Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"Coming soon. Fotografien von Natan Dvir"



f Messeservice g+

Ausstellung in Bremen : "Coming soon. Fotografien von Natan Dvir"



Zeitraum: 01.11.2018 bis 28.02.2019

Zum ersten Mal in Deutschland gibt es im Gastfeld die Serie »Coming soon« des weltweit bekannten New Yorker Fotografen Natan Dvir zu sehen.

Natan Dvir, geboren 1972, ist ein Fotograf, der sich auf die menschlichen Aspekte von kulturellen, sozialen und politischen Themen konzentriert. Seine Hauptprojekte wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in den USA, in Europa, Südamerika, Asien, Australien und Israel gezeigt, wie im Museum of Fine Arts in Houston, dem Museum of Contemporary Art in Cleveland, dem International Center of Photography in New York, auf dem Head On Festival in Sydney, dem Festival de la Luz in Buenos Aires oder bei Christie's in London.

Die führenden internationalen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichten seine Arbeiten, beispielsweise The New York Times, Newsweek, The Wall Street Journal, Der Spiegel, Stern, Focus, The Times, Daily Mail, Paris Match, Le Monde oder Le Figaro. Weltweit wurden seine Fotos mit Preisen ausgezeichnet.

Mit seiner fortlaufenden Serie »Coming soon« beweist Dvir, dass man in einer belebten Stadt, die voll von Bildern ist, immer noch geniale Ideen zum Fotografieren findet. Er verwendet die Leinwände, die über die im Bau befindlichen Läden gespannt sind, als seine eigene Leinwand. Die Marken der großen Designer tauchen in den Städten überall auf der Welt auf, expandieren schnell und präsentieren ihr Erscheinungsbild auf riesigen Fassaden. Diese werden zur Leinwand, auf der Dvir arbeitet. Er tut dies, indem er die richtige Szenerie und die perfekte Interaktion zwischen der Werbung und den davor befindlichen Leuten findet. Die Werbebilder werden, wenn sie in Dvirs Fotos von ihrer Umgebung isoliert sind, außergewöhnlich und verlockend. Zwergenhaft erscheinende Passanten werden von drohenden Figuren überragt, die sich über sie erheben und eine scheinbar kollektive Unterwürfigkeit gegenüber der Macht der Werbung einfordern.

Die Idee für »Coming soon« kam Dvir, der in Israel geboren ist, aber 2008 nach New York zog, während er 1997 das erste Mal diese Stadt besuchte. Als er aus der U-Bahn kam, war er erstaunt über die schwindelerregenden Wolkenkratzer, die riesigen Alleen und die zahlreichen Werbetafeln. Drei Wochen nachdem er nach New York gezogen war, packte er seine Kamera und ging zum Fotografieren zur Fifth Avenue, die er als Symbol des ›American Dream‹ ansah. Er bemerkte, dass die Werbeplanen in der Größe gewachsen waren und ganze Fassaden von Gebäuden bedeckten. Er fertigte zwei Aufnahmen der Serie an (darunter die ZARA-Plane), obwohl er damals keine Ahnung hatte, dass sich daraus ein Projekt entwickeln würde.

In den nächsten Jahren fotografierte er ähnliche Bilder. Erst als er erkannte, dass diese Fotos Teil seiner Erfahrung von und Beziehung zu New York sind, war er in der Lage, das Projekt zu konzipieren und in einer strukturierten Weise daran zu arbeiten. Die Bilder wurden alle in kommerziellen Zentren aufgenommen - Fifth Avenue, 34th Street, Herald Square, Times Square und SoHO.

Dvir nutzt die Großflächenwerbeplanen, die in den USA ›Billboards‹ genannt werden, als Hintergrund »to set the scene«, erklärt er. Er sucht nach spezifischen Situationen, in denen er Emotionen oder Gedanken hervorrufen kann - um Gegenüberstellungen zu schaffen, die den Betrachter einladen, darüber nachzudenken, was er sieht.

Die riesige schwarz-weiße ZARA-Werbeplane wird zum Hintergrund für eine Frau, die auf ein Taxi wartet, und neben ihr ein Eiscremewagen. Vier professionell posierende Models schauen uns direkt in die Augen, während einige Leute an ihnen vorbeigehen, ohne sie im Geringsten zu beachten. Attraktive junge Menschen räkeln sich in leichter Sommerkleidung in der Sonne, während eine Frau in Winterkleidung mit Schirm durch Schneematsch stapft, verschneite Müllsäcke am Straßenrand. Mit der wunderbaren Ausführung dieser Fotografien zeigt uns Natan Dvir eine bemerkenswerte Interaktion zwischen Fake People und echten People.

»Ich versuche«, sagt Dvir, »unsere visuelle Beziehung zu den Stadtzentren der Marken und der kommerziellen Umgebung, in der wir leben, zu erkunden - in was verwandelt sich die Stadtlandschaft? Die Bilder dieser Werbung reflektieren als auch kreieren unsere Kultur.« Realität verschmilzt mit Fiktion in einer Serie von Fotos, die nicht nur filmisch, sondern auch theatralisch sind. Passanten werden wie Schauspieler in ein Bühnenbild gerissen und schaffen für den Betrachter ein filmisches Erlebnis.

»These ads are creating some kind of virtual dream world, a virtual reality, and when you compare it to what happens in reality - there's a huge difference, sometimes a mind-boggling difference. That kind of lifestyle, that kind of mind-set, is not attainable. But this is how we frame our culture. And our culture says these are the right dreams to have. And I wonder . . . are they?« (Natan Dvir, zitiert nach The New York Times)

Website: http://natandvir.com


Öffnungszeiten:
täglich von 17.00 bis 02.00 Uhr



Internetadresse:  www.gastfeldgallery.de



Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


Bremen

Zeitraum: 01.11.2018 bis 28.02.2019

Adresse:
Gastfeldstraße 67
28201 Bremen

Öffnungszeiten: täglich von 17.00 bis 02.00 Uhr

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login


  01.09.2020 bis 31.12.2020
ⓘ   Here. Still. Fotografien von George Nobechi
  Gastfeld / Bremen
  Dauerausstellung
ⓘ   Willkommen in der Wüste des Realen
  DasOffeneAtelier / Bremen
  Dauerausstellung
ⓘ   Willkommen in der Wüste des Realen
  DasOffeneAtelier / Bremen

... und in anderen Orten

  19.07.2020 bis 26.08.2020
ⓘ   Summer Edition 2020
  von fraunberg art gallery / Düsseldorf
  24.07.2020 bis 29.08.2020
ⓘ   Fred Sandback
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  24.07.2020 bis 29.08.2020
ⓘ   Unit
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  09.06.2020 bis 20.09.2020
ⓘ   »Liebe und Lassenmüssen...« Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  26.06.2020 bis 04.10.2020
ⓘ   Poesie des Gärtnerns. Der Garten als Metapher und künstlerisches Wirkungsfeld
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  17.06.2020 bis 18.10.2020
ⓘ   RAIMUND ABRAHAM
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  01.08.2020 bis 31.10.2020
ⓘ   Mr. Brainwash | Love is all we need - Ausstellung Kitzbühel
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  30.05.2020 bis 15.11.2020
ⓘ   INTERMEZZO - die Sammlung als Zwischenspiel
  kunsthalle weishaupt / Ulm
  31.07.2020 bis 31.12.2020
ⓘ   Uncertainties - Virtual Exhibition (www.uncertainties.net)
  Kontor80 / Leipzig
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  20.06.2020 bis 23.08.2020
ⓘ   MARY-AUDREY RAMIREZ: INTO A GRAVEYARD FROM ANYWHERE
  Dortmunder Kunstverein
  14.02.2020 bis 30.08.2020
ⓘ   SHOW OFF. AUSTRIAN FASHION DESIGN
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  24.07.2020 bis 31.08.2020
ⓘ   OUT OF THE BLUE
  Galerie Klose / Essen
  18.12.2019 bis 06.09.2020
ⓘ   BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  25.06.2020 bis 02.10.2020
ⓘ   Exposition Kunstausstellung Kühl: Focus und Sphäre. Gleichnisse des Daseins im Stillleben.
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  15.07.2020 bis 26.10.2020
ⓘ   BAKELIT. DIE SAMMLUNG GEORG KARGL
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  27.08.2020 bis 15.11.2020
ⓘ   REAL FEELINGS - Emotion und Technik
  Haus der elektronischen Künste / Basel
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  28.07.2020 bis 15.08.2020
ⓘ   Wie fühlt es sich an? - Hannah Santana
  SomoSKunsthaus / Berlin
  10.08.2020 bis 15.08.2020
ⓘ   Final days: Die Relation der Unschärfe
  DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
  06.03.2020 bis 16.08.2020
ⓘ   Bodies of Sound
  Stadtgalerie Saarbrücken
  06.03.2020 bis 18.08.2020
ⓘ   ZIMOUN
  Stadtgalerie Saarbrücken
  13.08.2020 bis 22.08.2020
ⓘ   4. Berliner Kunstsommer im Humboldt Carré
  Humboldt Carré / Berlin
  14.06.2020 bis 22.08.2020
ⓘ   ROHSTOFF POURQUOI
  BQ / Berlin
  07.08.2020 bis 23.08.2020
ⓘ   Performance and Exhibition: There May Be Milk There May Be Hay
  Kreativraum im Körnerpark / Berlin
  07.08.2020 bis 23.08.2020
ⓘ   Maria & Natalia Petschatnikov - Creatures im Körnerpark
  Galerie im Körnerpark / Berlin