Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kulturnetzwerk Neukölln e.V. / Berlin

> <
 
f Messeservice g+

Kulturnetzwerk Neukölln e.V. / Berlin

  •  

    Kontakt

    Kulturnetzwerk Neukölln e.V.
    Karl-Marx-Str. 131
    12043 Berlin

    Telefon: 030-682 478-21
    Fax:         030-682478-11
    Email:     [email protected]


      http://www.48-stunden-neukoelln.de

  •  

    Information/ Schwerpunkte

    Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukoelln




    Das Kunst- und Kulturfestival 48 STUNDEN NEUKÖLLN

    Das Neuköllner Kunst- und Kulturfestival wird vom 26. bis 28. Juni 2009 zum elften Mal stattfinden.
    In Berlin einmalig, bündelt das Festival die künstlerischen und kulturellen Aktivitäten des Bezirks zu einer öffentlichkeitswirksamen, vielseitigen und hochklassigen Präsentation Neuköllner Schaffens.

    Neben den über 40 Mitgliedsorganisationen des Kulturnetzwerks - unter ihnen die Werkstatt der Kulturen, die Neuköllner Oper und der Comeniusgarten - sind alljährlich sämtliche Organisationen, Initiativen, Künstler und Kulturschaffende aufgerufen, sich mit eigenen Projekten zu beteiligen. So entsteht ein äußerst vielseitiges Festival, dessen Spielorte sich über den gesamten Bezirk verteilen.

    In 2008 wurden an mehr als 170 Spielorten mehr als 350 Einzelveranstaltungen realisiert. Schätzungsweise 50.000 Besucher nutzten während der 48 Stunden das kulturelle Angebot, welches sämtliche künstlerischen Genres abdeckte. Mit den 48 STUNDEN NEUKÖLLN präsen-tierte sich Berlins bevölkerungsreichster Bezirk der Öffentlichkeit als multikulturelle, vielseitige und tolerante Heimat einer blühenden Kunst- und Kulturszene.
    Freiräume entdecken und mit Kunst besetzen! ist eines der Leitmotive des Festivals. Im Neuköllner Norden haben sich regelrechte Künstlerquartiere mit einer quicklebendigen Kunstszene entwickelt. Das umfangreiche Programm in diesen Kiezen wird in sogenannten Kunstfilialen gebündelt präsentiert und lässt sich über künstlerische Leitsysteme und Neukölln-Safaris, geführte Touren zu verschiedenen Themen, erkunden.

    Das Highlight 2008 hieß "Von Utopien und Glücksmomenten" und führte in der Tradition der großen Kunstaktionen des Festivals (Magistrale 2002, KunstWerk 2003, Zwischenwelten 2004, Neukölln leuchtet 2005 und Neukölln fließt 2006) die Erfolgsgeschichte fort: Patizipatorische Kunstprojekte und utopische Installationen entlang der Haupverkehrsachse Karl-Marx-Straße prägten das diesjährige Festival. Doch gerade die zahlreichen selbständigen Kunstprojekte, Ateliers und Künstleraktionen machen den Charme der dezentralen Großveranstaltung aus.
    Dank intensiver Öffentlichkeitsarbeit und einer langjährigen Kooperation mit verschiedenen Medienpartnern genießt das Festival große öffentliche Aufmerksamkeit und einen hervorragenden Ruf. - Die 48 STUNDEN NEUKÖLLN werden vom Kulturnetzwerk Neukölln e.V. organisiert und kommuniziert. Das Kulturamt des Bezirks stellt die Grundfinanzierung sicher. Viele weitere Partner und Sponsoren tragen dazu bei, dass sich Neukölln alljährlich von seiner besten Seite präsentiert.
    www.48-stunden-neukoelln.de

  •  



Texte & Bild © Kulturnetzwerk Neukölln e.V.

Weitere Kunstvereine