schon
beendet

"Bettina Schünemann | Map Key. Assemblagen und Malerei"

Kunstverein KunstHaus Potsdam



f Messeservice

Ausstellung in Potsdam : "Bettina Schünemann | Map Key. Assemblagen und Malerei"



Zeitraum: 07.06.2020 bis 19.07.2020

Anstelle einer Eröffnungsrede wurde ein Gespräch
zwischen Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor
Kunstmuseum Erfurt, und Bettina Schünemann
im Atelier der Künstlerin in Gotha aufgezeichnet.
Der Film läuft während der gesamten
Ausstellungsdauer vom 7. Juni bis 19. Juli 2020.

Wie erfahre ich die Welt? Wie orientieren wir uns im Spannungsfeld körperlicher Bewegung
und digitaler Raumerfahrung? Wo liegt der Schlüssel zur eigenen Verortung?
Die anspielungsreichen Assemblagen und großformatigen Malereien der Gothaer Künstlerin
Bettina Schünemann bewegen sich im reichen Spannungsfeld zwischen sinnlich haptischen
Oberflächenerscheinungen und dem Bild, das wir uns von der Erde machen. Glanz und
Mattheit, Sand, Holz, Lack, Pigmente, Metallisches, Folie, Schellack, Graphit und viele andere
Materialien treffen auf so abstrakte, wie präzise, so konkrete wie universale Bilder und Zeichen,
Topographien und Überlagerungen. In allen Werken zeigen sich ureigene Weltbilder, die nicht
zuletzt ein künstlerisches Universum öffnen und erfahrbar werden lassen.
Mit ihrer für das KunstHaus Potsdam konzipierten Präsentation Map Key öffnet Bettina
Schünemann eigene Perspektiven auf die Welt und stellt Fragen nach Lesbarkeit und
Vereinbarkeit von visuellen Systemen - analog zu detailreichen Legenden auf Karten oder
tonangebenden Notenschlüsseln, die als universelle Referenz von Systemen und Analogien
grenzüberschreitend lesbar sind. Ausgehend von einem Fundus an Perthes- oder Haack-Karten
aus Gotha, entstanden im Atelier so geheimnisvolle wie anspielungsreiche Assemblagen
gepaart mit großformatigen leuchtend farbigen Malereien. Geographische Markierungen treffen auf markante Farbfelder, detailreiche räumliche Konstellationen auf freies malerisches
Kolorit, dichte monochrome Zonen auf transparente Stofflichkeit. Licht- und Schattenzonen
changieren mit jeder Bewegung, öffnen oder verbergen gerade Gesehenes, um den Fokus auf
verborgene Details zu lenken.

Der Schlüssel dieser Erfahrung von Welt und Gegenwart liegt jedoch nicht in den mit dem Titel
assoziierten Legenden, sondern allein im Auge des Betrachters und dessen Bewegung im realen
Raum. Die Reise zu den Bildern und die Entdeckungen im Werk setzen immer neue Ansichten.
Ob Vogelperspektive, Satelliten-Blick, Nahsicht oder Teilansicht: Karten als allgegenwärtiger
Maßstab - analog oder digital - sind nie objektiv. Die gültige Karte gibt es nicht. Immer sind
Karten ein zweidimensionaler Abstraktionsversuch zur Vorstellung einer dreidimensionalen
Welt. Diese Nahtstelle jedweder Orientierung im Raum interessiert Schünemann - als facettenreiches
Spannungsfeld zwischen körperlicher und digitaler Raumerfahrung.
Wo stehen wir "in unserer Welt mit menschlicher Verfasstheit auf der einen Seite und dem
virtuellen "Google-Maps-Wissen" auf der anderen Seite? Wie verorten wir uns? Mit eigenem
Schrittmaß? Mit Hilfe von Navigationsgeräten? Was ist die Wahrheit hier vor Ort? Sind Syrien
und Afghanistan ganz woanders oder hier? Aus welchen Koordinaten definiert sich mein
Standort? Nach welchen Kriterien gleiche ich ständig ab? Was spielt sich in meinem Kopf ab?
Was ist mit den Händen zu greifen?" fragt die Künstlerin mit diesen detailreichen Ansichten
von Welt und dem darin verborgenen Kern.

Bettina Schünemann lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Gotha. Sie studierte
Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Lienhard von Monkiewitsch
und HP Zimmer und absolvierte anschließend ein Referendariat am Staatlichen Studienseminar
in Lüneburg. 2008 und 2013 war sie Stipendiatin der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen.
In Einzel- und Gruppenausstellungen zeigte sie ihre Arbeit u.a. in Erfurt, Braunschweig, Lübeck,
Jena, Hamburg. Mehr Infos unter www.bettina-schuenemann.de

Veranstaltungen:
An den Sonntagen: 7. Juni und 19. Juli 2020 ist die Künstlerin für Gespräche von 12 bis 18 Uhr
anwesend.
Weitere Veranstaltungen werden gesondert bekannt gegeben.

