schon
beendet

"INA HERMANN - Wort für Wort. Stich für Stich."

ARTAe Galerie Leipzig



f Messeservice g+

Ausstellung in Leipzig : "INA HERMANN - Wort für Wort. Stich für Stich."



Zeitraum: 15.01.2014 bis 06.03.2014

INA HERMANN - Wort für Wort. Stich für Stich.
Papierarbeiten

15.01. - 06.03.2014 / Haus des Buches Leipzig
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

Finissage und Lesung am Mittwoch, 05.03.2014 ab 19 Uhr

Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 8 - 15 Uhr

INA HERMANN - Wort für Wort. Stich für Stich.
Papierarbeiten

15.01. - 06.03.2014 / Haus des Buches Leipzig
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

Finissage und Lesung am Mittwoch, 05.03.2014 ab 19 Uhr

Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 8 - 15 Uhr


Wort für Wort. Stich für Stich.

Die Schweiz ist Gastland der Buchmesse Leipzig 2014. Mit Gedichten Schweizer Lyriker und Arbeiten der Künstlerin Ina Hermann möchten
wir poetisch auf den "Auftritt Schweiz" einstimmen.
Speziell zu den Gedichten "Sommerungeheuer" des Schweizer Schriftstellers Hans Arp entwarf die Erfurterin Ina Hermann die gleichnamige achtteilige Serie. Außerdem ließ sich Ina Hermann vom Gedicht "Es tagt" von Luisa Famos inspirieren und es entstanden drei Variationen als Mehrfachdruck der verlorenen Form zu diesem Gedicht.

In den beiden Serien "Stich für Stich" und "Sieben dekorative Fälle für den Psychiater" nutzt Ina Hermann feines Büttenpapier, taucht ein,
aquarelliert, lässt verlaufen und zeichnet, indem sie näht. Gewohnt gekonnt - leichtfüßig in ihrer Ausführung und zugleich hintergründig und
poetisch, Ina Hermann versteht es, in ihren Arbeiten, Alltagsnotizen, Beobachtungen und Grotesken zu bannen, weiterzuspinnen und ins
Absurde zu führen.
Komplettiert, oder eher poetisch verschleiert werden die entstandenen Arbeiten durch kurze Bleistifttexte und Notizen. Glaubt man zunächst
eine Erklärung für das Geschehen in und auf der Wachswelt zu erhalten, wird die Verwirrung jedoch noch gesteigert. Und eben diese
Nichterklärungen bereiten ein lustvolles und freigeistiges, ja feinsinniges Vergnügen!
Hermann formatiert unsere Gedanken neu und um, Floskeln und Sinnsprüche erhalten neue Verknüpfungen und Ebenen. Wer Erholung
und Abstand vom berühmten grauen Alltag benötigt oder einfach Lust hat, kann durch und mit dieser Wachsscheibenwelt einen kurzen,
bodenständigen Urlaub in der Metaebene feiern!

Besonders in der Kombination der zeitgenössischen schweizer Lyrik, wie es hier zu sehen ist, entsteht ein anregender Dialog zwischen Text
und Kunst.

Ausstellung des Vereins Die Fähre e.V. und des Schweizer Literaturbotschafters Jan Zänker. Mit freundlicher Unterstützung der Galerie ARTAe
Leipzig.

Zur Finissage und Lesung am Mittwoch, 05. März 2014 ab 19 Uhr laden wir sehr herzlich in das Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, 04105 Leipzig ein.

i1 i2

links: Ina Hermann, Sommerungeheuer 2, 2013, Wachs, Farbe, Faden, Bleistift, ca. 20 x 20 cm
rechts: Ina Hermann, Sommerungeheuer 7, 2013, Wachs, Farbe, Faden, Bleistift, ca. 20 x 20 cm


Wort für Wort. Stich für Stich.

Die Schweiz ist Gastland der Buchmesse Leipzig 2014. Mit Gedichten Schweizer Lyriker und Arbeiten der Künstlerin Ina Hermann möchten
wir poetisch auf den "Auftritt Schweiz" einstimmen.
Speziell zu den Gedichten "Sommerungeheuer" des Schweizer Schriftstellers Hans Arp entwarf die Erfurterin Ina Hermann die gleichnamige
achtteilige Serie. Außerdem ließ sich Ina Hermann vom Gedicht "Es tagt" von Luisa Famos inspirieren und es entstanden drei Variationen
als Mehrfachdruck der verlorenen Form zu diesem Gedicht.

In den beiden Serien "Stich für Stich" und "Sieben dekorative Fälle für den Psychiater" nutzt Ina Hermann feines Büttenpapier, taucht ein,
aquarelliert, lässt verlaufen und zeichnet, indem sie näht. Gewohnt gekonnt - leichtfüßig in ihrer Ausführung und zugleich hintergründig und
poetisch, Ina Hermann versteht es, in ihren Arbeiten, Alltagsnotizen, Beobachtungen und Grotesken zu bannen, weiterzuspinnen und ins
Absurde zu führen.
Komplettiert, oder eher poetisch verschleiert werden die entstandenen Arbeiten durch kurze Bleistifttexte und Notizen. Glaubt man zunächst
eine Erklärung für das Geschehen in und auf der Wachswelt zu erhalten, wird die Verwirrung jedoch noch gesteigert. Und eben diese
Nichterklärungen bereiten ein lustvolles und freigeistiges, ja feinsinniges Vergnügen!
Hermann formatiert unsere Gedanken neu und um, Floskeln und Sinnsprüche erhalten neue Verknüpfungen und Ebenen. Wer Erholung
und Abstand vom berühmten grauen Alltag benötigt oder einfach Lust hat, kann durch und mit dieser Wachsscheibenwelt einen kurzen,
bodenständigen Urlaub in der Metaebene feiern!

