schon
beendet

"Schall und Rauch - eine Revue in Bildern"

Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien / Graz

 

Ausstellung in Graz : "Schall und Rauch - eine Revue in Bildern"



KünstlerIN:
Stephan Dillemuth

Zeitraum: 22.04.2016 bis 11.06.2017

Stephan Dillemuth (*1954 Büdingen, lebt in München) zeigt in der Ausstellung "Schall und Rauch - eine Revue in Bildern" neu konzipierte und ortsspezifische Werke und als Gegenspieler dazu auch ältere Arbeiten aus den 1980er Jahren. In der Ausstellung schafft Dillemuth eine Neuinszenierung seines Oeuvres, in der er ortsspezifisch Szenarien aufstellt, die eine gewisse Theatralik und Sogwirkung aufweisen können.
Die Besucher betreten die Ausstellung wie durch eine Zeitschleuse - zwei große Leinwände zeigen mit ihren Unendlichkeitszeigern auf halb vier. Im Hauptraum des Ausstellungshauses wird dieser Eindruck durch die Spiegelung der Glasdecke in den Boden verstärkt. Wie der Blick aus einer begehbaren Vitrine heraus kann die Revue aus unterschiedlichen Blickwinkeln erfahren werden. Von der Decke herab hängen farbig gefasste Körperteile, die nur von einem bestimmten Blickpunkt betrachtet das Bild eines ganzen menschlichen Körpers ergeben. Das Prinzip der Fragmentierung wird auch in anderen Arbeiten sichtbar. Menschliche Körperteile werden teilweise mit tierischen Elementen wie Eberköpfen, Rinderohren und Rehfüssen ergänzt und durch Zahnräder verbunden.
Die ersten "Bayernbilder" entstanden 1979, noch an der Akademie in Düsseldorf. Als Bildvorlage dienten rührselige Postkartenmotive aus bayrischen Kurorten. Die Malerei ist dem Thema angemessen, weder expressiv noch wild, sondern eher absichtslos und belanglos. Dennoch, durch die Aufwertung der Postkarte im Format der Malerei, bleibt Dillemuths Werk kunstimmanent kritisch.
In der mehr als 50-teiligen "Schönheitsgalerie" (1985) beschäftigt sich Dillemuth mit Fragen der Repräsentation. Als Sammler von Portraits schöner Frauen insistierte Bayerns König Ludwig I auf die Tatsache, dass Schönheit unabhängig von Stand und Klasse sei. So hängen die Portraits adeliger und bürgerlicher Schönheiten egalitär nebeneinander. Dillemuths Galerie wendet sich gegen die Idee äußerer Schönheit und ihrer Repräsentierbarkeit durch Kunst. Bilder - wie Gesichter - entwickeln durch die Malerei ein Eigenleben, das eine neue "Schönheit" sichtbar machen könnte, wenn es denn darum ginge, dass Kunst und Schönheit Äquivalente wären.
In der Apsis des Künstlerhauses sehen wir erstmalig gezeigte Arbeiten, die Ende der 1980er in Chicago entstanden sind. Die an Disko-Dekorationen erinnernden Wandobjekte schillern im Projektorlicht des "Portfolio Robot" - eines tanzenden Sockels. Das Video "Happy Hours" (1988) zeigt einen Ausstellungsbeitrag, sieben geloopte Super-8-Projektionen drehen sich im Sound von Acid House. Ist Disko ein "Theater der Grausamkeit" - ein Ort der Intensität und Ekstase, der alle Bilder, ob schön oder hässlich, gemein oder verführerisch, transzendiert?
Immer wieder stellen sich dabei auch Fragen nach der gesellschaftlichen Rolle des Künstlers und den von ihm praktizierten künstlerischen Mitteln. Kunst hat für Dillemuth das Potenzial gesellschaftliche Veränderungen nicht nur zu reflektieren, sondern sie auch voranzutreiben. Mit Recherche, Reflexion, Analyse und Experiment können Grenzen, Konventionen und Tabus ausgelotet und gegebenenfalls auch überschritten werden.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Texten von Helmut Draxler, Kerstin Stakemeier und Stephan Dillemuth. Zudem betreibt Dillemuth eine umfangreiche Webseite: http://societyofcontrol.com.
Stephan Dillemuth studierte an den Kunstakademien in Nürnberg, Düsseldorf und München. Zurzeit unterrichtet er an der Akademie der Bildenden Künste in München. 1990-1994 betreibt Dillemuth zusammen mit Josef Strau, Nils Norman, Merlin Carpenter und Kiron Khosla den Raum Friesenwall 120 in Köln, danach UTV (Unser Fernsehsender mit Hans Christian Dany). 1995 folgen die Sommerakademie im Kunstverein München und die Publikationen "AKADEMIE" und "The Academy And The Corporate Public". Aus der Zusammenarbeit mit Werner von Delmont resultieren ab 1997 verschiedene Auftritte und die Publikation "Corporate Rokoko". Seit 2000 Einzelprojekte u.a. bei Galerie Nagel Draxler (Köln/Berlin), American Fine Art (New York), Galerie für Landschaftskunst (Hamburg), Reena Spaulings (New York), Galerie Éric Hussenot (Paris), Secession (Wien), Konsthall C (Stockholm), Transmission Gallery (Glasgow), Uma Certa Falta de Coerencia (Porto).


Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag
10-18h
Donnerstag
10-20h



Internetadresse:  http://www.km-k.at

Texte & Bild © Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


Weitere Infos: Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien

  Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien / Graz

Zeitraum: 22.04.2016 bis 11.06.2017

Adresse:
Burgring 2
8010 Graz

Email:     info@km-k.at
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag
10-18h
Donnerstag
10-20h


Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


23.09.2017 bis 23.11.2017
trigon 67/17 - ambiente nuovo / post environment
Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien / Graz
Dauerausstellung
Otto Gross Ausstellung der Galerie remixx in Graz
Galerie remixx, Günter Eissenhut / Graz

... und in anderen Orten

Dauerausstellung
Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
Museum Ostwall / Dortmund
09.09.2017 bis 20.10.2017
Protagonists
Galerie Rothamel / Frankfurt/Main
26.08.2017 bis 28.10.2017
Ultima Thule
Galerie Rothamel Erfurt
09.09.2017 bis 28.10.2017
MARKUS LÜPERTZ. NEUE BILDER
Michael Werner Kunsthandel / Köln
09.09.2017 bis 04.11.2017
The Notion of Mutable Space
Galerie Thomas Schulte / Berlin
12.10.2017 bis 09.11.2017
SPACE DIVERSITY
von fraunberg art gallery / Düsseldorf
23.09.2017 bis 11.11.2017
Lara Schnitger
Galerie Gebr. Lehmann, Dresden
29.09.2017 bis 10.12.2017
KOLLWITZ NEU DENKEN - Käthe-Kollwitz-Preisträger der Akademie der Künste, Berlin
Käthe Kollwitz Museum Köln
09.04.2017 bis 04.02.2018
Best of 10 Jahre
kunsthalle weishaupt / Ulm
Dauerausstellung
Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
Museum Ludwig / Köln
07.10.2017 bis 08.10.2017
offenes Atelier
Atelier Witt / Aumühle
09.09.2017 bis 05.11.2017
Michael von Hassel (Fotografie) Rosali Schweizer (Kinetische Kunst)
Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz / München
08.09.2017 bis 12.11.2017
GOLF MUSK - Vernissage: 07. September 2017, 19 Uhr
Dortmunder Kunstverein
16.09.2017 bis 12.11.2017
EMERGING ARTISTS - das Festival für zeitgenössische Kunst aus Dortmund
UZWEI im Dortmunder U
09.09.2017 bis 02.12.2017
Lisette Model (1901-1983)
Galerie Berinson / Berlin
22.09.2017 bis 24.09.2017
NOT ONE AND SIMPLE | SO COMPLEX AND MANY
House3 / Berlin
23.09.2017 bis 24.09.2017
LANGE NACHT DER GERICHTSHÖFE
Kunst in den Gerichtshöfen / Berlin
23.09.2017 bis 24.09.2017
Werkschau - aachener kunstroute 2017
atelierhaus aachen e.v. depot
09.09.2017 bis 24.09.2017
PLANET 9 - brau.ART No 9
brau.ART e.V., Künstlerverein in Dessau / Dessau-Roßlau