Weitere Veranstaltungen
An den Sonntagen: 7. Juni und 19. Juli 2020 ist die Künstlerin für Gespräche von 12 bis 18 Uhr anwesend.


Ausstellungsdauer: 7. 5. - 19. 6. 2020
Öffnungszeiten: Di. - So. 12-17 Uhr, Eintritt frei


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Annette Jahnhorst M.A.
Tel. 0331 - 200 80 86 / [email protected]



Öffnungszeiten:
Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 12-17h



Internetadresse:  http://www. kunstverein-kunsthaus-potsdam.de

Texte & Bild © Kunstverein KunstHaus Potsdam.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Kunstverein KunstHaus Potsdam

Dauerausstellung

Vermittlung von Portait-Anfertigungen in den Genres: Malerei, Plastik, Fotografie...

  Weitere Infos: "Portrait-Vermittlung"
  Weitere Infos: Galerie KUNST-KONTOR

Dauerausstellung

Die Galerie KUNST-KONTOR konzentriert sich auf gegenständlich-figurative Kunst. Das ist ein Bekenntnis, keine Wertung. Warum? Dahinter steht die Überzeugung, dass diese Kunst heute die spannenderen Geschichten erzählt und mit verbindlichen Motiven Stellung zur realen Welt beziehen kann. Genres: Malerei. Grafik. Plastik. Fotografie. Zusätzlich: Po...

  Weitere Infos: "Aus dem Kommissionsbestand:"
  Weitere Infos: Galerie KUNST-KONTOR

... und in anderen Orten

19.09.2021 in Dachau

Nachmittag mit Cicerone in der Ausstellung »Licht, Luft und Farbe« in der Gemäldegalerie Gebühr: 3.- Euro zzgl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]

  Weitere Infos: "Nachmittag mit Cicerone in der Gemäldegalere"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

26.09.2021 in Dachau

Spottgeschichten über die Impressionisten in der Gemäldegalerie. Neues, zumal radikal Neues fordert oft herbe Kritik heraus. Die Kunstkritik pflegt gegenüber den Künstlern einen rauen Ton, Stilrichtungen bekommen Spottnamen. Nicht wenige fanden Eingang in die Kunstgeschichte, weil sie besonders treffend waren. Das beste Beispiel ist der Impressio...

  Weitere Infos: "»Wolkig mit Aussicht auf Mehlknödel« - Spottgeschichten über die Impressionisten"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

19.08.2021 bis 26.09.2021 in Köln

Aus dem umfangreichen Œuvre von Käthe Kollwitz (1867-1945) sind vor allem auch die Selbstbildnisse der Künstlerin im kollektiven Gedächtnis fest verankert. Weit weniger bekannt sind ihre Porträts ihrer Familie, von Freunden und Zeitgenossen - darunter namhafte Politiker, Künstlerinnen und Künstler - ebenso wie von unbekannten Frauen und Männern, me...

  Weitere Infos: "»Der Ausdruck der Augen vergrübelt und fern...« Käthe Kollwitz - Porträts im Fokus"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

29.07.2021 bis 29.09.2021 in Düsseldorf

Ein hervorragender Auftakt zum Wiedersehen! Wir präsentieren gemeinsam die Malerin Dorothee Liebscher (*1987 in Freiberg, lebt und arbeitet in Leipzig), die In ihren farbgewaltigen Landschaftskompositionen die Schönheit der Natur mit Architektur in Einklang bringt und Maxim Wakultschik (*1973 in Minsk, Belarus, lebt und arbeitet in Düsseldo...

  Weitere Infos: "URBAN JUNGLE"
  Weitere Infos: von fraunberg art gallery

11.06.2021 bis 10.10.2021 in Dachau

"Überhaupt kann man sagen, daß wenn ein Bild weder gut empfunden noch gezeichnet oder gemalt sei, so nennt man das Impressionismus." Der Maler und Kritikerpapst Friedrich Pecht bringt es auf den Punkt, wie man Ende der 1880er-Jahre im Deutschen Reich jener neuen, aus Frankreich kommenden Kunst begegnete. Dennoch begannen immer mehr deutsche Künstle...

  Weitere Infos: "Licht, Luft und Farbe - Malerei süddeutscher Impressionisten"
  Weitere Infos: GemäldegalerieDachau

10.10.2021 in Dachau

Matinee am letzten der Sonderausstellung »Licht, Luft und Farbe« in der Gemäldegalerie. Nach einer Einführung in die Ausstellung steht den Besuchern für Fragen ein Cicerone zur Verfügung. Gebühr: 7.- Euro inkl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]

  Weitere Infos: "Matinee am letzten Ausstellungstag"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau


15.09.2021 bis 06.11.2021 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte freut sich, dass Abraham Cruzvillegas die Einladung angenommen hat, eine neue ortsspezifische Arbeit für die Galerie zu realisieren, die erstmals während der Art Week Berlin 2021 präsentiert wird. Die vielfarbige Installation Unbetiteltes Tautologisches Selbstportrait erstreckt sich über die beiden neun Meter hohen Wände ...

  Weitere Infos: "Abraham Cruzvillegas: Unbetiteltes Tautologisches Selbstportrait "
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

15.09.2021 bis 06.11.2021 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte präsentiert neue großformatige Skulpturen aus Edelstahl von Richard Deacon. Die beiden Arbeiten mit dem Titel Fourfold Way (Vierfacher Weg/Weise) sind die jüngsten in einer Reihe perspektivisch verschobener, skelettartiger Skulpturen, an denen der britische Bildhauer seit etwa 2008 arbeitet. Deacon, der sich selbst als...

  Weitere Infos: "Richard Deacon: Fourfold Way"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

03.09.2021 bis 14.11.2021 in Graz

Die HALLE FÜR KUNST Steiermark freut sich im Herbst 2021 zwei groß angelegte Einzelausstellungen der afroamerikanischen Künstler_?innen Kevin Jerome Everson und Doreen Garner zu zeigen. Zum Auftakt des Programms der im April 2021 neu eröffneten Institution markieren beide Ausstellungen einen weiteren Höhepunkt. Durch die künstlerischen Perspektiven...

  Weitere Infos: "Kevin Jerome Everson 'Recover' Doreen Garner 'Steal, Kill and Destroy: A Thief Who Intended Them Maximum Harm'"
  Weitere Infos: Halle für Kunst

26.12.2021 in Dachau

Kombiführung in den Ausstellungen »Künstlerkolonie Kronberg« in der Gemäldegalerie und »Zeitgenössische Landschaftsmalerei« in der Neuen Galerie Dachau. Start in der Gemäldegalerie Gebühr:5.- Euro zzgl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]

  Weitere Infos: "Kombiführung"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

16.08.2021 bis 30.12.2021 in Nürnberg

Mr. Brainwash, der beliebte Banksy Protegé, zeigt neue Werke bei GALERIE FRANK FLUEGEL Kitzbuehel im Sommer 2021. Mr. Brainwash, wurde durch den Film "Exit Through the Gift Shop" unter der Regie von Banksy berühmt. Der Film wurde 2011 für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert. Mr. Brainwash hat inzwischen auch berühmte Sammler und Fans wie ...

  Weitere Infos: "Mr. Brainwash - Life in 2021 is Beautiful"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

18.08.2021 bis 31.12.2021 in Nürnberg

New York/Nürnberg Der Künstler Alex Katz hat eine neue Edition veröffentlicht. Alex Katz Vivien with Straw Hat / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60 Jahr: 2021 Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch Material: Saunders 425 gsm Papier. Technik: Siebdruck. Auflage: 60 Stück handsigniert und nummeriert. Alex Katz ist ein US-Amerik...

  Weitere Infos: "Alex Katz Straw Hat Vivien Präsentation der neuen Grafikedition"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

01.10.2021 bis 09.01.2022 in Köln

Die österreichische Künstlerin Maria Lassnig (1919-2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsbildern«, die abseits aller Stil- und Modeströmungen entstehen, reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst und entwickelt einen eigenen, unnachahmlichen künstlerischen Au...

  Weitere Infos: "Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

26.11.2021 bis 13.03.2022 in Dachau

Nahe bei Frankfurt a.M. liegt Kronberg, eine der bedeutendsten deutschen Künstlerkolonien. Das Städtchen im Taunus wurde von etwa 100 Künstlern besucht, u.a. W. Trübner, H. Thoma und C. Morgenstern. Als eigentlicher Gründer der Künstlerkolonie gilt der Maler Anton Burger (1824-1905), der sich nach einer Parisreise 1858 dort niederließ. Viele der na...

  Weitere Infos: "Natur und Idylle. Die Künstlerkolonie Kronberg"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

25.02.2022 bis 15.04.2022

XOOOOX usually works on old facades. Vintage looks and positioning are important to him. Occasionally, however, there are also works on "movable goods" such as steel doors or electrical boxes. Street art lives from what surrounds it and the situation in which it is created. Rough facades, rusty gates, windy corners, time pressure, most difficult co...

  Weitere Infos: "XOOOOX - Yellow Snow | Kitzbuehel 25.02.2022 - 15.04.2022"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL