Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stiftung Museum Schloss Moyland / Bedburg-Hau

 
f Messeservice g+


  •  

    Kontakt

    Stiftung Museum Schloss Moyland
    Am Schloss 4
    47551 Bedburg-Hau


      http://www.moyland.de

  •  

    Information/ Schwerpunkte

    Wasserschloss bei Bedburg-Hau im Kreis Kleve.
    Museum Schloss Moyland, Kreis Kleve/Gemeinde Bedburg-Hau, ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst und ein internationales Forschungszentrum zu Joseph Beuys. Die Sammlung des Museums gründet auf der ehemaligen Privatsammlung der Brüder van der Grinten zur bildenden und angewandten Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts. Der weltweit größte Komplex mit Arbeiten des Künstlers Joseph Beuys stellt das Zentrum der Sammlung dar. Diese wird in der historischen Schloss- und Gartenanlage bewahrt und präsentiert. Angegliedert sind das Joseph Beuys Archiv und die Museumsbibliothek. Sonderausstellungen zu klassischer und zeitgenössischer Kunst und weitere kulturelle Veranstaltungen, z. B. aus den Bereichen Musik, Literatur, Kabarett etc. sowie ein alljährliches Kräutergartenfest und der Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt runden das Programm ab. Das Museum ist mit vielfältigen Ausstellungen und Veranstaltungen ein kultureller Anziehungspunkt. Durch seine Forschungs-, Ausstellungs- und Vermittlungstätigkeit zum Werk und Wirken von Joseph Beuys manifestiert sich das Museum Schloss Moyland als Beuys-Zentrum in der internationalen Öffentlichkeit.
    Historische Schloss- und Gartenanlage
    Das Ensemble des Museums Schloss Moyland besteht aus historischer Schlossarchitektur und Gartenkunst mit darin integriertem Skulpturenpark. Das Schloss wurde erstmals 1307 urkundlich erwähnt. Nach Umbauten im Mittelalter und im Barock geht die heutige Schloss- und Gartenanlage auf das späte 19. Jahrhundert zurück. Der Kölner Dombaumeister Ernst Friedrich Zwirner gestaltete ab 1854 das Äußere des Schlosses im neugotischen Stil um. Bis 1945 diente es der Familie von Steengracht als ständiger Wohnsitz und war beliebtes Ausflugsziel für Reisende am Niederrhein. Nach Kriegszerstörung und Verfall wurden seit 1987 erste Restaurierungen vorgenommen. Schließlich erfolgte die Wiedererrichtung im neugotischen Stil. Im Mai 1997 wurde das Museum eröffnet. Die Parkanlage wurde parallel zum Wiederaufbau des Schlosses ebenfalls nach ihrem letzten historisch überlieferten Zustand wiederhergestellt. Heute umfasst der Garten zugleich einen Skulpturenpark und einen Kräutergarten.
    Sammlung van der Grinten
    Der Sammlungsbestand des Museums Schloss Moyland basiert auf der umfangreichen Kunstsammlung der Brüder Hans (1929-2002) und Franz Joseph (*1933) van der Grinten, eine der wichtigsten, aus privatem Engagement hervorgegangenen Sammlungen in Nordrhein-Westfalen. Wichtige Bereiche der bildenden und angewandten Kunst sind hierin vertreten. Neben Beispielen internationaler Strömungen der modernen Kunst liegt ein Schwerpunkt auf Werkkomplexen einzelner Künstler, u. a. von André Thomkins, Rudolf Schoofs, Erwin Heerich und James Lee Byars.
    Joseph Beuys
    Kernbereich des Museums ist das künstlerische Schaffen von Joseph Beuys. Mit ihm waren die Brüder van der Grinten seit den 1950er Jahren eng befreundet. Sie waren die ersten, die Arbeiten von ihm erwarben. Nahezu 6.000 Arbeiten von Joseph Beuys - Zeichnungen, Wasserfarbenblätter, Ölgemälde, Plastische Bilder und plastische Arbeiten - befinden sich in der Sammlung des Museums Schloss Moyland. Darüber hinaus erhielten die Sammler von Joseph Beuys auch zahlreiche Archivalien zu dessen Leben, Werk und Wirken, die den Grundstock des Joseph Beuys Archivs innerhalb der Stiftung Museum Schloss Moyland bilden.
    Joseph Beuys Archiv
    Das Joseph Beuys Archiv ist als internationale Forschungseinrichtung zentraler Bestandteil der Stiftung Museum Schloss Moyland und zugleich Institut an der Kunstakademie Düsseldorf. Seine umfangreichen Archivbestände und sein wissenschaftlicher Forschungsauftrag konzentrieren sich auf das künstlerische Schaffen von Joseph Beuys und auf dessen Rezeption. Die umfangreichen Bestände des Archivs umfassen eine Bibliothek, Briefe und Schriftdokumente, Fotografien, Presseartikel, Drucksachen und Audio-Visuelle Medien.
    Museumsbibliothek
    Die Museumsbibliothek beinhaltet mehr als 60.000 Medien zur bildenden und angewandten Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Spezialbibliothek orientiert sich thematisch an der Bandbreite der Kunstsammlung. Ein weiterer Bereich umfasst die Literatur zur Kunst- und Kulturgeschichte des unteren Niederrheins.



    Sammlungen:
    Werke von Erwin Heerich, Willem den Ouden, Rudolf Schoofs und Hermann Teuber. Ca. 5000 Arbeiten von Joseph Beuys...

Ausstellungen

Stiftung Museum Schloss Moyland

Dauer
Ausstellung

Stiftung Museum Schloss Moyland/ Bedburg-Hau
Daueraustellung: Mit neuem Konzept und einer innenarchitektonischen Umgestaltung präsentiert das Museum Schloss Moyland ab 17. September 2011 seine Sammlung neu. Eckpunkte der... mehr

 

Weitere Museen

  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Bochum
  • Duisburg
  • Frankfurt am Main
  • Köln
  • Lissabon
  • Osnabrück
  • Ratingen
  • St. Pölten
  • Stuttgart
  • Stuttgart
  • Graz
  • Lissabon
  • Thun
  • Wien
  • Essen
  • Ammerbuch
  • Baden-Baden
  • Berlin
  • Bonn
  • Braunschweig
  • Eckernförde
  • Eisfeld
  • Gelsenkirchen
  • Graz
  • München
  • München
  • Radolfzell
  • Wien
  • Wuppertal