Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"Florian Fausch PLEXUS"

Kunstraum-unten / Bochum

> <



f Messeservice g+

Ausstellung in Bochum : "Florian Fausch PLEXUS"



Zeitraum: 06.03.2015 bis 10.04.2015

Die Stadt ist Thema, aber der Maler ist kein Städter. Florian Fausch ist in der Schweiz eher ländlich aufgewachsen und seine Augen sind unvoreingenommen geschärft für den Blick auf das Phänomen Stadt, das er aus dem direkten Erleben einer pulsierenden Stadt wie Düsseldorf entwickelt. Sein Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie hat ihn hierher geführt und nach dem "Meisterschüler" den ihm Prof. Siegfried Anzinger 2007 verlieh und dem Akademiebrief 2008 ist er am Rhein geblieben. Anonymität, Flüchtigkeit und die Stadtlandschaft als vollkommen künstlich gestalteter Raum, die den Menschen als gebautes Volumen umgibt, ist Thema seiner aktuellen Arbeiten.
Kennzeichnend für Florian Fauschs Bilder sind menschenleere Räume, die dem Betrachter zwar eine Position außen vor dem Bild zuweisen, ihn aber gleichzeitig sogartig ins Bild ziehen - so als existiere eine geheime Verbindung zwischen Realraum und Bildraum. Dieser ambivalente Eindruck ergibt sich aus dem Zusammenspiel einer perspektivischen Grobstruktur und deren schrittweisen malerischen Verunklärung.
Farbe übernimmt dabei die Doppelrolle als illusionistisches Mittel und als von der mimetischen Aufgabe entbundenes Material. Bisweilen erscheint die Bildfläche für Florian Fausch Experimentierfeld der verschiedenen Arten vom Gegenstand losgelöster Farbverwendung gemäß den Spielarten der jüngeren Kunstgeschichte. Farbe wird mal sehr flüssig auf die Leinwand gegeben und durch das Bewegen der Bildtafel zum Fließen gebracht. Farbtränen und Schlieren erobern die Fläche. Neben transparenten Lasuren ragen dicke, pastos aufgetragene Farbklaster aus der Fläche auf.
(Jutta Saum)


Kunstraum-unten, Hattinger Str.1/Zwischenebene der U-Bahnstation Schauspielhaus, 44789 Bochum
Ausstellungseröffnung: Samstag, 17. Januar, 19:00 Uhr
Öffnungszeiten: Di und Fr 15:30 - 18:30 Uhr und nach Vereinbarung


Öffnungszeiten:
24Std./ Di und Fr 15:30 - 18:30 und nach Vereinbarung



Internetadresse:  www.kunstraum-unten.de

Texte & Bild © Kunstraum-unten.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Kunstraum-unten

Zeitraum: 06.03.2015 bis 10.04.2015

Adresse:
Hattingerstr. 1 /U-Bahnstation Schauspielhaus
44789 Bochum

Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: 24Std./ Di und Fr 15:30 - 18:30 und nach Vereinbarung


Kunstraum-unten

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


  Dauerausstellung
ⓘ   Erstes Bochumer Lichterklanglabor
  Atelier Labor Independent / Bochum

... und in anderen Orten

  14.03.2020 bis 09.05.2020
ⓘ   Selected by Robert Wilson
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  14.03.2020 bis 09.05.2020
ⓘ   XYZ Portfolios
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  08.04.2020 bis 17.05.2020
ⓘ   'Zeitspuren' GEDOK Reutlingen
  Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar, Galerie Verein
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  18.12.2019 bis 13.04.2020
ⓘ   BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  11.01.2020 bis 26.04.2020
ⓘ   Modell-Naturen in der zeitgenössischen Fotografie
  Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin
  22.02.2020 bis 03.05.2020
ⓘ   ANNE-LISE COSTE: LA LA CUNT (Vernissage: 21. Februar 2020, 19 Uhr)
  Dortmunder Kunstverein
  20.03.2020 bis 09.05.2020
ⓘ   Ich sehe
  Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten / Berlin
  23.01.2020 bis 16.05.2020
ⓘ   SUSANNE WURLITZER - UNCHARTED
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  15.05.2020 bis 17.05.2020
ⓘ   28e Huntenkunst 2020
  Huntenkunst, DRU Industriepark, Ulft / Ulft, Niederlande
  29.02.2020 bis 24.05.2020
ⓘ   Survival of the Fittest. Zum Verhältnis von Natur und Hightech in der zeitgenössischen Kunst
  Kunstpalais Erlangen
  06.02.2020 bis 06.06.2020
ⓘ   THOMAS MATAUSCHEK EXPOSITION IM SCHAURAUM DER KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL DRESDEN
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  01.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   ???,???? — JUST STAY IN THE COLD
  XC·HuA Gallery / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  27.02.2020 bis 07.04.2020
ⓘ   Resonanzräume - Bilder und Fotos
  Volksbücherei Fürth
  07.02.2020 bis 11.04.2020
ⓘ   Lingua Ignota - Argot
  GALERIE ANJA KNOESS / Köln
  06.03.2020 bis 11.04.2020
ⓘ   Zu Ihren Diensten II
  Art Galerie 7 / Köln
  11.03.2020 bis 12.04.2020
ⓘ   BUBBLE TROUBLE - Die Kunst des Aufblasens
  Üblacker-Häusl / München
  14.03.2020 bis 14.04.2020
ⓘ   Double Description
  QGallery Berlin
  21.03.2020 bis 16.04.2020
ⓘ   Happy painting and God bless
  Evelyn Drewes | Galerie / Hamburg
  21.03.2020 bis 16.04.2020
ⓘ   lab I/2020
  Evelyn Drewes | Galerie / Hamburg
  14.03.2020 bis 17.04.2020
ⓘ   Painting
  Galerie Gilla Lörcher / Berlin
  12.03.2020 bis 18.04.2020
ⓘ   Sequenzen III - Druckgrafiken
  ep.contemporary / Berlin
  07.03.2020 bis 18.04.2020
ⓘ   Thank you for pointing to your perineum
  BQ / Berlin
  01.04.2020 bis 18.04.2020
ⓘ   Die Futureless Ausstellung präsentiert queer-feministische künstlerische Visionen der Zukunft
  SomoSKunsthaus / Berlin
  29.11.2019 bis 19.04.2020
ⓘ   WEGE IN DIE ABSTRAKTION. Marta Hoepffner & Willi Baumeister
  Zeppelin Museum Friedrichshafen