetz am Leben und huldigen gleichzeitig den Schöpferahnen.
Die Gesetze der Schöpfungsgeschichten (Tjukurpa) sind ein fester Bestandteil des Lebens, der Religion und des Alltags der Anangu. Sie erklären die Erschaffung allen Lebens und geben gleichzeitig Hinweise, wie man ein gutes Leben führen kann. Es gibt eine starke Verbindung zwischen diesem zutiefst spirituellen Dasein und der Erschaffung von Kunstwerken, die Integrität, Schönheit und spirituelle Kraft ausstrahlen. Jüngere Künstler werden ermutigt, sich dieser Ressourcen zu bedienen. Die führenden Künstler arbeiten dafür ununterbrochen und sind überzeugt davon, dass die Weitergabe des traditionellen Wissens an die jüngere Generation äußerst wichtig ist. So ist es nicht ungewöhnlich, dass sich bis zu vier Generationen in den Kunstzentren zum Singen und Malen versammeln und Auszüge aus der Tjukurpa wieder und wieder erzählen.

Gerade in den APY Lands in Südaustralien nahe der Grenze zum Northern Territory legt man größten Wert darauf, die Kultur stark zu halten und auch die jüngeren Generationen mit all dem überlieferten Wissen auszustatten. Nicht zuletzt deshalb sind die APY Lands Schauplatz einer Kunstbewegung, die Anfang der 2000er Jahre ihren Ursprung nahm und die sich binnen kürzester Zeit zu der indigenen Kunstbewegung Australiens entwickelt hat, die die Contemporary Aboriginal Art in diesem Jahrtausend am stärksten geprägt hat. So waren es die Kunstzentren der APY Lands, die in den letzten Jahren den alteingesessenen Künstlerkooperativen förmlich den Rang abliefen.

Vom 19. Januar - 25. Februar 2018 stellt die Freiburger Galerie ARTKELCH im Museum Fünf Kontinente nun zwei der bedeutendsten Kunstzentren in "The Lands" vor: Tjala Arts aus Amata und Tjungu Palya aus Nyapari.
Die Kunst von Tjala Arts ist bekannt für Stilvielfalt, für dynamische und komplexe Muster und eine reichhaltige Farbpalette. Die Künstler interpretieren die Tjukurpa der Region und schaffen Werke voller künstlerischer Integrität, deren Tiefe und Vieldeutigkeit der Betrachter unmittelbar erspüren kann. Hier stehen freie Abstraktion und strenge Kompositionen, topographische Arbeiten und figürliche Darstellungen von Pflanzen und Tieren gleichberechtigt nebeneinander. Vogelperspektive wechselt sich mit Frontalansichten ab, und das teilweise auf einer Leinwand.

Tjungu Palya ist wie Tjala Arts auch ein Kunstzentrum, das Aborigines gehört und von ihnen geleitet wird. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Weitergabe der Kultur und für die nachhaltige Lebensfähigkeit der Gemeinden. Die Motivation für das Vorantreiben der Aktivitäten im Kunstzentrum ist der Wunsch der Künstler, ihre Geschicke selbst in die Hand zu nehmen, Karrierechancen für die Jugend zu entwickeln und lebendige und autarke Gemeinschaften zu bilden. So spielen bis heute Gemeinschaftswerke eine wesentliche Rolle. Sie tragen zum Lernen zwischen den Generationen bei, verstärken das Kontinuum der Weitergabe des Wissens der Tjukurpa und dienen gleichzeitig der Nachwuchsförderung. Großformatige Gemeinschaftsarbeiten stellen auch in München das Herzstück der Ausstellung dar.

Zu den ausgestellten Künstlern gehören: Angkaliya Curtis, Barbara Moore, Bernard Tjalkuri, Brenton Ken, Freddy Ken, Ginger Wikilyiri, Helen Curtis, Iluwanti Ken, Iyawi Wikilyiri, Keith Stevens, Mick Wikilyiri, Ray Ken, Sandra Ken, Sylvia Ken, Tjungkara Ken, Wawiriya Burton, Yaritji Young u.a.

19.01. - 25.02.2018: MUSEUM FÜNF KONTINENTE
Maximilianstraße 42, 80538 München
FON +49 (0)89 210 136 100, FAX +49 (0)89 210 136 247
www.museum-fuenf-kontinente.de
Vernissage: Donnerstag, 18. Januar 2018, 19 Uhr
Einführung in die Ausstellung durch die Kuratorin Robyn Kelch

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Rund um die Ausstellung bietet das Museum ein Begleitprogramm an.

