schon
beendet

"Architekturfotografie"

Walter Storms Galerie / München

> <



f Messeservice

Ausstellung in München : "Architekturfotografie"



KünstlerIN:
Klaus Kinold

Zeitraum: 11.06.2021 bis 31.07.2021

In einer großen Einzelausstellung zeigt die Walter Storms Galerie eindrucksvolle, großformatige Fotografien von Klaus Kinold, der zu den renommiertesten Architekturfotografen der Gegenwart gehört. Ob es sich um Bauwerke von Walter Gropius, Le Corbusier, Mies van der Rohe, Frank O. Gehry, Richard Meier oder Carlo Scarpa handelt, Klaus Kinold hat sie fast alle dokumentiert. Für diese Ausstellung porträtierte er den 1929 anlässlich der Weltausstellung in Barcelona errichteten Deutschen Pavillon und das ein Jahr später fertiggestellte Haus Tugendhat in Brünn. Beide Bauwerke zählen zu den bedeutendsten Bauten Mies van der Rohes in Europa und sind Meilensteine der modernen Architektur des 20. Jahrhunderts.

Der deutsch-amerikanische Architekt Ludwig Mies van der Rohe (1886 - 1969), der zu den herausragenden Vertretern des Neuen Bauens zählt, erreichte weltweite Berühmtheit als Direktor des Bauhauses in Dessau sowie als Lehrer des Illinois Institute of Technology (IIT) in Chicago. Der von ihm entworfene Barcelona Pavillon wurde seinerzeit zum Ausstellungsende abgebaut und erst zum 100. Geburtstag des Architekten im Jahr 1986 weitgehend originalgetreu rekonstruiert. Das Haus Tugendhat ist ein von 1929 bis 1930 im tschechischen Brünn nach van der Rohes Plänen errichtetes Wohnhaus für das Unternehmerpaar Fritz und Grete Tugendhat, Eltern des deutschen Philosophen Ernst Tugendhat und der Kunsthistorikerin Daniela Hammer-Tugendhat. Das Haus wurde ab 2010 zwei Jahre lang aufwendig saniert und konnte in den Originalzustand zurückversetzt werden. Seit 2012 strahlt es in altem Glanz und ist wieder für Besucher geöffnet. 2001 wurde es zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Klaus Kinold gelang es, beide Bauten in präzisen Aufnahmen zu porträtieren. Der in Essen geborene Fotograf sah sich stets entschieden als Dienstleister, als geübter Handwerker, als Übersetzer, der das eine Medium, nämlich die Architektur, in ein anderes Medium, nämlich die Fotografie überträgt. Er verschrieb sich in seinen vorzugsweise Schwarzweißfotos einer selbst-gewählten Nüchternheit, einer Bildsprache, die alles Subjektive, Expressive und betont Künstlerische ausklammerte, weil sie die ästhetischen Möglichkeiten einer streng dokumentierenden Fotografie erkennt und ausschöpft.

"Architektur", so hat ihm Ulrich Weisner, bis 1994 Leiter der Kunsthalle Bielefeld, einmal konstatiert, "könne man wohl anders, aber eigentlich nicht besser fotografieren." Kinold setzte sich intensiv mit jedem Bauwerk auseinander, bevor er es dokumentierte. Er studierte zunächst alle Details, bevor er mit der Umsetzung begann…die Struktur, die Ästhetik, die Materialien, die Konstruktion. Es war ihm wichtig, dass seine Fotos klar, objektiv, rational und sachlich in ihrer Darstellung waren und jegliche Eigeninterpretation, Inszenierungen oder Verfremdungen ausschlossen. Und so lautete auch sein vielzitierter Leitsatz "Ich will Architektur zeigen, wie sie ist".*

