Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"Utopian Civilizations"

Galerie Rothamel / Frankfurt/Main



f Messeservice g+

Ausstellung in Frankfurt/Main : "Utopian Civilizations"



KünstlerIN:
Thitz

Zeitraum: 18.11.2016 bis 23.12.2016

"Wer Großstädte wirklich malen will, darf nicht eine ausgedachte Stadt darstellen, sondern muß versuchen, das empfundene Erlebnis an sich zu malen, mit allen Geräuschen, Krach, Staub und Gerüchen. In eine Sekunde Stadt paßt unendlich viel Information - diese Stadt meine ich, das sind meine inneren Bilder" postuliert Thitz.

Für den 1962 geborenen Künstler sind Reisen Ausgangspunkt seiner Malerei. Sie führten ihn nach Brasilien, Marokko, Italien, Island, die Türkei, Norwegen, Schweden, Ecuador, Mexiko, Guatemala, Indien, Nepal, Südafrika, in die Vereinigten Staaten ... Dabei sammelt er Artefakte urbaner Kulturen - und was bildet eine Zivilisation besser ab als Einkaufstüten? Thitz integriert sie in seine Stadtlandschaften, und ihre Laschen verwandeln sich in optische Reißleinen für den

Sprung aus der nüchternen Realität in verborgene Dimensionen. Tüten aus aller Welt liegen unter seinen Stadtlandschaften, in immer neu- en Übermalungen entfaltet sich ein faszinierend assoziatives Gedankengeflecht zwischen Tüten und Malerei. Henkel durchbrechen die Lein- wand, stehen im Bild oder ragen über die Lein- wand hinaus. In dieser Kopplung entstehen neue Bilder jenseits einer äußerlich sichtbaren Wirk- lichkeit, Bilder, in denen Gefühle, Ahnungen, Spannungen und Stimmungen herausgefiltert werden. Die Farben beginnen zu leuchten, tau- sende Figuren bevölkern Fassaden, Häuser- meere, Wasserflächen und sogar den Himmel.

New York, Paris, Venedig - von den Highlights der Großstadtarchitektur sehen wir nur Versatzstücke. Thitz' Ortsbezüge sind codiert. Dem Künstler geht es nicht um prägnante Motive oder wiedererkennbare Stadtpläne. Stattdessen bestimmen Rhythmus und ornamentale Prinzipien - Spiegelung, Reihung, Wiederholung - die Komposition. Uneinheitliche Perspektive und mehrseitige Ausrichtung sind Kennzeichen seiner Bilder. Thitz' Visionen der Metropole breiten sich explosiv über den Bildraum aus, ohne die Bildgrenzen zu beachten. Thitz ist, glaubt man, fasziniert von der anarchische Geometrie ex- pandierender Städte und der spezifischen Ro- mantik des modernen Lebens.

Nun entwirft Thitz eine urbane Utopie: die Stadt von morgen. Es ist lebendig wie immer, aber inzwischen scheint die Luft sauberer, der Geräuschpegel moderater. Statt hypertrophierter Darstellung des real existierenden städtischen Chaos' schafft Thitz Gegenentwürfe, Visionen eines heiteren Lebens.

Thitz (*1962) studierte ab 1983 an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart bei Sonderborg Malerei. Schon 1985 entstanden seine ersten Tütenbilder, 1989 erhielt er dafür das Diplom der Stuttgarter Akademie. Im gleichen Jahr nahm Thitz ein Meisterstudium bei Pijuan an der Facultad de Bellas Artes der Universidad de Barcelona auf. 1993 lud die Internationale Gesellschaft der bildenden Künste Thitz zur Zusammenarbeit ein. 1994 erhielt er den Förderpreis des Verbands bildender Künstler Württemberg und 1996 ein Stipendium des "Centre d‘Art Contemporani Piramidón". Werke des Künstlers befinden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen auf der ganzen Welt.


