Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"Arno Bojak - Neue Mythen / Reinhard Bojak - Inventionen"

ARTAe Galerie Leipzig

> <



f Messeservice g+

Ausstellung in Leipzig : "Arno Bojak - Neue Mythen / Reinhard Bojak - Inventionen"



KünstlerIN:
Arno Bojak, Reinhard Bojak

Zeitraum: 17.04.2015 bis 20.06.2015

Neue Mythen Inventionen

Arno Bojak Reinhard Bojak


Malerei Skulptur

18.4. - 20.06.2015

Eröffnung: Freitag, 17. April 2015

von 18 - 21 Uhr in den Showroom der Galerie, Menckestraße 3

von 20 - 23 Uhr in die Galerie ARTAe, Gohliser Str. 3

Die Künstler sind anwesend.

DOPPEL- DOPPEL Ausstellung: Beide Künstler - Vater und Sohn - stellen an beiden Orten aus.
Ab 18 Uhr im Showroom der Galerie ARTAe und ab 20 Uhr in der Galerie ARTAe.

Der Maler Arno Bojak nimmt sich Märchen und Mythen wie z.B. die kleine Meerjungfrau oder das Urteil des Paris an, interpretiert sie neu, flechtet
aktuelle Themen ein und fordert den Betrachter mit seinen dichten Bildern intellektuell und emotional heraus. Man muss sich für die großformatigen
Werke Zeit nehmen, die vielen Details sehen, Bedeutungsebenen begreifen, um Bojaks intelligente Malerei zu verstehen und zu genießen. Ein
diffiziler und zuweilen bitterer Genuß, denn Bojak schiebt humorvoll den Wohlstandsgrauschleier beiseite und verhandelt Sujets wie Kulturpessimismus,
Gesellschaftskritik, Ängste, Identität, Untergang und Apokalypse.
Komposition, Farbwirkung, Kämpfe zwischen Linie und Fläche, die Konfrontation feiner Details mit aquarelligen Hintergründen, kurz: Arno Bojak ist
absolut versiert in seiner Technik, er agiert und thematisiert souverän und kunstgeschichtlich fundiert und hat so eine ganz aussergewöhnliche und
einzigartige Bildsprache.
In dieser Ausstellung werden unter anderem die Bilder "Le sacre du printemps, Der Nix", "Drei Grazien" und "Schaurig ist's übers Moor zu gehen" -
nach Annette Droste-Hülshoff erstmals zu sehen sein.

Nach drei Personalausstellungen in der ARTAe Galerie Leipzig (2009, 2013 und 2014), waren Arbeiten Bojaks 2013 in der Leipziger Jahresausstellung
-monumental- vertreten.
Aktuell ist das Bild "Die letzte Landschaft" von Arno Bojak ist noch bis zum 3. Mai 2015 in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig innerhalb der Ausstellung
"NOCTURNE" zu sehen.

http://www.kunsthalle-sparkasse.de/aktuell.html

Mehr zu Arno Bojak: http://www.artae.de/bojak.html


rb1 rb2

Reinhard Bojak, studierter Bildhauer, zeigt erstmals in Leipzig in beiden Ausstellungen aktuelle Skulpturen und steht in der Tradition der Konstruktivisten.
Seit 1964 entwickelt Reinhard Bojak die Idee einer mathematisch-musikalischen Plastik. Grundsätzlich geht es ihm darum, die Denkweisen, Strukturen
und Verfahren von mathematischen Formeln und Musik analog in die Formfindung und Kompositionsmethode der raumplastischen Gebilde zu transformieren.
Hier interessieren ihn besonders die mathematischen Kompositionsweisen der Architektur im Mittelalter und der Frührenaissance, sowie die
Kompositionstechniken von Bach. Dabei werden sowohl die Formelemente als auch die leeren Zwischenräume durch ein logisch in sich abgschlossenenes
System strukturiert. So entstehen nach 1964 seine Marmorplastiken: die Quartette, die Duos, das Oktett, die aus systematischer Vertauschung von
Zahlenreihen entwickelt werden. In einem zweiten Verfahren zur Formfindung werden einfache geometrische Körper entlang gegenläufiger Diagonalen,
Kreisformen etc. zerteilt, wodurch sich gleichteilig positiv und negativ gewölbte Flächen ergeben. Die entstehenden Elemente können baukastenartig vom
mitgestaltenden Betrachter variabel zusammengesetzt werden.
Beide Verfahren werden in den späteren Acrylplastiken weiterentwickelt. Dieses Material bietet wegen seiner vollständigen Transparenz neue Möglichkeiten:
die gestaltete Form kann ins Innere der Plastik verlegt werden, so dass sich die Formen überlagern, durchdringen und spiegeln. So entstehen sich ständig
wandelnde rhythmische Überlagerungen geordneter Formabläufe.
Die Verbindung von rationaler Formfindung und ästhetischer Wirkung sowie der Zusammenhang zur Architektur, Musik und Kunstgeschichte machen
Reinhard Bojaks Skulpturen einzigartig.