Klaus Kinold (1939-2021) studierte von 1960 bis 1968 Architektur an der Technischen Hochschule Karlsruhe bei Egon Eiermann. Nach dem Diplom eröffnete er in München ein Atelier für Architekturfotografie. Anfang der 80er Jahre begann Kinold, sich intensiv mit der Panoramafotografie auseinanderzusetzen, insbesondere dem Schaffen der zwei Architekten Hans Döllgast und Rudolf Schwarz, die er sehr schätzte, weil sie in ihrer Baukunst einen eher konservativen Ansatz verfolgten. Über 25 Jahre lang verantwortete Kinold als Herausgeber und Illustrator die Schweizer Fachpublikation KS Neues, in der Bauten aus Kalksandstein präsentiert wurden. Von 1987 bis 1996 hatte er einen Lehrauftrag für Fotografie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

1983 hatte Klaus Kinold seine erste Einzelausstellung in der Kölner Galerie Rudolf Kicken. Darüber hinaus waren seine Arbeiten in zahlreichen Einzelausstellungen zu sehen, u.a. auf der Triennale in Mailand (1988), in der Kunsthalle Bielefeld (1993), der Neuen Sammlung, München (1995), dem Kunstverein Ingolstadt (1996), dem Haus der Fotografie Hannover und dem Neuen Museum Nürnberg (2001). Im Jahre 2009 widmete ihm die Pinakothek der Moderne in München eine umfassende Retrospektive. Und von 2019 bis August 2020 zeigte das Museum DKM in Duisburg die Ausstellung "Architektur mit den Augen des Fotografen". Sie dokumentierte die Werke der Architekten Carlo Scarpa, Rudolf Schwarz und Hans Döllgast und bezog sich auf eine von Kinold konzipierte, im Hirmer Verlag erschienene Architektur-Buchserie.

Klaus Kinold ist am 20. März 2021 in München verstorben.

Zur Ausstellung ist im Hirmer Verlag die Publikation "Ludwig Mies van der Rohe: Barcelona Pavillon • Haus Tugendhat" mit Texten von Christoph Hölz und Wolf Tegethoff erschienen.

* aus dem Interview mit Ulrich Weisner im Ausstellungskatalog Kunsthalle Bielefeld, Richter Verlag, Düsseldorf, 1993


Öffnungszeiten:
Di-Fr 11 - 18 Uhr
Sa 11 - 16 Uhr
und nach Vereinbarung



Internetadresse:  http://https://www.storms-galerie.de/

Texte & Bild © Walter Storms Galerie.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Walter Storms Galerie

Zeitraum: 11.06.2021 bis 31.07.2021

Adresse:
Schellingstrasse 48
80799 München

Öffnungszeiten: Di-Fr 11 - 18 Uhr
Sa 11 - 16 Uhr
und nach Vereinbarung


Walter Storms Galerie

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login



08.10.2021 bis 10.10.2021 in München

Die offenen Ateliertag "Kunst in Sendling" finden von Freitag 8.10. - 10.10.2021 in München Sendling statt. Verschiedene Künstler zeigen ihre Werke oder öffnen ihre Ateliers. Die Künstlerin Birgit Günther stellt in der ev. Himmelfahrtskirche ihre aktuellen Werke aus. ...

  Weitere Infos: "Kunst in Sendling - Offene Ateliertage"
  Weitere Infos: Birgit Günther in Himmelfahrtskirche München Sendling

15.09.2021 bis 10.10.2021 in München

Mary Kim - »The play of principles« - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Zur 428. Ausstellung im Üblacker-Häusl sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen. - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Ausstellung: 15. September - 10. Oktober 2021 Öffnungszeiten: Mi. und Do. 17 - 19 Uhr, Fr. un...

  Weitere Infos: "MARY KIM - »The play of principles«"
  Weitere Infos: Üblacker-Häusl

10.09.2021 bis 30.10.2021 in München

Ausstellung in Kooperation mit VARIOUS OTHERS 2021 und Kuckei + Kuckei. Verlängerte Öffnungszeiten am 11. und 12. September 2021, 11 - 18 Uhr ...

  Weitere Infos: "Feature Extraction - Photography as Raw Data"
  Weitere Infos: Galerie Klüser 2

01.11.2016 bis 01.11.2024 in München

Malerei, ein Zyklus. Frauen aus Paris um das Thema Genuß, Freude. ...

  Weitere Infos: "Jouissance- Frauen aus Paris, Gegenständliche Malerei"
  Weitere Infos: Galerie Abert

Dauerausstellung

Ausstellungseröffnung: Mittwoch, den 17. Juli, 19-22.00 Uhr Finissage: Mittwoch, den 31. Juli, 19-22.00 Uhr Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München Inhaber Autoren-Galerie Helmuth Vakily...

  Weitere Infos: "Bilder, Briefe, Noten XCVIII"
  Weitere Infos: Autoren Galerie 1

Dauerausstellung

www.Adelzhausen.de www.Kunigundenart.de www.christinesteiner.de ...

  Weitere Infos: "Treppehausgalerie"
  Weitere Infos: KunigundenART


Dauer
Ausstellung

Dauerausstellung

Die Arbeiten von Uwe Fehrmann sind nun auf tetartet.de zu sehen ...

  Weitere Infos: "Politisches Bild? "
  Weitere Infos: tetartet

Dauer
Ausstellung

Dauerausstellung

Ségou von Arcangelo...

  Weitere Infos: "Ségou"
  Weitere Infos: tetartet

Dauerausstellung

In ihren virtuellen Räumen präsentiert die Münchener Onlinegalerie tetartet.de die Arbeiten der südkoreanische Künstlerin Jiyun Cheon. Diese junge, vielversprechende Künstlerin, die nach dem Studium der Pariser l'Ecole Nationale Supèrieure d' Arts nun Malerei und Grafik an der Münchner Akademie der Bildenden Künste studiert, ist den Kunstinteress...

  Weitere Infos: "Südkoreanische Künstlerin Jiyun Cheon bei Tetartet"
  Weitere Infos: tetartet

Dauer
Ausstellung

Dauerausstellung

Die Gemälde von Igor Bleischwitz deuten eine Verbindung des abgeklärten Neoexpressionismus mit den surrealen Szenarien an. Die Auflösung der Formgrenzen und eine mäßige Deformation zu Gunsten der Verschmelzung des Gegenstandes mit seiner Umgebung charakterisieren die Formsprache dieses jungen Künstlers. Vergeblich sucht man nach Relevanz oder Vorli...

  Weitere Infos: "In Farbe getränkt "
  Weitere Infos: tetartet

Dauerausstellung

Der bekannte Kunsthistoriker Ernst H. Gombrich schrieb in seinem Buch "Geschichte der Kunstgeschichte", genaugenommen gebe es keine Kunst sondern nur Künstler. Die Menschen eben, die die Welt durch künstlerische Mittel und aus eigener Perspektive darstellen. Ob man diese Ansicht teilt oder nicht ist an dieser Stelle nicht relevant. Es gibt Künstl...

  Weitere Infos: "Die Münchener Kunstplattform tetartet präsentier die Arbeiten des Immendorf Assistenten und Schüler Salvatore Masciullo "
  Weitere Infos: tetartet

26.08.2021 bis 25.09.2021 in München

Die UNRULY GHOSTS beschreiten in der ZIP ZAP SHOW spielerisch neue Wege zur Kunst und erforschen neue Kommunikationsformen. Sie begegnen der Gefahr von zur Gewohnheit werdender Distanz und Isolation mit Neugier und Lebensfreude als Einladung zum Dialog. Das Schaufenster der PINOKIOTHEK DER MODERNE wird bis in den Herbst hinein gestaltet und bespiel...

  Weitere Infos: "Unrly Ghosts Zip Zap Show präsentiert Paradise Valley "
  Weitere Infos: PInokiothek der Moderne


... und in anderen Orten

26.09.2021 in Dachau

Spottgeschichten über die Impressionisten in der Gemäldegalerie. Neues, zumal radikal Neues fordert oft herbe Kritik heraus. Die Kunstkritik pflegt gegenüber den Künstlern einen rauen Ton, Stilrichtungen bekommen Spottnamen. Nicht wenige fanden Eingang in die Kunstgeschichte, weil sie besonders treffend waren. Das beste Beispiel ist der Impressio...

  Weitere Infos: "»Wolkig mit Aussicht auf Mehlknödel« - Spottgeschichten über die Impressionisten"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

19.08.2021 bis 26.09.2021 in Köln

Aus dem umfangreichen Œuvre von Käthe Kollwitz (1867-1945) sind vor allem auch die Selbstbildnisse der Künstlerin im kollektiven Gedächtnis fest verankert. Weit weniger bekannt sind ihre Porträts ihrer Familie, von Freunden und Zeitgenossen - darunter namhafte Politiker, Künstlerinnen und Künstler - ebenso wie von unbekannten Frauen und Männern, me...

  Weitere Infos: "»Der Ausdruck der Augen vergrübelt und fern...« Käthe Kollwitz - Porträts im Fokus"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

29.07.2021 bis 29.09.2021 in Düsseldorf

Ein hervorragender Auftakt zum Wiedersehen! Wir präsentieren gemeinsam die Malerin Dorothee Liebscher (*1987 in Freiberg, lebt und arbeitet in Leipzig), die In ihren farbgewaltigen Landschaftskompositionen die Schönheit der Natur mit Architektur in Einklang bringt und Maxim Wakultschik (*1973 in Minsk, Belarus, lebt und arbeitet in Düsseldo...

  Weitere Infos: "URBAN JUNGLE"
  Weitere Infos: von fraunberg art gallery

11.06.2021 bis 10.10.2021 in Dachau

"Überhaupt kann man sagen, daß wenn ein Bild weder gut empfunden noch gezeichnet oder gemalt sei, so nennt man das Impressionismus." Der Maler und Kritikerpapst Friedrich Pecht bringt es auf den Punkt, wie man Ende der 1880er-Jahre im Deutschen Reich jener neuen, aus Frankreich kommenden Kunst begegnete. Dennoch begannen immer mehr deutsche Künstle...

  Weitere Infos: "Licht, Luft und Farbe - Malerei süddeutscher Impressionisten"
  Weitere Infos: GemäldegalerieDachau

10.10.2021 in Dachau

Matinee am letzten der Sonderausstellung »Licht, Luft und Farbe« in der Gemäldegalerie. Nach einer Einführung in die Ausstellung steht den Besuchern für Fragen ein Cicerone zur Verfügung. Gebühr: 7.- Euro inkl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]

  Weitere Infos: "Matinee am letzten Ausstellungstag"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau


15.09.2021 bis 06.11.2021 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte freut sich, dass Abraham Cruzvillegas die Einladung angenommen hat, eine neue ortsspezifische Arbeit für die Galerie zu realisieren, die erstmals während der Art Week Berlin 2021 präsentiert wird. Die vielfarbige Installation Unbetiteltes Tautologisches Selbstportrait erstreckt sich über die beiden neun Meter hohen Wände ...

  Weitere Infos: "Abraham Cruzvillegas: Unbetiteltes Tautologisches Selbstportrait "
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

15.09.2021 bis 06.11.2021 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte präsentiert neue großformatige Skulpturen aus Edelstahl von Richard Deacon. Die beiden Arbeiten mit dem Titel Fourfold Way (Vierfacher Weg/Weise) sind die jüngsten in einer Reihe perspektivisch verschobener, skelettartiger Skulpturen, an denen der britische Bildhauer seit etwa 2008 arbeitet. Deacon, der sich selbst als...

