bis
26
Feb

"Track Record. Fotografien von James Prochnik, New York"

> <



f Messeservice

Ausstellung in Bremen : "Track Record. Fotografien von James Prochnik, New York"



Zeitraum: 01.12.2021 bis 26.02.2022

Als der in NYC lebende Fotokünstler James Prochnik erfuhr, dass seine Mutter an Alzheimer erkrankt war, begann er, fünf Jahre lang regelmäßig mit der Eisenbahngesellschaft Amtrak zu ihr in den District of Columbia (DC), zu fahren, um ihr zu helfen. »Als ich auf diesen oft melancholischen Fahrten aus dem Zugfenster starrte, sah ich verwahrloste Landschaften mit verfallenen Gebäuden. Ich sah Gefängnisse und fragwürdige Lager. Ich sah glänzende Metallwerke, die noch immer Chemikalien und Rohstoffe für die ganze Welt verarbeiteten. Teilweise grassierte Umweltverschmutzung, doch es gab auch halbländliche Landschaften, in denen Reiher, Adler, Hirsche und Igel noch genügend Grundlagen für einen Lebensraum fanden und kleine Bauernhöfe das Land noch bestellten. Sobald ich in DC ankam, besuchte ich meine Mutter in ihrem Pflegeheim und wunderte mich über die Geheimnisse eines so erschütternden geistigen Verfalls, der jedoch in seltenen Fällen von Momenten der Vertrautheit, Anerkennung und Anmut unterbrochen wurde.

Auf meinen Fahrten Richtung Süden fing ich an, Bilder aus dem Zugfenster zu machen, und versuchte, diesen Rahmen zu verwenden, um das ganze kolossale Durcheinander zu verstehen. Bevor ich anfing zu fotografieren, wirkte ein Großteil der Welt außerhalb des Zugfensters zufällig und kurzlebig, weil es so viel Chaos gab, und die hohen Geschwindigkeiten, mit denen wir durch die Landschaft rasten, ließen einen daran zweifeln, was man sah. Aber ich begann auf einigen meiner Bilder zu sehen, dass eine andere Welt Gestalt annahm, wenn man die Kräfte der Kamera nutzte, um die Zeit einzufrieren und in die Tiefe zu schauen. Diese Bilder, die in der Landschaft am Gleis Sinngehalt und manchmal Schönheit zu finden schienen, waren Trost und Ablenkung in dieser Zeit, in der die Krankheit meiner Mutter sie weiter und weiter wegführte, wie die Landschaft hinter dem Zug in der Ferne zurückweicht.

Meine Mutter starb 2015, und ungefähr zu dieser Zeit sah ich zum ersten Mal das Buch ›RFK Funeral Train‹ des Fotografen Paul Fusco, das Fuscos Reise mit dem Leichnam von Robert Kennedy auf derselben Strecke, die ich von NYC nach DC reiste, dokumentierte, um zur letzten Ruhe gebettet zu werden. Fuscos Bilder zeigen die Menschen, die gekommen waren die Gleise zu säumen, um dem ermordeten Senator die letzte Ehre zu erweisen.

Es ist ein Portrait eines vielfältigen Amerikas, das in Trauer vereint ist, und eines Amerikas, das mit so viel von dem, was ich jetzt aus dem Fenster sah, in eklatantem Widerspruch zu sein schien. Ich fragte mich, was diese Leute, die Fusco dokumentiert hatte, davon halten würden, was aus den Orten geworden ist, an denen sie einst gelebt haben? Was war geschehen? Ich stellte mir vor, dass die Landschaft selbst einige der Antworten enthalten könnte, und fragte mich, ob es eine Verbindung von Kennedys Tod zu der Landschaft gab, durch die ich fast 50 Jahre später raste. Ich übernahm den Modus des Straßenfotografen und suchte nach Hinweisen, die der am Zugfenster vorbeirasenden Welt einen Sinn geben würden. Robert Adams sagte: ›Die Geschichte entwickelt sich nicht: sie häuft an.‹ Dies ist das Dokument eines langen Anhäufens.

Alle Fotos sind aus dem Inneren des Zuges mit Blick nach draußen aufgenommen.«

Auf der Website von James Prochnik (jamesprochnik.com) finden sich 91 dieser Fotos.

James Prochnik wurde in Santiago, Chile, geboren und wuchs in Nord-Virginia auf. Sein Vater war ein neuer Einwanderer, während seine Mutter ihre amerikanischen Wurzeln Hunderte von Jahren zurückverfolgen konnte. Seine Eltern gehörten verschiedenen Religionen an.

»Ich sehe Anklänge meiner Erziehung in den Themen, die mich heute als Fotograf interessieren. Ich fühle mich instinktiv zu Drehpunkten oder Grenzen hingezogen, an denen sich verschiedene Menschen, Kulturen oder Umgebungen treffen und vermischen. Ich liebe es, Orte und Gemeinschaften zu fotografieren, die Wege gefunden haben, den Kräften der Homogenisierung und Konformität zu widerstehen. Mein Tun ist hauptsächlich als Wanderer und Suchender. Ich gehe dorthin, wo das Licht mich hinzieht und suche nach den unterschiedlichen Möglichkeiten und Problematiken jedes Bereichs, durch den ich gehe. Ich liebe es, kleine Enklaven in Großstädten zu erkunden und ungewohnte Perspektiven auf bekannte Themen zu finden. Meine Herangehensweise ist meist verdeckt - fokussiert auf Grenzen, Details und Fragmente.

Ich bin auch in Menschen und Porträts verliebt, und hier verschiebt sich mein Ziel von verdecktem Äußeren hin zu dem Versuch, eine Verbindung zum Inneren herzustellen - sei es durch einen direkten Blick, eine fotografische Geste oder das Finden von Momenten nachdenklicher Selbstwahrnehmung.«

James' Arbeiten wurden in The New York Times, Fortune Magazine, Lenscratch, Musée Magazine, SHOTS Magazine, USAToday.com, VICE TV, Boston.com, Timeout.com und Gothamist veröffentlicht sowie in Galerien quer durch die Vereinigten Staaten gezeigt.

Er ist der Gründer und Herausgeber von NYC Photo Community, einem wöchentlichen E-Mail-Newsletter, der Informationen zu Fotogesprächen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Geschichten und Workshops in der Stadt und der größeren Fotogemeinschaft sammelt und teilt.

Die Ausstellung im Gastfeld ist die erste Ausstellung des Künstlers in Europa.


Öffnungszeiten:
täglich von 17 bis 02 Uhr



Internetadresse:  [email protected]



Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


Bremen

Zeitraum: 01.12.2021 bis 26.02.2022

Adresse:
Gastfeldstraße 67
28201 Bremen

Öffnungszeiten: täglich von 17 bis 02 Uhr

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login


22.10.2021 bis 05.12.2021 in Bremen

Im Herbst 2021 zeigt die Galerie Mitte eine Ausstellung zum Thema Fotografie als Material in der Bildenden Kunst. Es handelt sich dabei um eine Weiterführung der erfolgreichen Ausstellung THIS IS NOT A PHOTO von 2019. Die medienübergreifende Ausstellung zeigt eine Auswahl möglicher Umgangsformen mit der Fotografie als Material und dessen Entgrenzun...

  Weitere Infos: "THIS IS NOT A PHOTO TEIL II - Projekt Fotografie 2021"
  Weitere Infos: Galerie Mitte

02.04.2022 bis 15.04.2022

... wird rechtzeitig im Frühjahr 2022 noch bekannt gegeben....

  Weitere Infos: "INTERNATIONALE GRUPPENAUSSTELLUNG, Bremen 2022"
  Weitere Infos: GALERIE ONIL

Dauerausstellung

Das Atelier hat ein großes Schaufenster, in dem wechselnd Bilder der Malerin ausgestellt sind. Des Öfteren kann man ihr auch bei der Arbeit zusehen....

  Weitere Infos: "Willkommen in der Wüste des Realen"
  Weitere Infos: DasOffeneAtelier

Dauerausstellung

Das Atelier hat ein großes Schaufenster, in dem wechselnd Bilder der Malerin ausgestellt sind. Des Öfteren kann man ihr auch bei der Arbeit zusehen....