Besonders in der Kombination der zeitgenössischen schweizer Lyrik, wie es hier zu sehen ist, entsteht ein anregender Dialog zwischen Text
und Kunst.

Ausstellung des Vereins Die Fähre e.V. und des Schweizer Literaturbotschafters Jan Zänker. Mit freundlicher Unterstützung der Galerie ARTAe
Leipzig.

Zur Finissage und Lesung am Mittwoch, 05. März 2014 ab 19 Uhr laden wir sehr herzlich in das Haus des Buches,
Gerichtsweg 28, 04105 Leipzig ein.


Öffnungszeiten:
Mi. - Sa., 15 - 19 Uhr
und nach Vereinbarung



Internetadresse:  http://www.artae.de



Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: ARTAe Galerie Leipzig

Zeitraum: 15.01.2014 bis 06.03.2014

Adresse:
Gohliser Straße 3
04105 Leipzig

AnsprechpartnerIn: Frau Sabine Aichele-Elsner
[Kunsthistoriker]

Telefon: 0341-35520466 / 0160 40 48 559
Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Mi. - Sa., 15 - 19 Uhr
und nach Vereinbarung


ARTAe Galerie Leipzig

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


  09.11.2018 bis 30.12.2019
ⓘ   HUNDERTWASSER
  KunstkraftwerkLeipzig
  09.11.2018 bis 30.12.2019
ⓘ   WERK in progress
  Kunstkraftwerk Leipzig

... und in anderen Orten

  19.10.2019
ⓘ   Die Lange Nacht der Münchner Museen 2019
  / München
  06.07.2019 bis 31.08.2019
ⓘ   Family
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  06.07.2019 bis 31.08.2019
ⓘ   Red, Yellow, Green, In Time
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  30.03.2019 bis 01.09.2019
ⓘ   10 Jahre Museum DKM. Neuinstallation der Eröffnungsausstellung 2009
  Museum DKM / Duisburg
  29.06.2019 bis 22.09.2019
ⓘ   Otto Boll
  Skulpturenpark Waldfrieden / Wuppertal
  04.07.2019 bis 29.09.2019
ⓘ   Kollwitz im Esszimmer - Leben mit ›schwerer Kost‹ ...
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  10.11.2018 bis 06.10.2019
ⓘ   Sebastian - Chronik einer Arbeit
  Museum DKM / Duisburg
  21.10.2018 bis 06.10.2019
ⓘ   Ausgang offen - Neues aus der Sammlung
  kunsthalle weishaupt / Ulm
  06.09.2019 bis 18.10.2019
ⓘ   Everything is up in the air, thus our vertigo
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  14.09.2019 bis 02.11.2019
ⓘ   Waiting until Heaven is Done
  Galerie Rothamel Erfurt
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  05.09.2019 bis 26.01.2020
ⓘ   Micro Era - Medienkunst aus China
  Kulturforum Berlin
  13.08.2019 bis 31.08.2019
ⓘ   der Kreis
  Galerie GEDOK Hamburg
  13.07.2019 bis 15.09.2019
ⓘ   100 jahre bauhaus III : vorkurs landeskunstschule hamburg 1930-1933: Fritz Schleifer | Alfred Ehrhardt
  Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin
  09.08.2019 bis 20.09.2019
ⓘ   Nadja Schöllhammer. WANDLER - Expandierende Raumzeichnungen
  Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten / Berlin
  27.06.2019 bis 20.09.2019
ⓘ   Where I End and You Begin
  Galerie Gisela Clement / Bonn
  29.05.2019 bis 21.09.2019
ⓘ   UNERWÜNSCHT!
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  30.03.2019 bis 22.09.2019
ⓘ   Der Alt-Right Komplex Der Alt-Right Komplex
  HMKV (Hartware MedienKunstVerein) im Dortmunder U
  22.06.2019 bis 30.09.2019
ⓘ   Verborgen - Hidden
  Aliseo Art Project / Gengenbach
  29.05.2019 bis 06.10.2019
ⓘ   VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2019
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  27.06.2019 bis 12.10.2019
ⓘ   MICHAEL LAUTERJUNG. DIE WUCHT DER ORDNUNG
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  27.10.2019 bis 16.02.2020
ⓘ   KUNIYOSHI. Witz und Widerstand im japanischen Farbholzschnitt
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  06.11.2019 bis 01.03.2020
ⓘ   100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  18.12.2019 bis 13.04.2020
ⓘ   BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  28.06.2019 bis 28.08.2019
ⓘ   Imperial Valley
  STATE Studio / Berlin
  21.06.2019 bis 30.08.2019
ⓘ   Der fabelhafte Mensch
  GalerieArtinnovation / Berlin