schon
beendet
> <
  • "Monkey with a palette" 2014 Tomasz Bielak, oil on canvas, 110x110 cm
  • "Monkey with a cigarette I" 2014 Tomasz Bielak, oil on canvas, 50x50 cm
  • "Monkey with a cigarette II" 2014 Tomasz Bielak, oil on canvas, 50x40 cm
  • “A hundred moments of loneliness" 2011 Tomasz Bielak, oil on canvas, 100x170 cm
  • "Magnum Viper 215" 2014 Tomasz Bielak, oil on canvas, 60x50 cm

 

Ausstellung in Salzburg : "Something"



KünstlerIN:
Tomasz Bielak

Zeitraum: 25.03.2017 bis 31.05.2017

Tomasz Bielak verbindet auf wunderbare Weise die Fähigkeiten der traditionellen realistischen Malerei mit einer modernen, konzeptuellen Herangehensweise an die Kunst. In den beiden Zyklen Etwas und Affen erscheinen auf den Bildern realistische Gestalten und Gegenstände, oft fragmentarisch, auf einem abstrakten oder semi-abstrakten Hintergrund. Das erlaubt dem Künstler die visuell attraktive und moderne Form zu behalten und zugleich einen Reichtum und überraschende Bedeutung anzubieten.

Im Zyklus Etwas - Something greift Bielak auf beliebte Bilder zurück und verwandelt sie in Poesie des Alltags. Einzelne durch den TV-Bildschirm gefilterte Figuren oder Objekte aus Filmen und der Alltagsrealität, welche ein Teil unserer Erfahrung sind, hat der Künstler in einem zeitlosen Raum eines neutralen Hintergrundes platziert. Dank dieses Griffes gewinnen sie und verlieren zugleich an Realität. Diese Mischung aus Realismus und Abstraktion schafft eine poetische Distanz, einen künstlichen Zustand der Existenz, die diese emblematischen Objekte beherbergt. Diese Bilder lassen einen nicht gleichgültig. Unvorstellbare Weite und Leere des Raumes, die in dem Bild A hundred moments of loneliness eine Metapher für die abgründige menschliche Einsamkeit ist, ein U-Boot das die Tiefen des abstrakten Ozeans durchquert, oder ein Bagger in den Nebeln einer halbtraumhaften Wirklichkeit eingetaucht - es sind suggestive Bilder, emotional bewegend und visuell einnehmend. Andere, wie der zum Leben erwachende Frankenstein in The first ray of sun erinnern an Prominente von den popartigen Bildern Andy Warhols und verwandeln sich in emblematische Symbole unserer Zeit. Auf der anderen Seite offenbart Micky Maus den charakteristischen Sinn für Humor in Bielaks Kunst und das Spiel mit Paradoxien: Die lächelnde Totenmaske des unsterblichen Helden eines Cartoons.

Dieses Paradoxon des Seins ist das Codewort des Zyklus Affen. Bielak liebt es Schimpansen und Gorillas zu malen und zeigt sie in der Konvention des Porträts, das traditionell den Menschen vorbehalten wurde. Auch wenn die auf Vorkriegs-Fotografien basierenden Zirkus-Schimpansen und Affen hier nicht zum Spaß sind. Dies ist eine ernste Malerei, die uns zu der Frage bringt: Wer sind wir eigentlich? Die Bilder mit den Affen stellen einen Spiegel vor uns, in ihm können wir uns aus einer posthumanistischen Perspektive betrachten. Als stolze Menschen haben wir uns über die Natur und andere Lebensformen gestellt, einschließlich unserer nächsten evolutionären Vorfahren und Verwandten. Allerdings stellt die irreversible Zerstörung der Umwelt, die wir verursacht haben, den Wert unserer Außergewöhnlichkeit als Spezies in Frage. Haben wir uns wirklich so weit entwickelt? Das Spiegelbild Bielaks ist krumm und gibt unklare Antworten. Der Affe in T-Shirt mit brennender Zigarette sieht aus wie ein Mensch, aber nicht dank der oberflächlichen Requisiten. Seine Menschlichkeit befindet sich in dem reflektierten Blick und einem Lächeln der Selbstzufriedenheit. Der Affe mit Palette kann wohl als eine Art künstlerisches Manifest betrachtet werden. Indem er den Schimpansen Malerattribute wie Pinsel und Palette in die Hand drückte, gab Bielak in gewissem Sinne seine eigenen künstlerischen und menschlichen Privilegien auf. Aber seine Metaphern sind selten buchstäblich und eindeutig. Ist der Affe ein Maler, oder der Maler ein Affe? Der in einem festlichen Anzug gekleidete Schimpanse gibt entweder vor ein Maler zu sein, oder er äfft ihn nach, jedoch ein Maler ist er nicht. Er wurde gemalt. Bielak liebt Rätsel und seine Bilder werden nie langweilig. Dank dessen schaut man sie sich mit Vergnügen an.

Jacek Jazwierski


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 17:00 - 19:00
Samstag nach Tel.Vereinbarung



Internetadresse:  http://www.galerie-sandhofer.com



Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


Weitere Infos: Galerie Sandhofer

  Galerie Sandhofer / Salzburg

Zeitraum: 25.03.2017 bis 31.05.2017

Adresse:
Dietrichsteinstrasse 6a/12
5020 Salzburg

AnsprechpartnerIn: Frau Kasia Sandhofer
[Galerie Leitung]

Telefon: +43-650-7283828
Email:     info@galerie-sandhofer.com
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 17:00 - 19:00
Samstag nach Tel.Vereinbarung


Galerie Sandhofer

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


... und in anderen Orten

29.09.2017 bis 10.12.2017
KOLLWITZ NEU DENKEN - Käthe-Kollwitz-Preisträger der Akademie der Künste, Berlin
Käthe Kollwitz Museum Köln
28.10.2017 bis 22.12.2017
Stage Door
Galerie Rothamel / Frankfurt/Main
03.12.2017 bis 07.01.2018
L I C H T
Künstlergilde Buslat / Katharinenthaler Hof
18.11.2017 bis 13.01.2018
Imagination of Matter
Galerie Thomas Schulte / Berlin
18.11.2017 bis 13.01.2018
Seven Times
Galerie Thomas Schulte / Berlin
11.11.2017 bis 13.01.2018
ERNST WILHELM NAY. BILDER DER 60ER JAHRE
Michael Werner Kunsthandel / Köln
04.11.2017 bis 20.01.2018
Dancing until the Ground is Gone
Galerie Rothamel Erfurt
09.04.2017 bis 04.02.2018
Best of 10 Jahre
kunsthalle weishaupt / Ulm
15.12.2017 bis 25.02.2018
Selbstbildnisse - Tremezza von Brentano. Zum 75. Geburtstag
Käthe Kollwitz Museum Köln
13.11.2017 bis 04.03.2018
Today I want to show You
Museum Ostwall / Dortmund
14.11.2017 bis 04.03.2018
Fast wie im echten Leben
Museum Ostwall / Dortmund
Dauerausstellung
Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
Museum Ludwig / Köln
09.09.2017 bis 02.12.2017
Lisette Model (1901-1983)
Galerie Berinson / Berlin
23.11.2017 bis 22.12.2017
GILI AVISSAR . Devils of Unreason
Galerie koal / Berlin
10.11.2017 bis 06.01.2018
DAVID LYNCH - DARK STAGES
TZR Galerie Kai Brückner / Düsseldorf
02.12.2017 bis 18.02.2018
LOVE HANDLES -> Vernissage: 01. Dezember 2017, 19 Uhr
Dortmunder Kunstverein
02.12.2017 bis 18.02.2018
JAHRESGABEN 2017
Dortmunder Kunstverein
24.11.2017 bis 08.04.2018
Sturm auf den Winterpalast - Forensik eines Bildes
HMKV (Hartware MedienKunstVerein) im Dortmunder U
21.10.2017 bis 22.04.2018
Afro-Tech and the Future of Re-Invention
HMKV (Hartware MedienKunstVerein) im Dortmunder U
10.11.2017 bis 07.11.2018
Urushi Skulpturen / Wand- und Papierarbeiten
Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz / München
04.09.2017 bis 27.11.2017
Verlassene Orte - Deutschland 2005-2017
Kunstverein Achim e.V. im Rathaus Achim
10.01.2016 bis 27.11.2017
Weihnachtskrippen aus Afrika
Museum für Völkerkunde Hamburg
29.11.2017
Bühnenwerkstatt für Kinder und Jugendliche
Stiftung Bauhaus Dessau / Dessau-Roßlau
29.11.2017
Workshop Malerei: 'Ein himmlisches Vergnügen'
boesner Witten
01.08.2017 bis 30.11.2017
Cuban scenes. Fotografien von Peter Baumeister
Gastfeld / Bremen
16.09.2017 bis 30.11.2017
Animal Utopia
Galerie KK Klaus Kiefer / Essen
30.11.2017
Performence- Sense of Loss
Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien / Graz
28.10.2017 bis 30.11.2017
EATSPRAYFUCK
SCHAUstudio / Koblenz
01.12.2017
Finissage 1. Dezember 2017: ANIMAL UTOPIA, mit Präsentation des neuen Katalogs von Hartmut Kiewert
Galerie KK Klaus Kiefer / Essen
10.11.2017 bis 01.12.2017
Van Ray - One Dollar Bill @ 30works
30works Galerie / Köln
23.10.2017 bis 01.12.2017
Men·schen·bilder
KunstSalon Villa Najork / Leipzig
02.12.2017
Staging the Bauhaus VII
Stiftung Bauhaus Dessau
02.12.2017
Bauhaus Geburtstag
Stiftung Bauhaus Dessau / Dessau-Roßlau
02.11.2017 bis 02.12.2017
Fettige Oele
artfein GALLERY / Berlin-Kreuzberg
27.10.2017 bis 02.12.2017
Lieber ungeniert - als kleinkariert
Galerie Villa Köppe / Berlin
03.11.2017 bis 02.12.2017
Stephan Paul Schneide Erinnerungen und Entwurf [ Stille ] / Malerei und Digital - Arbeiten
Michaela Helfrich Galerie Berlin
11.11.2017 bis 02.12.2017
FSK 18 - Olivier Schlund - Vernissage am 11.11. ab 19 Uhr - in der JULIUS 17
JULIUS17GalerieaufZeit / Essen
03.11.2017 bis 02.12.2017
Abendmahl - Ein Raum-Bild
Kunstwerk Nippes / Köln
26.10.2017 bis 02.12.2017
DE 18 7007 0024 0334 6327 00
ABC-Westside-Galerie / München
24.11.2017 bis 03.12.2017
Vernissage 'Sayomi Urlichs' am 24.11.2017
GalerieG18 / Dortmund
04.12.2017
Staging the Bauhaus VII
Stiftung Bauhaus Dessau / Dessau-Roßlau
07.12.2017
Vernissage: CSATATÉR - SCHLACHTFELD I
Kunstwerk Nippes / Köln
03.11.2017 bis 08.12.2017
AB VAN HANEGEM: RECENT PAINTINGS
Galerie Gilla Lörcher / Berlin
18.11.2017 bis 10.12.2017
Blaue Jahre - Feriel Bendjama
HiKK-HilsbachKunstKulture.V. / Aurach
10.11.2017 bis 10.12.2017
Pizza? Reis? Suppe? Trinität
Kunstverein Neukölln / Berlin
19.11.2017 bis 10.12.2017
Ralf & Esther Scherfose - Objekte und Monochromes
RealismusAtelier - Scherfose / Kassel
11.12.2017
Drucktechnik: 'Drunter und Drüber'
boesner Düsseldorf
13.12.2017
Konzert am Bauhaus
Stiftung Bauhaus Dessau / Dessau-Roßlau
13.12.2017
DIREKTORINNENFÜHRUNG MIT DR. ANDREA JAHN ZU HELGA GRIFFITHS | CROSSING
StadtgalerieSaarbrücken
02.11.2017 bis 14.12.2017
Traumboot
Volksbücherei Fürth
21.10.2017 bis 16.12.2017
Berliner Welle - Kunstformen in der Natur
Kunstwerkstatt Sommer / Berlin
09.12.2017 bis 16.12.2017
The TwinDing at SCHAUstudio
SCHAUstudio / Koblenz
17.11.2017 bis 16.12.2017
Jonas Lund / Timm Ulrichs - Mélange @ PiK
PiK - Projektraum im KunstWerk / Mélange / Köln
28.11.2017 bis 16.12.2017
HOPEFUL DARKNESS
Atlantic Gallery / New York, USA
15.12.2017 bis 17.12.2017
LOST- 48 HOURS ARTFESTIVAL
Willner Brauerei Berlin
02.12.2017 bis 17.12.2017
SPUR DES LICHTES
SITTart Galerie / Düsseldorf
05.11.2017 bis 17.12.2017
Transform - Honey - Transform
Kunstraum Leicht & Selig / Ladenburg
29.10.2017 bis 17.12.2017
Robert Gschwantner - Childe Harold's Pilgrimage
Kunstverein KunstHaus Potsdam
18.11.2017 bis 20.12.2017
TINY TREASURES
Contemporary Art Space Mandurah - CASM / Mandurah - Westaustralien
09.11.2017 bis 20.12.2017
Wasser, Wellen, nackte Körper
GALERIE AM ROTEN HOF / Wien
08.11.2017 bis 21.12.2017
Feminismus 3.0 Nackte Brüste, runde Hintern, freche Mäuler?
Galerie Gisela Clement / Bonn
01.09.2017 bis 22.12.2017
THE PLANET IS BLUE
Galerie Judith Andreae / Bonn
04.11.2017 bis 22.12.2017
Wann ist genug genug?
DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
12.12.2017 bis 22.12.2017
FARBE BEKENNEN
Sittart Galerie im Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf
04.11.2017 bis 22.12.2017
Scarlett Hooft Graafland - Shores Like You
in focus Galerie / Köln
10.11.2017 bis 22.12.2017
Claudia Hauptmann - Verwandlerin /Malerei
ARTAe Galerie Leipzig
25.10.2017 bis 22.12.2017
Jan Fabre. The appearance and disappearance of Antwerp / Bacchus / Christ (2016). Special creations for The State Hermitage Museum. Curated by Bernd Klüser.
Galerie Klüser / München
30.11.2017 bis 22.12.2017
Amish Quilts
Galerie Klüser 2 / München
07.12.2017 bis 23.12.2017
Sprichwörtlich
artfein GALLERY / Berlin-Kreuzberg
25.11.2017 bis 23.12.2017
S A L V A @ 30works II
30works Galerie II / Köln
09.11.2017 bis 28.12.2017
MIRRORING
STEFAN VOGDT Galerie der Moderne / München
17.11.2017 bis 30.12.2017
Power to the Idiots
Galerie Szalc / Bonn