  Weitere Infos: "Willkommen in der Wüste des Realen"
  Weitere Infos: DasOffeneAtelier

... und in anderen Orten

28.10.2021 bis 20.12.2021 in Düsseldorf

In einer erlesenen Solo-Ausstellung zeigen wir den norwegischen Maler KENNETH BLOM (*1967 in Roskilde | Dänemark, lebt und arbeitet in Oslo | Norwegen), der international für seine einzigartige Nordic Noir Kunst geschätzt wird. Zahlreiche Ausstellungen in Europa, wie bei Sotheby's New Bond Street in London, im Henie Onstad Kunstsenter in Norwegen...

  Weitere Infos: "CHANGE"
  Weitere Infos: von fraunberg art gallery

26.12.2021 in Dachau

Kombiführung in den Ausstellungen »Künstlerkolonie Kronberg« in der Gemäldegalerie und »Zeitgenössische Landschaftsmalerei« in der Neuen Galerie Dachau. Start in der Gemäldegalerie Gebühr:5.- Euro zzgl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]

  Weitere Infos: "Kombiführung"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

16.08.2021 bis 30.12.2021 in Nürnberg

Mr. Brainwash, der beliebte Banksy Protegé, zeigt neue Werke bei GALERIE FRANK FLUEGEL Kitzbuehel im Sommer 2021. Mr. Brainwash, wurde durch den Film "Exit Through the Gift Shop" unter der Regie von Banksy berühmt. Der Film wurde 2011 für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert. Mr. Brainwash hat inzwischen auch berühmte Sammler und Fans wie ...

  Weitere Infos: "Mr. Brainwash - Life in 2021 is Beautiful"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

18.08.2021 bis 31.12.2021 in Nürnberg

New York/Nürnberg Der Künstler Alex Katz hat eine neue Edition veröffentlicht. Alex Katz Vivien with Straw Hat / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60 Jahr: 2021 Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch Material: Saunders 425 gsm Papier. Technik: Siebdruck. Auflage: 60 Stück handsigniert und nummeriert. Alex Katz ist ein US-Amerik...

  Weitere Infos: "Alex Katz Straw Hat Vivien Präsentation der neuen Grafikedition"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

01.10.2021 bis 09.01.2022 in Köln

Die österreichische Künstlerin Maria Lassnig (1919-2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsbildern«, die abseits aller Stil- und Modeströmungen entstehen, reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst und entwickelt einen eigenen, unnachahmlichen künstlerischen Au...

  Weitere Infos: "Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

27.11.2021 bis 05.02.2022 in Berlin

In der aktuellen Ausstellung Oblivion von Iris Schomaker in der Galerie Thomas Schulte zeigt die Künstlerin ihre neuesten Arbeiten. Ihre ungerahmten und oft großformatigen Malereien auf Papier zeigen Landschaften, Figuren und Tiere. Die Motive dienen der Wiedergabe atmosphärischer Inhalte, für die Schomaker eine eigene Formen- und Bildsprache entwi...

  Weitere Infos: "Iris Schomaker: Oblivion"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

27.11.2021 bis 05.02.2022 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte freut sich sehr, dass Franka Hörnschemeyer in diesem Herbst zum zweiten Mal der Einladung gefolgt ist, ihre Arbeit in der Galerie zu präsentieren. Ihre Ausstellung Noise Sphere unterteilt den Corner Space in zwei Sphären: Im unteren Bereich hat die Künstlerin eine Raumskulptur aus rostroten Eisengittern errichtet, die den...

  Weitere Infos: "Franka Hörnschemeyer: Noise Sphere"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

26.11.2021 bis 13.03.2022 in Dachau

Nahe bei Frankfurt a.M. liegt Kronberg, eine der bedeutendsten deutschen Künstlerkolonien. Das Städtchen im Taunus wurde von etwa 100 Künstlern besucht, u.a. W. Trübner, H. Thoma und C. Morgenstern. Als eigentlicher Gründer der Künstlerkolonie gilt der Maler Anton Burger (1824-1905), der sich nach einer Parisreise 1858 dort niederließ. Viele der na...

  Weitere Infos: "Natur und Idylle. Die Künstlerkolonie Kronberg"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

25.02.2022 bis 15.04.2022

XOOOOX usually works on old facades. Vintage looks and positioning are important to him. Occasionally, however, there are also works on "movable goods" such as steel doors or electrical boxes. Street art lives from what surrounds it and the situation in which it is created. Rough facades, rusty gates, windy corners, time pressure, most difficult co...