09.09.2017 bis 24.09.2017
brau.ART 'Planet 9'
Brau.ART e.V. / Dessau-Roßlau
08.04.2017 bis 24.09.2017
The Brutalism Appreciation Society (Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus)
HMKV (Hartware MedienKunstVerein) im Dortmunder U
01.09.2017 bis 24.09.2017
>sharing 576h<
Kunstwerk Nippes / Köln
23.09.2017 bis 24.09.2017
'Tage der Offenen Ateliers lksrh. 2017'
Atelier/Galerie "kes-kunst-koeln" / Köln-Bilderstöckchen
01.09.2017 bis 25.09.2017
Von allen Seiten
Glaskarree Bonn-Bad-Godesberg
15.09.2017 bis 27.09.2017
Vor der Zeit
CABINETT / Düsseldorf
27.09.2017
DIREKTORINNENFÜHRUNG MIT DR. ANDREA JAHN ZU HELGA GRIFFITHS | CROSSING
StadtgalerieSaarbrücken
29.09.2017
'Haut zu Markte': Künstlergespräch Fr. 29.9., 19 Uhr. Künstler/innen der Ausstellung spechen mit Gästen über ihre Werke. Moderiert von Tom Albrecht. Ausstellung ab 17 Uhr
GROUPGLOBAL3000 / Berlin
05.05.2017 bis 29.09.2017
Das Bildnis
Atelier 4e Galerie / Freiburg
07.09.2017 bis 30.09.2017
Robber Barons
artfein GALLERY / Berlin-Kreuzberg
29.07.2017 bis 30.09.2017
WILHELMINE WELTENWANDERIN Mir träumte alles ist wahr
Baensch Galerie / Bayreuth
06.09.2017 bis 30.09.2017
Les petites personnes
Galerie Institut français / Berlin
28.07.2017 bis 30.09.2017
Legenden unter sich - die Devin Miles Sommerausstellung
art box berlin GmbH
15.09.2017 bis 30.09.2017
Transformator
FONIS Galerie / Düsseldorf
02.09.2017 bis 30.09.2017
DANDOON
JULIUS 17 Galerie auf Zeit / Essen
29.09.2017 bis 01.10.2017
ABOUT WATER
Haus 1 / Berlin
28.07.2017 bis 01.10.2017
11. Internationale Ausstellung zeitgenössischer Künste OSTRALE - Biennale
OSTRALE – Festival for Contemporary Arts / Dresden
24.09.2017 bis 01.10.2017
Umwelt im Ökologiediskurs
Galerie KAM / Hamburg
28.08.2017 bis 02.10.2017
Blick und Gegenblick
a.i.p.südheide / Meinersen
23.09.2017 bis 03.10.2017
betucht BBK Aachen Euregio
Tuchwerk Aachen
02.09.2017 bis 03.10.2017
DaSEIN
UPdate GALLERY / Bonn
05.10.2017
Benefizauktion zugunsten #mehrRaum im CS Hospiz Rennweg
Novomatic Forum / Wien
06.10.2017
Workshop 'Bühne Internet' 19 h. Für Social Media-Nutzende. Künstler im Internet - was zeigt man, was verbirgt man? Gespräch moderiert von Tom Albrecht. Zur Ausstellung 'Haut zu Markte' (ab 17 h)
GROUPGLOBAL3000 / Berlin
09.09.2017 bis 06.10.2017
'Utopia'
Evelyn Drewes | Galerie / Hamburg
09.09.2017 bis 06.10.2017
'Watchlist III/2017'
Evelyn Drewes | Galerie / Hamburg
16.09.2017 bis 08.10.2017
Labsal und Bürde
aff galerie / Berlin-Friedrichshain
05.10.2017 bis 08.10.2017
Sieben Wege nach Ehrenfeld
Rufffactory / Köln