Weiteres Bildmaterial fordern Sie bitte direkt im Museum oder bei ARTKELCH an.

ARTKELCH ist spezialisiert auf die zeitgenössische Kunst der australischen Ureinwohner. Das ist nicht nur die Kunst mit der weltweit längsten Tradition, sondern auch eine der spannendsten modernen Kunstbewegungen der letzten 40 Jahre, deren Sammlerwert spätestens seit der dOCUMENTA (13) auch hierzulande kein Geheimnis mehr ist.
Im Jahre 2014 wurde das Galerieprogramm um zeitgenössische Tapa-Kunst der Ömie aus Papua-Neuguinea erweitert.

Weitere Informationen unter www.artkelch.de.
Ansprechpartner: Sylvia Krings, 0761 - 704 3271, sylvia.krings(at)artkelch.de


Öffnungszeiten:
Die Ausstellung ist Dienstag bis Sonntag von 9:30 bis 17:30 Uhr geöffnet.
Am Faschingsdienstag ist das Museum geschlossen.



Internetadresse:  http://www.artkelch.de

Texte & Bild © ARTKELCH.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


hinweis  Weitere Infos: ARTKELCH // MUSEUM FÜNF KONTINENTE, München

Zeitraum: 19.01.2018 bis 25.02.2018

Adresse:
Maximilianstraße 42
80538 München

AnsprechpartnerIn: Frau Robyn Kelch

Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist Dienstag bis Sonntag von 9:30 bis 17:30 Uhr geöffnet.
Am Faschingsdienstag ist das Museum geschlossen.


ARTKELCH // MUSEUM FÜNF KONTINENTE, München

Kategorien


hinweis   Ausstellung eintragen
Galerie  Galerie eintragen
Kuenstler  Künstler eintragen
Museum  Museum eintragen
Messe  Messe eintragen
Museumsnacht  Museumsnacht eintragen
Info  Infos zu den Einträgen
Login  Login


Haus der Kunst

21.06.2024 in München

Im Juni kommen für TUNE drei Künstler aus verschiedenen Disziplinen ans Haus der Kunst, die sich in der Westgalerie zu einer besonderen Performance zusammenfinden: DJ Nigga Fox, Márcio Matos und NWAKKE. DJ Nigga Fox und Márcio Matos sind in der Gemeinschaft der Príncipe Discos verwurzelt. Das Plattenlabel aus Lissabon ist in den letzten zehn Jah...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. DJ Nigga Fox, Márcio Matos, NWAKKE. Performance"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

22.06.2024 in München

Im Juni kommen für TUNE drei Künstler aus verschiedenen Disziplinen ans Haus der Kunst, die sich in der Westgalerie zu einer besonderen Performance zusammenfinden: DJ Nigga Fox, Márcio Matos und NWAKKE. DJ Nigga Fox und Márcio Matos sind in der Gemeinschaft der Príncipe Discos verwurzelt. Das Plattenlabel aus Lissabon ist in den letzten zehn Jah...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. DJ Nigga Fox, Márcio Matos, NWAKKE. Künstler*innengespräch"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

22.06.2024 in München

Im Juni kommen für TUNE drei Künstler aus verschiedenen Disziplinen ans Haus der Kunst, die sich in der Westgalerie zu einer besonderen Performance zusammenfinden: DJ Nigga Fox, Márcio Matos und NWAKKE. DJ Nigga Fox und Márcio Matos sind in der Gemeinschaft der Príncipe Discos verwurzelt. Das Plattenlabel aus Lissabon ist in den letzten zehn Jah...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. DJ Nigga Fox, Márcio Matos, NWAKKE. Performance"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

17.05.2024 bis 14.07.2024 in München

Das Haus der Kunst heißt auch in 2024 wieder die Preisträger*innen des euward European Award für Malerei und Grafik willkommen. Seit 2000 verleiht die Augustinum Stiftung alle drei Jahre den Preis mit dem Ziel, Künstler*innen im Kontext von geistiger Behinderung innerhalb des Ausstellungsbetriebs zu Sichtbarkeit und Anerkennung zu verhelfen. Sam...

hinweis   Weitere Infos: "Samaneh Atef, Belén Sánches, Desmond Tjonakoy. euward9"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Galerie Klüser

06.06.2024 bis 03.08.2024 in München

Soloexhibition Gregor Hildebrandt. Vernisssage May 06 2024, 6 - 9 PM. The artist will be present....

