Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet


f Messeservice g+

Ausstellung in Münster : "Magie des Realen"



KünstlerIN:
Cho, Jun Ho Dor, Grigori Dzimirsky, Dirk Kargar, Manzur Junghofer, Hubert Wakultschik, Maxim

Zeitraum: 08.05.2015 bis 06.06.2015


"Werd ich zum Augenblicke sagen: / Verweile doch! Du bist so schön!"

Was Goethe seinen Faust einst warnend sagen ließ, kann sinnbildlich für die Ausstellung "Magie des Realen" stehen. Jedoch dürfen sich die Besucher in der Ausstellung "Magie des Realen" dem einen kostbaren Augenblick hingeben, der die Zeit still stehen lässt. In dieser Ausstellung werden besondere Momente künstlerisch eingefangen, die den Betrachter beruhigen, entrücken und verzaubern.

Die facettenreiche Ausstellung bietet dem Besucher magische Bilder mit einer Vielfalt künstlerischer Sujets und Genres unterschiedlicher zeitgenössischer, renommierter und internationaler Künstler.

So erschafft der Künstler Dirk Dzimirsky (geb. 1969) mit seiner akribischen Bleistiftzeichnung einen intimen Augenblick, indem er sein Modell mit nachdenklich, innigem Gesichtsausdruck mit Bleistift auf Papier zeichnet, wobei er hier nicht ab-zeichnet, sondern eigene Figuren erschafft. Dabei wirkt die dargestellte Person so lebendig, dass man meint, sie könne sich jeden Moment bewegen.

Auch Hubert Junghofer (geb. 1954) ist ein malerischer Geschichtenerzähler, der Augenblicke einfängt und sie bis ins kleinste Detail in seiner realistischen Malerei festhält. So richtet sich der Blick hier auf Menschen in alltäglichen städtischen Situationen.

Die "Magie des Realen" wird auch in den großformatigen Malereien der Serie "flowers from my Sideboard" des russischen Künstlers Grigori Dor (geb. 1970) spürbar. Wie in altmeisterlichen Vanitas-Stillleben wird hier sowohl das "carpe diem" als auch der Gegenspieler das "memento mori" malerisch inszeniert. Die Schönheit und die Vergänglichkeit oszillieren hier in einem farbgewaltigen Wechselspiel.

Ins magische Reich der Träume führt uns der koreanische Maler Jun Ho Cho (geb. 1975) mit seinen surrealen Sujets, die merk-würdige und frag-würdige kindliche Wesen darstellen, die mit amorphen pflanzlichen Gebilden verwachsen sind. Die Bilder strahlen durch die zurückhaltende Farbigkeit und eine ausgeglichene Komposition eine verwirrende Ruhe aus, die eher Fragen entstehen lässt als beantwortet.

Auch der in Minsk (Weißrussland) geborene Maxim Wakultschik (geb. 1973) beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit fiktiven Wunschwelten, die jedoch mit unserem kulturellen Gedächtnis verbunden sind. In seinen, in die Dreidimensionalität hinausreichenden Bildobjekten setzt sich Wakultschik mit der Illusion von "Persönlichkeit" auseinander. So macht er in seinen "Multipersonality" intuitiv spürbar, dass Identität "im Auge des Betrachters" liegt. Auch Idole wie "Elvis" werden transparent wiederbelebt.


Vernissage 08.05.2015 ab 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer 08.05.2015 - 05.06.2015


Öffnungszeiten:
Montag - Samstag 11 - 18 Uhr




Internetadresse:  www.nolteart.com

Texte & Bild © Galerie Simon Nolte.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Galerie Simon Nolte

Zeitraum: 08.05.2015 bis 06.06.2015

Adresse:
Spiekerhof 31
48143 Münster

AnsprechpartnerIn: Herr Simon Nolte

Telefon: +49 (0) 251 - 44809
Fax:         +49 (0) 251 - 54616
Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Montag - Samstag 11 - 18 Uhr



Galerie Simon Nolte

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


... und in anderen Orten

  23.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   Listen to a heart beat
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  23.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   Everything is going to be ok
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  08.06.2020 bis 13.07.2020
ⓘ   SHELTER IN PLACE
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  09.06.2020 bis 20.09.2020
ⓘ   »Liebe und Lassenmüssen...« Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  26.06.2020 bis 04.10.2020
ⓘ   Poesie des Gärtnerns. Der Garten als Metapher und künstlerisches Wirkungsfeld
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  30.05.2020 bis 15.11.2020
ⓘ   INTERMEZZO - die Sammlung als Zwischenspiel
  kunsthalle weishaupt / Ulm
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  01.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   ???,???? — JUST STAY IN THE COLD
  XC·HuA Gallery / Berlin
  19.06.2020 bis 12.07.2020
ⓘ   SOUTH WEST NORTH EAST Living in a Ghost World
  Kunstverein Landshut e.V.
  30.05.2020 bis 18.07.2020
ⓘ   Home By The Sea
  Galerie Klose / Essen
  30.05.2020 bis 25.07.2020
ⓘ   Sowohl als auch
  Galerie Grandel / Mannheim
  20.06.2020 bis 23.08.2020
ⓘ   MARY-AUDREY RAMIREZ: INTO A GRAVEYARD FROM ANYWHERE
  Dortmunder Kunstverein
  24.07.2020 bis 31.08.2020
ⓘ   OUT OF THE BLUE
  Galerie Klose / Essen
  25.06.2020 bis 02.10.2020
ⓘ   Exposition Kunstausstellung Kühl: Focus und Sphäre. Gleichnisse des Daseins im Stillleben.
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  03.06.2020 bis 10.07.2020
ⓘ   Chinesische Künstler
  GUGLIELMOBUCCHINOONLINECOLLECTIONGALLERY / Hirsau
  27.03.2020 bis 10.07.2020
ⓘ   Carlos Albert: Raum und Farbe
  Galerie100kubik / Köln
  11.06.2020 bis 12.07.2020
ⓘ   beobACHTEN - thematische Gruppenausstellung
  xpon-art gallery / Hamburg
  26.06.2020 bis 12.07.2020
ⓘ   Anna Schellberg - Paint or Die! @ 30works
  30works Galerie / Köln
  10.06.2020 bis 12.07.2020
ⓘ   BRIGITTE YOSHIKO PRUCHNOW - mono no aware
  Üblacker-Häusl / München
  19.05.2020 bis 15.07.2020
ⓘ   DEUTSCHE SCHULE / GERMAN SCHOOL
  galerie son / Berlin
  09.06.2020 bis 18.07.2020
ⓘ   Jiyeon Kim - Meme Paintings
  SomoSKunsthaus / Berlin
  10.07.2020 bis 19.07.2020
ⓘ   DIE FÜNF DEKADEN IM JETZT
  BBK Kunstforum Düsseldorf
  04.04.2020 bis 19.07.2020
ⓘ   Die Lage ist dynamisch!
  plan.d. produzentengalerie e.V. / Düsseldorf
  19.06.2020 bis 19.07.2020
ⓘ   artig KUNSTPREIS 2020
  Galerie KUNSTREICH / Galerie für zeitgenössische Kunst / Kempten ( Allgäu )
  07.06.2020 bis 19.07.2020
ⓘ   Bettina Schünemann | Map Key. Assemblagen und Malerei
  Kunstverein KunstHaus Potsdam