12.09.2017 bis 08.10.2017
AUF DEN ZWEITEN BLICK
Üblacker-Häusl / München
15.09.2017 bis 08.10.2017
Leben wie ein Baum einzeln und frei und brüderlich wie ein Wald
Galerie / Passau
08.09.2017 bis 09.10.2017
Lars Fischer - SuperMouse
Galerie WildBerlin
08.09.2017 bis 10.10.2017
THE UNDERLYING SHAPE
Galerie Floss & Schultz / Köln
15.09.2017 bis 11.10.2017
STANDPUNKTE! NEUE WERKE VON TJALA ARTS
ARTKELCH / Freiburg i. Br. .
13.10.2017
19h: Workshop 'Privatheit unserer Daten'. Cryptoparty, Berlin. Wieviel unserer Haut wollen wir im Internet zu Markte tragen? Bitte Smartphones und Laptops mitbringen. Moderiert von Tom Albrecht.
GROUPGLOBAL3000 / Berlin
03.09.2017 bis 13.10.2017
current status
Hengesbach Gallery / Wuppertal
28.09.2017 bis 14.10.2017
thanks for the memory
Galerievoigt GmbH / Nürnberg
01.10.2017 bis 15.10.2017
Sonne - 1000 Kinder und 2 Künstler
Teloy-Mühle / Meerbusch
14.10.2017 bis 15.10.2017
Die Lange Nacht der Münchner Museen 2017
Veranstalter: Münchner Kultur GmbH / München
10.09.2017 bis 15.10.2017
GENIUS LOCI - About the (good) spirit of the space. Art & Design from Denmark.
Drostei Foundation / Pinneberg/ Hamburg
15.09.2017 bis 18.10.2017
Leben wie ein Baum, einzeln und frei und brüderlich wie ein Wald
Kulturmodell Passau
19.10.2017
11. Nemetschek Forum 'Systematisch überfordert? Was unsere komplexe Welt für die Demokratie bedeutet.'
Nemetschek Stiftung / München
09.09.2017 bis 20.10.2017
Joanna Jones | Change
Galerie Gilla Lörcher / Berlin
08.09.2017 bis 20.10.2017
The Sound Of Color
STEFAN VOGDT Galerie der Moderne / München
08.09.2017 bis 21.10.2017
ARNO BOJAK Dimmerung in Dadaland
ARTAe Galerie Leipzig
21.10.2017
Die Lange Nacht der Wissenschaften
Nürnberg, Fürth, Erlangen
13.07.2017 bis 22.10.2017
Smart Materials Satellites / Forschungsprojekt
Stiftung Bauhaus Dessau
08.10.2017 bis 22.10.2017
Dirk Gottfriedt - Offene Ordnung
kunstraumno.10 / Mönchengladbach
03.09.2017 bis 22.10.2017
Lichtblicke | Zeitgenössische finnische Fotografie
Kunstverein KunstHaus Potsdam
07.09.2017 bis 25.10.2017
carte blanche
Galerie Gisela Clement / Bonn
27.09.2017 bis 25.10.2017
NEUE KONSTELLATION
Galerie Gisela Clement / Bonn
26.10.2017
Finissage: Clear Light Day - Soft Dark Night
DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
07.09.2017 bis 26.10.2017
Clear Light Day - Soft Dark Night
DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
05.10.2017 bis 28.10.2017
Spiegelungen - Palimpseste
artfein GALLERY / Berlin-Kreuzberg
09.09.2017 bis 28.10.2017
Alles mit System
a.i.p.galerie artists in progress / Berlin