hinweis   Weitere Infos: "GREGOR HILDEBRANDT - UTOQUAI"
hinweis   Weitere Infos: Galerie Klüser


Haus der Kunst

05.04.2024 bis 22.09.2024 in München

Seit mehr als sechs Jahrzehnten beschäftigt sich Liliane Lijn (geb. 1939, New York City, USA) mit der Schnittstelle zwischen Bildender Kunst, Literatur und wissenschaftlichem Denken. Sie hat ein umfangreiches Werk geschaffen, das Skulpturen, ortsbezogene Installationen, Gemälde und bewegte Bilder umfasst. Ihr Werk zeigt eine Verbundenheit mit surre...

hinweis   Weitere Infos: "Liliane Lijn. Arise Alive"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

26.04.2024 bis 13.10.2024 in München

Das sechs Jahrzehnte umfassende, transmediale Lebenswerk von Rebecca Horn (geb. 1944, Deutschland) befasst sich mit dem Thema der Existenz und der Verwischung der Grenzen zwischen Natur und Kultur, Technologie und biologischem Kapital sowie dem Menschlichen und Nichtmenschlichen. Ob man die Künstlerin als Erfinderin, Regisseurin, Autorin, Komponist...

hinweis   Weitere Infos: "Rebecca Horn"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

28.07.2023 bis 27.10.2024 in München

Mit dem neuen, spielerischen Werk "Sitzung" des renommierten italienischen Designers Martino Gamper wird die Mittelhalle im Haus der Kunst zu einem neuen, sich ständig weiterentwickelnden sozialen Raum, zu einem Ort der Bewegung und Begegnung. Als Artist-in-Residence wird Martino Gamper eine Reihe neu gestalteter Stühle entwerfen, eine Weiterent...

hinweis   Weitere Infos: "Martino Gamper. Sitzung"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

27.04.2024 bis 29.10.2024 in München

Recuerdos II ist eine neue Klanginstallation des Künstlers Jim C. Nedd, die vom Haus der Kunst für den Terrassensaal in Auftrag gegeben wurde, und vom 27.4.—29.10.24 dort installiert ist. Jim C. Nedd ist Fotograf, Künstler und Musiker mit Wurzeln in Kolumbien und Italien. In seinem Werk Recuerdos II erforscht er die kraftvolle Verbindung zwi...

hinweis   Weitere Infos: "TUNE. Jim C. Nedd. Recuerdos II (Memories II)"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Galerie Abert

01.11.2016 bis 01.11.2024 in München

Malerei, ein Zyklus. Frauen aus Paris um das Thema Genuß, Freude. ...

hinweis   Weitere Infos: "Jouissance- Frauen aus Paris, Gegenständliche Malerei"
hinweis   Weitere Infos: Galerie Abert

bis
14
Dec

"PINXIT"


Katholische Akademie in Bayern
Katholische Akademie in Bayern

07.05.2024 bis 14.12.2024 in München

PINXIT nimmt Bezug auf Gemäldesignaturen der Frühen Neuzeit: so signierten Maler ihre Bildwerke. Sie unterstrichen damit sowohl ihre individuelle Autorschaft als auch den, seit der Renaissance erkämpften, hohen Stellenwert der Malerei. In der Klasse von Anke Doberauer wird beinahe ausschließlich gemalt. In den untereinander dialogisierenden Arbeite...


Haus der Kunst

23.02.2024 bis 15.12.2024 in München

"Afterglow" der Künstlerin Luisa Baldhuber (geb. 1994, München) greift die Ideen rund um die Gestaltung des Münchner Englischen Gartens auf und überträgt diese als Rauminstallation aus Licht und Wandmalerei in den Personaleingang des Haus der Kunst. Die englischen Landschaftsgärten des 18. und 19. Jahrhunderts spiegelten das Prinzip einer natürlich...

hinweis   Weitere Infos: "Luisa Baldhuber. Afterglow"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst

Haus der Kunst

21.06.2024 bis 23.02.2025 in München

1950 als "Atelier-Restaurant" und Lokal der Münchner Kunstszene im Ostflügel des Haus der Kunst eingerichtet, entwickelte sich das P1 seit Mitte der 1980er Jahre zu einem der begehrenswertesten Orten der Club-Landschaft in Deutschland. Über das P1 gibt es unzählige Geschichten: Whitney Houstons erstes Konzert vor europäischem Publikum, eine Party f...

hinweis   Weitere Infos: "Glamour und Geschichte. 40 Jahre P1"
hinweis   Weitere Infos: Haus der Kunst


Dauer
Ausstellung
tetartet

Dauerausstellung

Die Arbeiten von Uwe Fehrmann sind nun auf tetartet.de zu sehen ...

hinweis   Weitere Infos: "Politisches Bild? "
hinweis   Weitere Infos: tetartet

... und in anderen Orten

20.06.2024 in Dresden

Im und um das Barockviertel laden zur nun schon 17. "LANGEN NACHT …" die Galeristen und Museen ein, Kunst ganz nah zu erleben: Ob Fotografie, Installation, Grafik, Malerei oder Plastik, umrahmt von Musik und Performaces - Kunst hat ebenso wie unser Quartier zahlreiche Facetten, die es lohnt zu entdecken! Es sind alle kunstinteressierten Gäste will...

hinweis   Weitere Infos: "LANGE NACHT der GALERIEN und Museen"

Galerie Thomas Schulte

27.04.2024 bis 15.06.2024 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte freut sich, anlässlich des diesjährigen Gallery Weekend Berlin eine Einzelausstellung mit installativen Arbeiten von Matt Mullican zu präsentieren. "New Edinburgh Encyclopedia", 1825" zeigt eine Reihe von montierten Bildern und Objekten aus Metall, Papier und Glas, die den langjährigen enzyklopädischen Ansatz des Künstler...

hinweis   Weitere Infos: "New Edinburgh Encyclopedia, 1825"
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

FRANK FLUEGEL GALERIE

28.12.2023 bis 30.06.2024 in Nürnberg

David Shrigley ist ein britischer Künstler. Er lebt und arbeitet heute in Glasgow. Er wurde 1968 in Macclesfield, GB geboren und hat an der Glasgow School of Art studiert. Er ist in erster Linie für seine satirischen Zeichnungen mit Text bekannt, die sich mit schwarzem Humor über die Banalität alltäglicher Situationen lustig machen und sie zur Scha...

hinweis   Weitere Infos: "David Shrigley Ausstellung 2024 new works | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

23.03.2024 bis 30.06.2024 in Nürnberg

März 2024 Nürnberg/New York. Soeben ist die neue original Grafik des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz mit dem Titel "Autumn 1" erschienen. Die Grafik ist handsigniert und nummeriert in einer Auflage von 75 Exemplaren. Autumn 1 ist eine original Grafik des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz. Das Ölgemälde nachdem diese Grafik entstand war T...

hinweis   Weitere Infos: "Alex Katz Autumn 1 | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

08.05.2024 bis 15.07.2024 in Nürnberg

FRANK FLUEGEL GALERIE mit Standorten in Nuernberg und Kitzbuehel zeigt im Frühjahr 2024 Originale und Unikate der Street Art von FRINGE, XOOOOX und Mr. Brainwash. Darunter auch das berühmte Balloon Girl, der Banksy Thrower, Charlie Chaplin oder Einstein. Streetart, oder oft auch Urban Art genannt, ist unangepasst und voller Fantasie. Streetart ü...

hinweis   Weitere Infos: "Street-Art Ausstellung 2024 | Mr. Brainwash | BANKSY | FRINGE | XOOOOX "
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

von fraunberg art gallery

13.06.2024 bis 08.08.2024 in Düsseldorf

Eine spannende Begegnung künstlerischer Positionen aus der Schweiz, Leipzig und Düsseldorf erwartet Sie in unserer Sommer-Ausstellung in der Galerie. Entdecken Sie Highlights der nationalen und internationalen Kunstszene, deren Werke uns auf die Reise durch abstrakte und figurative Sujets entführen. ...

hinweis   Weitere Infos: "DISCOVER"
Hinweis   Weitere Infos: von fraunberg art gallery

Galerie Thomas Schulte

29.06.2024 bis 24.08.2024 in Berlin

Während Robert Mapplethorpes Fotografien von Blumen allgemein bekannt sind, wird die Rolle der Objekte, die oft in seinen sorgfältig konstruierten Kompositionen auftauchen, weniger beachtet. Die Vasen und Schalen in diesen Stillleben, die häufig aus der eigenen Sammlung des Künstlers stammten, zeugen von einer tiefen Wertschätzung für Design - und ...

hinweis   Weitere Infos: "Behold the Lowly Vessel"
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

Gemäldegalerie Dachau

17.05.2024 bis 15.09.2024 in Dachau

»Zurück zur Natur« war der Leitspruch der Maler:innen von Barbizon. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich dieser Gedanke in der europäischen Welt, als in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Landschaftsmaler:innen nach neuen Ausdrucksformen und Motiven suchten. Sie folgten dem Leitsatz: »Die Natur ist der beste Lehrmeister«. All diese Ideen wurden ...

hinweis   Weitere Infos: "Auf Spurensuche. Der Mensch und die Landschaft"
Hinweis   Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau


FRANK FLUEGEL GALERIE

14.12.2023 bis 14.12.2024 in Nürnberg

Freesia (Albertina 798) ist ein Holzschnitt des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz und zeigt wie so oft in seinem Sujet stark vergrösserte Blumen. Seine Werke zeichnen sich häufig durch kühne, vereinfachte Formen und eine Konzentration auf zeitgenössische Themen aus. Er gilt nicht zuletzt deshalb auch als Meister des "Cool Painting" analog zu Mi...

hinweis   Weitere Infos: "Alex Katz Freesia Flowers neue Grafikedition | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

09.05.2023 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Orit Fuchs, geboren am 25. Dezember 1970 in Holon, Israel, lebt und arbeitet heute in Tel Aviv. Sie ist eine Geschichtenerzählerin mit einem tiefen, reinen und unstillbaren Appetit auf künstlerischen Selbstausdruck. Ihre Medien sind vielfältig: Bildhauerei, Malerei, Typografie, Illustration, Stricken, Fotografie und vieles mehr - was immer sich am ...

hinweis   Weitere Infos: "Orit Fuchs - Neu repräsentiert von FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

04.02.2024 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Tel Aviv/Kitzbuehel/Nuernberg 03.02.2024 Der isralische Künstler David Gerstein feiert im Jahr 2024 seinen 80. Geburtstag. FRANK FLUEGEL GALERIE mit Standorten in Kitzbühel/Österreich und Nürnberg/Deutschland gratuliert von ganzem Herzen zu diesem Ereignis. David Gerstein wurde im November 1944 in Jerusalem (Israel) geboren. Er lebt und arbeitet ...

hinweis   Weitere Infos: "David Gerstein wird 80 Jahre | 2024 FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

18.05.2024 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Markus Lüpertz - Die Elfe und der tanzende Bär. Markus Lüpertz‘ Bronzeskulptur "Die Elfe und der tanzende Bär" geht zurück auf eine Grafik des Künstlers Max Klinger aus dem Jahr 1881. Max Klinger war ein deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker, dessen Werk vornehmlich dem Symbolismus zuzuordnen ist. Die Skulptur von Markus Lüpertz ist ein faszinie...

hinweis   Weitere Infos: "Markus Lüpertz - Die Elfe und der tanzende Bär - Bronze Skulptur"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Museum Ludwig

Dauerausstellung

Es erschien den Kölnern wie eine Botschaft aus einer besseren Welt, als Josef Haubrich 1946 seine Schätze der Stadt übergab. Diese Kunst hatte man schon verloren geglaubt. Nun zog sie in einer triumphalen Wanderausstellung durch Deutschland und Europa. Heute ist die Sammlung im Museum Ludwig untergebracht. Sie gilt als eine der besten des Expressio...

hinweis   Weitere Infos: "Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig "
Hinweis   Weitere Infos: Museum Ludwig

Käthe Kollwitz Museum Köln

Dauerausstellung

HERZLICH WILLKOMMEN IM KÄTHE KOLLWITZ MUSEUM ONLINE Wir laden Sie ein, die ständige Sammlung des Museums in einem virtuellen Ausstellungsbesuch zu entdecken. www.rundgang-kollwitz.de - Folgen Sie den roten Markierungen für einen thematischen Rundgang durch die Sammlung. - Erkunden Sie das Museum über die grauen Markierungen auf eigene Faust. ...

hinweis   Weitere Infos: "360° Rundgang - Das Käthe Kollwitz Museum Köln online erleben"
Hinweis   Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten

12.04.2024 bis 15.06.2024 in Berlin

Eröffnung: Fr 12. April, 19 Uhr Begrüßung und Einführung: Veronika Witte und Kati Gausmann Die Ausstellung approaching world stellt künstlerische Strategien vor, die sich der Welt mit Methoden der Feldforschung und Langzeitbeobachtung, der Verlangsamung und Wiederholung in dem Bestreben annähern, sie zu begreifen. Sie orientiert sich an de...

hinweis   Weitere Infos: "approaching world "
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten