Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"Belebung toter Einheiten"

Oldenburger Kunstverein



f Messeservice g+

Ausstellung in Oldenburg : "Belebung toter Einheiten"



KünstlerIN:
Alicja Kwade

Zeitraum: 11.03.2011 bis 15.05.2011

Ein Doppelausstellungsprojekt in Kooperation mit dem Kunstverein Bremerhaven
Es gibt nur wenige künstlerische Positionen, die derzeit eine vergleichbare Aufmerksamkeit in der Kunstwelt erfahren, wie die Arbeiten der jungen Bildhauerin Alicja Kwade. Sie hinterfragt mit ihren Arbeiten bekannte Gegenstände, Materialien, physikalische Gesetze oder Zweckbestimmungen und irritiert den Betrachter. Häufig spielt sie mit der produktiven Spannung zwischen der an Minimal Art erinnernden Oberflächenbeschaffenheit ihrer Arbeiten und dem alltäglichen Aspekt ihrer ursprünglichen Verwendung.

Dabei bedient sich die Künstlerin gezielt dem Medium der Installation und integriert darin immer wieder Fundstücke und Alltagsobjekte, die ihre ursprüngliche Funktion zwar nicht leugnen, diese aber nicht mehr erfüllen können und in völlig anderem Zusammenhang verwendet werden.

Die Künstlerin, die 1979 im polnischen Kattowitz geboren ist, war mit Skulpturen und Installationen, Film- und Fotoarbeiten bereits während ihres Studiums (1999 - 2005) an der Universität der Künste, Berlin in Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland vertreten. Später folgten Ausstellungen im Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwartskunst in Berlin oder in der Kestnergesellschaft Hannover. Einzelne Werke von ihr befanden sich in jüngster Zeit ebenso in der Präsentation bedeutender Privatsammlungen in der Bundeskunsthalle in Bonn, wie auf der Art Unlimited in Basel. Bereits 2008 erhielt sie den Piepenbrock-Förderpreis für Skulptur.

Zum Jahreswechsel 2010/11 erhielt Alicja Kwade das einjährige Bremerhaven-Stipendium. Für den Oldenburger Kunstverein bieten das künstlerische Werk und der temporäre Aufenthalt Alicja Kwades in Bremerhaven Anlass, der inzwischen international engagierten Künstlerin in einem Doppelausstellungsprojekt in Kooperation mit dem Kunstverein Bremerhaven zeitgleich jeweils eine umfangreiche Plattform an zwei Ausstellungsorten zu bieten.


Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 14-17 Uhr
Samstag und Sonntag 11-17 Uhr



Internetadresse:  www.kunstverein-oldenburg.de

Texte © Oldenburger Kunstverein.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Oldenburger Kunstverein

Zeitraum: 11.03.2011 bis 15.05.2011

Adresse:
Damm 2a
26135 Oldenburg

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14-17 Uhr
Samstag und Sonntag 11-17 Uhr


Oldenburger Kunstverein

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


... und in anderen Orten

  18.01.2020 bis 29.02.2020
ⓘ   Haptic Feedback
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  31.01.2020 bis 13.03.2020
ⓘ   Zukunft nach Techno
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  26.09.2019 bis 20.03.2020
ⓘ   XOOOOX - Hidden Tracks. Ausstellungseröffnung Berliner Street Art bei Galerie Frank Fluegel
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  13.02.2020 bis 21.03.2020
ⓘ   C´est chic - Mahssa Askari
  von fraunberg art gallery / Düsseldorf
  04.02.2020 bis 22.03.2020
ⓘ   »Liebe und Lassenmüssen...« Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  01.09.2019 bis 31.03.2020
ⓘ   Thomas Ruff Substrat neue Edition erschienen
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  14.03.2020 bis 18.04.2020
ⓘ   XYZ Portfolios
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  14.03.2020 bis 18.04.2020
ⓘ   Selected by Robert Wilson
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  17.01.2020 bis 22.02.2020
ⓘ   Stille und Befreiung
  Galerie Klose / Essen
  23.02.2020
ⓘ   Malworkshop Tiere
  Atelier Witt / Aumühle
  13.01.2020 bis 28.02.2020
ⓘ   Kunst im Rathaus
  Rathaus Korschenbroich, Stadt Korschenbroich in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis für Kunst und Kultur in Korschenbroich e.V.
  06.11.2019 bis 01.03.2020
ⓘ   100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  01.02.2020 bis 31.03.2020
ⓘ   Breathless by Numen/For Use
  aquabitArt / Berlin
  22.02.2020 bis 04.04.2020
ⓘ   A Year Without the Southern Sun
  XC.HuA Gallery / Berlin
  18.12.2019 bis 13.04.2020
ⓘ   BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  11.01.2020 bis 26.04.2020
ⓘ   Modell-Naturen in der zeitgenössischen Fotografie
  Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin
  22.02.2020 bis 03.05.2020
ⓘ   ANNE-LISE COSTE: LA LA CUNT (Vernissage: 21. Februar 2020, 19 Uhr)
  Dortmunder Kunstverein
  23.01.2020 bis 16.05.2020
ⓘ   SUSANNE WURLITZER - UNCHARTED
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  29.02.2020 bis 24.05.2020
ⓘ   Survival of the Fittest. Zum Verhältnis von Natur und Hightech in der zeitgenössischen Kunst
  Kunstpalais Erlangen
  06.02.2020 bis 06.06.2020
ⓘ   THOMAS MATAUSCHEK EXPOSITION IM SCHAURAUM DER KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL DRESDEN
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  06.12.2019 bis 22.02.2020
ⓘ   Ansichten vom Ich - Selbstportäts V
  Galerie KK Klaus Kiefer / Essen
  24.01.2020 bis 22.02.2020
ⓘ   Verwoben :Gotthard Graubner und Miria Volpini im Dialog
  BaudriRaum / Köln
  12.01.2020 bis 23.02.2020
ⓘ   Kein Thema 4
  Kunstverein KunstHaus Potsdam
  18.01.2020 bis 28.02.2020
ⓘ   paintings
  Galerie Gilla Lörcher / Berlin