Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

bis
28
Aug

"At Table. Fotografien von Glenna Jennings"

> <



f Messeservice g+

Ausstellung in Bremen : "At Table. Fotografien von Glenna Jennings"



Zeitraum: 01.06.2021 bis 28.08.2021

»Die seit 2005 fortlaufende Serie ›At Table‹ dokumentiert alltägliche Räumlichkeiten des Sichdarstellens und In-Beziehung-Tretens - Esszimmer, Küchen, Restaurants, Bars und Kaffeetische. Die Serie nutzt das ungeordnete Zusammenkommen von Tellern, Flaschen und Gewürzen, um menschliche Beziehungen, die sich vor meiner Linse abspielen, in den Vordergrund zu stellen und aus einem Blickwinkel zu navigieren, der örtlich sehr tief geht, aber global sehr weit. In Ländern wie den USA, Mexiko, Kanada, China, Serbien und Großbritannien habe ich Tausende Momente gesammelt, die Freunde, Familie und einstmalige Fremde einfangen, wie sie gemeinsam Zeit mit Essen und Trinken verbringen, wo auch ich aktive Teilnehmerin bin.

Meine ›Tischlandschaften‹ bieten subtile Momente von Drama und Humor, in denen sich Gesten, Ausdrücke und Gegenstände verbinden, um zu kulturellen Artefakten und persönlichen Erinnerungen zu werden. Ich sehe den Tisch als einen Raum, der oft kulturelle Grenzen überschreitet und zu einem Ort für authentische Interaktion wird. Während die Oberflächenqualitäten, die die Fotografien verbinden, größtenteils formal sind - kräftige Farben, übertriebene Gesichtsausdrücke, eine gleichbleibende Brennweite -, ist die Serie aus dem Konzept und Bedürfnis entstanden, vielfältige Beziehungen außerhalb der Familie aufzubauen. Für mich als Einzelkind wurden diese Fotografien zu Repräsentanten einer erweiterten Familie, die sich der traditionellen Definition entzieht.

Auf einer breiteren Ebene bietet die Arbeit eine einzigartige visuelle Anthropologie alltäglicher Momente, die von einer Reihe von Kulturen geteilt werden, und thematisiert gleichzeitig, wie Fotografien im Bereich der öffentlichen Kultur als unvollkommene persönliche Erinnerungen oder gemeinsame Geschichten funktionieren können. Letztendlich zielt diese Serie darauf ab, ganz anders als Kritik, Aspekte menschlicher Umstände zu verbinden, die sich an einem vertrauten, alltäglichen Ort mit einem oft ungenutzten politischen Potenzial kreuzen und zusammenlaufen - dem Tisch.

Als Künstlerin und Pädagogin benutze ich bei meiner Arbeit in der Gemeinschaft häufig die Esskultur als Mittel, um schwierigere Fragen zu sozialer Ungerechtigkeit zu behandeln. ›At Table‹ präsentiert eine Ich-Erzählung, die das Foto als ein ziemlich traditionelles, wenn auch zielgerichtet performatives Dokument verwendet. Die Bilder wurden jedoch durch Ausstellungen, Gemeinschaftsveranstaltungen und Bildungsaktivitäten in den Dienst größerer kultureller Erörterungen gestellt.

Meine Erfahrungen an diesen diskreten Orten rund um den Globus resultieren aus meinem Privileg, mich frei zu bewegen und überregional Zugang zu Nahrungsmitteln zu haben. Ich präsentiere Räume, die innerhalb eines relativ engen sozioökonomischen Bereichs liegen, in dem weder extremer Wohlstand noch Armut vorherrschen, gleichzeitig erkennend, dass dies nur ein kleiner Teil einer globalen Gesellschaft ist, in der Hunger ein sehr reales Thema ist.

Meine eigenen fotografierten Erlebnisse, in all ihrer peinlichen Schönheit oder chaotischen Authentizität, sind allesamt auf die gastfreundlichen Taten von Freunden, Familienmitgliedern, geliebten Menschen und bloßen Bekannten zurückzuführen. Ich biete sie an als kleines Archiv des Potenzials für radikale Gastfreundschaft, aktives Miteinander und Freundlichkeit von Fremden, um dazu beizutragen, die Landschaft unseres polarisierten politischen Klimas zu verändern. Ich biete sie an mit dem offensichtlich naiven, aber hartnäckig leidenschaftlichen Glauben, dass sich gemeinsam setzen zum Essen und Trinken Herzen, Gedanken und Welten verändern kann.«