  Weitere Infos: "Richard Deacon: Fourfold Way"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

03.09.2021 bis 14.11.2021 in Graz

Die HALLE FÜR KUNST Steiermark freut sich im Herbst 2021 zwei groß angelegte Einzelausstellungen der afroamerikanischen Künstler_?innen Kevin Jerome Everson und Doreen Garner zu zeigen. Zum Auftakt des Programms der im April 2021 neu eröffneten Institution markieren beide Ausstellungen einen weiteren Höhepunkt. Durch die künstlerischen Perspektiven...

  Weitere Infos: "Kevin Jerome Everson 'Recover' Doreen Garner 'Steal, Kill and Destroy: A Thief Who Intended Them Maximum Harm'"
  Weitere Infos: Halle für Kunst

26.12.2021 in Dachau

Kombiführung in den Ausstellungen »Künstlerkolonie Kronberg« in der Gemäldegalerie und »Zeitgenössische Landschaftsmalerei« in der Neuen Galerie Dachau. Start in der Gemäldegalerie Gebühr:5.- Euro zzgl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]

  Weitere Infos: "Kombiführung"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

16.08.2021 bis 30.12.2021 in Nürnberg

Mr. Brainwash, der beliebte Banksy Protegé, zeigt neue Werke bei GALERIE FRANK FLUEGEL Kitzbuehel im Sommer 2021. Mr. Brainwash, wurde durch den Film "Exit Through the Gift Shop" unter der Regie von Banksy berühmt. Der Film wurde 2011 für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert. Mr. Brainwash hat inzwischen auch berühmte Sammler und Fans wie ...

  Weitere Infos: "Mr. Brainwash - Life in 2021 is Beautiful"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

18.08.2021 bis 31.12.2021 in Nürnberg

New York/Nürnberg Der Künstler Alex Katz hat eine neue Edition veröffentlicht. Alex Katz Vivien with Straw Hat / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60 Jahr: 2021 Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch Material: Saunders 425 gsm Papier. Technik: Siebdruck. Auflage: 60 Stück handsigniert und nummeriert. Alex Katz ist ein US-Amerik...

  Weitere Infos: "Alex Katz Straw Hat Vivien Präsentation der neuen Grafikedition"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

01.10.2021 bis 09.01.2022 in Köln

Die österreichische Künstlerin Maria Lassnig (1919-2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsbildern«, die abseits aller Stil- und Modeströmungen entstehen, reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst und entwickelt einen eigenen, unnachahmlichen künstlerischen Au...

  Weitere Infos: "Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

26.11.2021 bis 13.03.2022 in Dachau

Nahe bei Frankfurt a.M. liegt Kronberg, eine der bedeutendsten deutschen Künstlerkolonien. Das Städtchen im Taunus wurde von etwa 100 Künstlern besucht, u.a. W. Trübner, H. Thoma und C. Morgenstern. Als eigentlicher Gründer der Künstlerkolonie gilt der Maler Anton Burger (1824-1905), der sich nach einer Parisreise 1858 dort niederließ. Viele der na...

  Weitere Infos: "Natur und Idylle. Die Künstlerkolonie Kronberg"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

25.02.2022 bis 15.04.2022

XOOOOX usually works on old facades. Vintage looks and positioning are important to him. Occasionally, however, there are also works on "movable goods" such as steel doors or electrical boxes. Street art lives from what surrounds it and the situation in which it is created. Rough facades, rusty gates, windy corners, time pressure, most difficult co...

  Weitere Infos: "XOOOOX - Yellow Snow | Kitzbuehel 25.02.2022 - 15.04.2022"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

Dauerausstellung

Dauerausstellung, Ebene U4/U5 Neues Spiel, neues Glück! - Die aktuelle Sammlungspräsentation des Museums Ostwall beglückt ihre Besucherinnen und Besucher mit neuen Kunstwerken und liebgewonnenen alten Bekannten. Zwei Neuerwerbungen sind im Bereich Fluxus zu sehen: Nam June Paiks Before the word there was light, after the word there will be light...

  Weitere Infos: "Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung"
  Weitere Infos: Museum Ostwall