Mehr Infos unter Galerie ARTAe Leipzig http://www.artae.de/

Kontakt: Marian und Sabine Elsner [email protected] oder 0341-355 20 466.


Öffnungszeiten:
Mi. - Sa., 15 - 19 Uhr
und nach Vereinbarung



Internetadresse:  http://www.artae.de



Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: ARTAe Galerie Leipzig

Zeitraum: 17.04.2015 bis 20.06.2015

Adresse:
Gohliser Straße 3
04105 Leipzig

AnsprechpartnerIn: Frau Sabine Aichele-Elsner
[Kunsthistoriker]

Telefon: 0341-35520466 / 0160 40 48 559
Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Mi. - Sa., 15 - 19 Uhr
und nach Vereinbarung


ARTAe Galerie Leipzig

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


... und in anderen Orten

  23.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   Everything is going to be ok
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  23.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   Listen to a heart beat
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  09.06.2020 bis 20.09.2020
ⓘ   »Liebe und Lassenmüssen...« Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  26.03.2020 bis 01.06.2020
ⓘ   zuFall
  Galerie xpon-art / Hamburg
  23.01.2020 bis 20.06.2020
ⓘ   SUSANNE WURLITZER - UNCHARTED
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  06.02.2020 bis 20.06.2020
ⓘ   THOMAS MATAUSCHEK EXPOSITION IM SCHAURAUM DER KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL DRESDEN
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  01.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   ???,???? — JUST STAY IN THE COLD
  XC·HuA Gallery / Berlin
  19.06.2020 bis 12.07.2020
ⓘ   SOUTH WEST NORTH EAST Living in a Ghost World
  Kunstverein Landshut e.V.
  30.05.2020 bis 25.07.2020
ⓘ   Sowohl als auch
  Galerie Grandel / Mannheim
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  08.05.2020 bis 29.05.2020
ⓘ   PAINT IT BLACK
  BLACKOFFICE Düsseldorf
  12.03.2020 bis 30.05.2020
ⓘ   Sequenzen III - Druckgrafiken
  ep.contemporary / Berlin
  06.03.2020 bis 30.05.2020
ⓘ   Zu Ihren Diensten II
  Art Galerie 7 / Köln
  26.04.2020 bis 31.05.2020
ⓘ   Time[dis]placement² Fotografie & Neue Medien
  Städtische Galerie Kunsthaus Troisdorf
  20.03.2020 bis 03.06.2020
ⓘ   WELT UND NEBEL
  GALERIE ALBER / Köln
  05.06.2020
ⓘ   GG3: Künstlergespräch Online-Ausstellung 'Klimawandel to go': www.gg3.eu
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  05.06.2020 bis 06.06.2020
ⓘ   Vernissage: Übersicht - Zeichnungen von Celia Mehnert
  ep.contemporary / Berlin
  25.05.2011 bis 11.06.2020
ⓘ   UNIKATE- 'Instant Time'
  Galerie 32 / Karlsruhe
  30.11.2019 bis 14.06.2020
ⓘ   Anett Frontzek • Abstraktionen geographischer Realität & Heijo Hangen • Choreographie der Module
  Galerie Hoffmann / Friedberg
  15.05.2020 bis 19.06.2020
ⓘ   GG3: Online-Ausstellung 'Klimawandel to go' (15.5. - 19.6.2020): www.gg3.eu
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  14.03.2020 bis 20.06.2020
ⓘ   Prong B
  Taubert Contemporary / Berlin
  02.05.2020 bis 21.06.2020
ⓘ   Isabelle Le Minh: After Alfred Ehrhardt - Cristal réel
  Alfred Ehrhardt Stiftung / Berlin
  22.02.2020 bis 21.06.2020
ⓘ   OTTTO - Unsichtbarkeiten. Panorama des Verschwindens
  Galerie im Körnerpark / Berlin
  23.05.2020 bis 25.06.2020
ⓘ   A Kiss Given by Time to Light
  Persons Projects / Berlin
  29.02.2020 bis 29.06.2020
ⓘ   Urban Nights. Fotografien von Jürgen Bürgin
  Gastfeld / Bremen