Glenna Jennings ist eine Künstlerin und Pädagogin, deren Arbeit sich hauptsächlich der Geschichte, Theorie und Praxis der Fotografie widmet. Sie absolvierte 2010 ihr MFA in Bildender Kunst an der University of California San Diego und hat je einen BA in Englisch und Spanisch (Pepperdine) sowie einen BFA in Fotografie (Art Center College of Design). Derzeit ist sie außerordentliche Professorin am Institut für Kunst und Design der University of Dayton, wo sie das Fotografieprogramm leitet. Jennings hat in den USA, China, Europa und Mexiko ausgestellt. Ihre Arbeiten befinden sich in mehreren öffentlichen und privaten Sammlungen, darunter im Museum of Contemporary Art San Diego und im AMNUA Museum in Nanjing, China. Sie war auf der California Biennial 2010, dem Ping Yao Photography Festival 2014 in China und der Rust Belt Biennale 2019 zu sehen. Die Anerkennung ihrer Arbeit umfasst zwei Individual Excellence Awards des Ohio Arts Council und ein Peter McGrath Human Rights Fellowship. Auf der Photolucida Critical Mass 2019 wurde sie als Finalistin ausgewählt.

Die Ausstellung im Gastfeld ist die erste der Künstlerin in Deutschland.


Öffnungszeiten:
täglich von 17 bis 02 Uhr



Internetadresse:  fotokunstgalerie.com



Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


Bremen

Zeitraum: 01.06.2021 bis 28.08.2021

Adresse:
Gastfeldstraße 67
28201 Bremen

Öffnungszeiten: täglich von 17 bis 02 Uhr

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login


  31.03.2021 bis 25.06.2021
ⓘ   'Give my Regards to Elizabeth'
  Galerie Mitte / Bremen
  01.06.2021 bis 28.08.2021
ⓘ   At Table. Fotografien von Glenna Jennings
  Gastfeld / Bremen
  Dauerausstellung
ⓘ   Willkommen in der Wüste des Realen
  DasOffeneAtelier / Bremen
  Dauerausstellung
ⓘ   Willkommen in der Wüste des Realen
  DasOffeneAtelier / Bremen

... und in anderen Orten

  28.04.2021 bis 26.06.2021
ⓘ   Rebecca Horn: Bee's Planetary Map
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  21.05.2021 bis 15.08.2021
ⓘ   Friedrich Seidenstücker - Leben in der Stadt Fotografien der 1920er bis 1940er Jahre
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  18.04.2021 bis 30.08.2021
ⓘ   Mr. Brainwash - Life in 2021 is Beautiful
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  28.03.2021 bis 10.10.2021
ⓘ   BEAT ZODERER: VISUELLE INTERFERENZEN 1990-2020
  kunsthalle weishaupt / Ulm
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   360° Rundgang - Das Käthe Kollwitz Museum Köln online erleben
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   XOOOOX Liza neue Street Art Edition veröffentlicht
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  24.06.2021
ⓘ   Vortrag mit Musik / Clarisse Akouala - Picasso klaut in Afrika
  Dortmunder Kunstverein
  27.06.2021
ⓘ   Workshop / Clarisse Akouala - Fiktive Flaggen
  Dortmunder Kunstverein
  04.06.2021 bis 04.07.2021
ⓘ   ZWISCHEN STEIN UND MEER
  aquabitArt / Berlin
  22.05.2021 bis 18.07.2021
ⓘ   sea notes
  Galerie Essig / Lübeck
  11.06.2021 bis 31.07.2021
ⓘ   puzzled
  Kunstraum Niederoesterreich / Wien
  03.07.2021 bis 30.08.2021
ⓘ   'Summerime... and the living is easy'
  Galerie Klose / Essen
  19.06.2021 bis 05.09.2021
ⓘ   Woven Memories
  Dortmunder Kunstverein
  01.10.2021 bis 27.11.2021
ⓘ   Wake Words
  Kunstraum Niederoesterreich / Wien
  18.11.2020 bis 14.12.2021
ⓘ   ADOLF LOOS. Privathäuser
  MAK - Museum für angewandte Kunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   'Skulpturenbrüter' in Sound und POrzellan aus Nymphenburger Porzellan Manufaktur
  Gerisch Stiftung, Neumünster
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  27.05.2021 bis 20.06.2021
ⓘ   'DIE NEUEN'
  KUN:ST] QUARTIER International / Leonberg (Altstadt)
  24.04.2021 bis 25.06.2021
ⓘ   Claudia Chaseling: muddy waters
  Kang Contemporary / Berlin
  20.05.2021 bis 26.06.2021
ⓘ   Celebes
  gallery damdam im Koreanischen Kulturzentrum / Berlin
  15.06.2021 bis 26.06.2021
ⓘ   Carrion - Einzelausstellung
  SomoSKunsthaus / Berlin
  12.04.2021 bis 27.06.2021
ⓘ   The End of the Fucking Work
  Galerie im Turm / Berlin
  17.06.2021 bis 27.06.2021
ⓘ   Pulling and Opening
  p145 / Berlin
  05.06.2021 bis 27.06.2021
ⓘ   garden of pandemic delights - stay in touch
  plan.d. produzentengalerie e.V. / Düsseldorf
  05.06.2021 bis 27.06.2021
ⓘ   Ort
  Atelierhaus im Anscharpark / Kiel