  Weitere Infos: "XOOOOX - Yellow Snow | Kitzbuehel 25.02.2022 - 15.04.2022"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

Dauerausstellung

Dauerausstellung, Ebene U4/U5 Neues Spiel, neues Glück! - Die aktuelle Sammlungspräsentation des Museums Ostwall beglückt ihre Besucherinnen und Besucher mit neuen Kunstwerken und liebgewonnenen alten Bekannten. Zwei Neuerwerbungen sind im Bereich Fluxus zu sehen: Nam June Paiks Before the word there was light, after the word there will be light...

  Weitere Infos: "Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung"
  Weitere Infos: Museum Ostwall

Dauerausstellung

Es erschien den Kölnern wie eine Botschaft aus einer besseren Welt, als Josef Haubrich 1946 seine Schätze der Stadt übergab. Diese Kunst hatte man schon verloren geglaubt. Nun zog sie in einer triumphalen Wanderausstellung durch Deutschland und Europa. Heute ist die Sammlung im Museum Ludwig untergebracht. Sie gilt als eine der besten des Expressio...

  Weitere Infos: "Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig "
  Weitere Infos: Museum Ludwig

Dauerausstellung

HERZLICH WILLKOMMEN IM KÄTHE KOLLWITZ MUSEUM ONLINE Wir laden Sie ein, die ständige Sammlung des Museums in einem virtuellen Ausstellungsbesuch zu entdecken. www.rundgang-kollwitz.de - Folgen Sie den roten Markierungen für einen thematischen Rundgang durch die Sammlung. - Erkunden Sie das Museum über die grauen Markierungen auf eigene Faust. ...

  Weitere Infos: "360° Rundgang - Das Käthe Kollwitz Museum Köln online erleben"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

Dauerausstellung

Berlin/Nürnberg im April 2021. Vom Berliner Street Art Künstler XOOOOX ist soeben eine neue Grafikedition erschienen. XOOOOX Edition Liza / Pigmentdruck / signiert, nummeriert / Auflage 30 Jahr: 2021 Format: 29,7 x 42 cm / 11 x 17 inch Material: Fine Art Paper Technik: Pigmentdruck Auflage: 30 Stück Sonstiges: signiert, nummeriert. ...

  Weitere Infos: "XOOOOX Liza neue Street Art Edition veröffentlicht"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

15.09.2021 bis 12.12.2021 in Berlin

In der Ausstellung "NOTHINGTOSEENESS - Leere/Weiß/Stille" zeigt die Akademie der Künste Werke von 75 internationalen Künstler*innen, die Monochromie, Materialminimalismus und Reduktion in den Mittelpunkt stellen. Der Titel referiert auf eine Wortschöpfung von John Cage; mit "nothingtoseeness" bezeichnete er die Entsprechung der Stille in den visuel...

  Weitere Infos: "NOTHINGTOSEENESS - Leere/Weiß/Stille"
  Weitere Infos: Akademie der Künste

18.11.2020 bis 14.12.2021 in Wien

Aus Anlass des 150. Geburtstags von Adolf Loos (1870-1933) präsentiert das MAK die in Kooperation mit der Albertina entwickelte Ausstellung ADOLF LOOS. Privathäuser. Zeit seines Lebens befasste sich Loos mit privaten wie auch öffentlichen Wohnbauten. Die Ausstellung legt ihren Schwerpunkt auf den privaten Bereich und zeigt Entwurfszeichnungen, Plän...

  Weitere Infos: "ADOLF LOOS. Privathäuser"
  Weitere Infos: MAK - Museum für angewandte Kunst

18.09.2021 bis 23.12.2021 in Berlin

Knut Wolfgang Maron zählt zu den Pionieren der modernen Farbfotografie, insbesondere der Polaroidfotografie. Für seine Einzelausstellung in der Alfred Ehrhardt Stiftung hat er aus seinem mehr als 8.500 Polaroids umfassenden Gesamtwerk mehrere Hundert Arbeiten ausgewählt. Die politische Dimension, die Knut Wolfgang Marons Bildern innewohnt, wird...

  Weitere Infos: "Knut Wolfgang Maron. Bilder über Landschaften. SX-70 Polaroids 1978-2021"
  Weitere Infos: Alfred Ehrhardt Stiftung