Öffnungszeiten:
Mi - Fr 13 - 18 Uhr
Sa 11 - 16 Uhr



Internetadresse:  http://www.rothamel.de

Texte & Bild © Galerie Rothamel.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Galerie Rothamel

Zeitraum: 18.11.2016 bis 23.12.2016

Adresse:
Fahrgasse 17
60311 Frankfurt/Main

AnsprechpartnerIn: Herr Jörk Rothamel

Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Mi - Fr 13 - 18 Uhr
Sa 11 - 16 Uhr


Galerie Rothamel

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login


... und in anderen Orten

  14.11.2020 bis 23.12.2020
ⓘ   Alfredo Jaar: Lament of the Images
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  14.11.2020 bis 23.12.2020
ⓘ   Albrecht Schnider: Recent Paintings
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  31.07.2020 bis 31.12.2020
ⓘ   Uncertainties - Virtual Exhibition (www.uncertainties.net)
  Kontor80 / Leipzig
  29.10.2020 bis 10.01.2021
ⓘ   EMPÖRT EUCH! KUNST IN ZEITEN DES ZORNS
  Kunstpalast / Düsseldorf
  15.10.2020 bis 07.02.2021
ⓘ   Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Romantiker
  Kunstpalast / Düsseldorf
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  07.11.2020 bis 30.11.2020
ⓘ   Betreten auf eigene Gefahr Vol 2
  aquabitArt / Berlin
  11.09.2020 bis 12.12.2020
ⓘ   JUST STAY IN THE COLD
  HUA INTERNATIONAL / Berlin
  15.07.2020 bis 13.12.2020
ⓘ   BAKELIT. DIE SAMMLUNG GEORG KARGL
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  30.10.2020 bis 16.01.2021
ⓘ   Shifting Patterns | Dönüsen Paternler
  Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten / Berlin
  31.10.2020 bis 24.01.2021
ⓘ   ALISON YIP: BARE HEEL COUNTRY
  Dortmunder Kunstverein
  08.10.2020 bis 30.01.2021
ⓘ   Das verlorene Paradies. Christine Schlegel zum 70. Geburtstag
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  11.11.2020 bis 14.03.2021
ⓘ   100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz
  MAK - Museum für angewandte Kunst / Wien
  18.11.2020 bis 14.12.2021
ⓘ   ADOLF LOOS. Privathäuser
  MAK - Museum für angewandte Kunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  03.12.2020
ⓘ   Präsentation der Ausstellungspublikation: #110_in effigie_Titel für alles Mögliche
  DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
  28.10.2020 bis 04.12.2020
ⓘ   SIGNS - exhibiting Paolo Treni and Anne Cécile Surga
  LuisaCatucciGallery / Berlin
  20.11.2020 bis 04.12.2020
ⓘ   NOCTURNALS / NACHT-STÜCKE
  BLACKOFFICE Düsseldorf
  12.11.2020 bis 04.12.2020
ⓘ   ' Sichtweise '
  Galerie ohne Namen / Hürth
  04.10.2020 bis 04.12.2020
ⓘ   QUARTAL
  projektraumKUNST / Wiesbaden
  13.11.2020 bis 04.12.2020
ⓘ   PREVIEW Kunstauktion
  projektraumKUNST / Wiesbaden
  12.09.2020 bis 05.12.2020
ⓘ   VERY OPEN VERY CLOSED
  BQ / Berlin
  22.10.2020 bis 05.12.2020
ⓘ   HYPEROBJECTS
  Galerie Judith Andreae / Bonn
  23.10.2020 bis 06.12.2020
ⓘ   HYPERTOPIA
  STATE Studio
  07.11.2020 bis 11.12.2020
ⓘ   Bockspringen
  Galerie Gilla Lörcher / Berlin
  16.10.2020 bis 11.12.2020
ⓘ   GG3: 'Corona und Klimakrise' 16.10. - 11.12. 2020; Veranstaltungen wegen derzeitiger Lage nur Online, link zum Livestream ab 18:45 Uhr auf www.gg3.eu
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  01.11.2020 bis 13.12.2020
ⓘ   biegen und falten
  Kunstverein KunstHaus Potsdam