Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



f Messeservice g+

Ausstellung in Köln : "'Blickwechsel'"



KünstlerIN:
Yolanda Tabanera und Pablo Milicua

Zeitraum: 20.03.2015 bis 23.05.2015

Der Begriff Risikoaffinität , Risikofreude bzw. Risikosympathie bezeichnet in der Entscheidungstheorie die Eigenschaft eines Marktteilnehmers, z.B. Investors, bei Wahl zwischen mehreren Alternativen gleichen Erwartungswerts stets die Alternativen mit dem größeren Risiko hinsichtlich des Ergebnisses - und damit auch dem höchstmöglichen Gewinn - zu bevorzugen. (aus Wikipedia)
Die Ausübung von bildender Kunst beinhaltet immer ein Gleichgewicht, einen beständigen akrobatischen Akt am Rande des Unmöglichen, dessen Risiko eine tiefe Angst oder einen Schwindel hervorruft - wie im Zirkus oder im Extremsport - auf eine aufregende und sinnliche Weise. Risikofreude ist das wilde Gefühl, das die Angst vor dem Scheitern überwindet, das Unverständnis etwas Unbekanntes und Höheres, das man nur ansatzweise vermutet hat, erlangen zu können. Dieses wilde Gefühl lädt zur Übertretung auf unbekanntes Gebiet ein, jenseits des Nervenkitzels, den ein Kind verspürt, wenn es in ein mysteriöses, verlassenes Haus eintritt. Nicht nur der Künstler, auch der Kunstliebhaber selbst geht in der Auseinandersetzung mit den Kunstwerken ein unbekanntes Risiko ein. Der Schritt über das Denkbare und Mögliche hinaus, die Ausweitung der Grenzen der Realität sind das einzige Sinnvolle, die ultimative Rentabilität, der Gewinn und der enorme Reichtum einer neuen Welt, eines neuen Universums.
Der Titel der Ausstellung "Risikofreude", spiegelt die Lust, Bereitschaft und Unabwegbarkeit der Kunst in ihrem Entstehen und ihrer Rezeption wieder, der sich Yolanda Tabanera (*1965, Madrid) und Pablo Milicua (*1960, Bilbao) verschrieben haben.
In den Skulpturen und Installationen der Künstlerin Yolanda Tabanera zeichnet sich ihr Interesse und ihre Beschäftigung mit der Wirkung von Materialität, Ober- fläche und Volumen ab. Sie schafft ihre Werke aus zusammengetragenen Materialien wie Glas, Espartograss, Leder, und Keramik. Tabanera scheint in Ihren Arbeiten das Leben in allen Stadien auszudrücken. Immer wiederkehrende Themen ihrer Arbeiten sind die Vergänglichkeit und das Organische - überreife Früchte voller Leben oder bereits im Vergehen begriffene zart gezeichnete Skelette und Totenschädel in ihren Papierarbeiten erinnern an die primitive Kunst. Ihre Werke verbindet etwas Ursprüngliches, Erdverbundenes und Spirituelles, das sich auch in den Collagen Milicuas wiederfindet.
Milicua zelebriert in seinen Werken die Akkumulation des Trivialen, die Kombination vieler verschiedener Dinge, und den Gefallen an einer mythischen Art, die ebenfalls auf das Primitive und Fruchtbare anspielt. Pablo Milicuas schwarz-weiß Collagen sind ebenfalls unter dem kreativen Prozess zu verstehen, ein Objekt mit Geschichte in eine neue Bedeutung zu überführen und etwas Neues entstehen zu lassen. Die vielen puzzleartigen Bildfragmente, die mühevoll gesammelt und in einen neuen Kontext gebracht werden, bilden imaginierte Landschaften ab und erinnern an Arbeiten der Renaissancekünstler wie Pieter Bruegel oder Hieronymus Bosch. Überbordend und vom Auge auf den ersten Blick kaum zu erfassen wirken Milicuas Landschaften. Erst bei genauerem Hinsehen offenbaren sich dem Betrachter exotische, traumartige und fremd anmutende Welten, in denen er jedoch einzelne bekannte Fragmente erkennen kann.
Mit jeder neuen Arbeit erweitern beide Künstler die eigenen Vor- stellungsgrenzen und lassen mit ihren künstlerischen Ausdrucksmitteln neue Welten entstehen
Milicua und Tabanera feiern in Ihren Werken die Lust am Unbekannten und an der Kunst selbst, die immer auch die Lust am Risiko darstellt. Das Unbewusste spielt eine große Rolle in ihren Werken, die somit im Gegensatz zur sicheren und bekannten, kalkulierten Kunst steht.
Text: Pablo Milicua/ Karoline Sieg


Öffnungszeiten:
Di-Fr 12-18 h. Sa 12-16 h



Internetadresse:  http://www.100kubik.de

Texte © 100 kubik - Raum für spanische Kunst.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: 100 kubik - Raum für spanische Kunst

Zeitraum: 20.03.2015 bis 23.05.2015

Adresse:
Mohren Str. 21
50670 Köln

Telefon: 0221 94645991
Fax:         0221 94645991
Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Di-Fr 12-18 h. Sa 12-16 h


100 kubik - Raum für spanische Kunst

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login


  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  05.12.2020 bis 31.01.2021
ⓘ   'Full of Emptiness'
  Art Galerie 7 / Köln
  06.11.2020 bis 14.02.2021
ⓘ   #4004
  GALERIE ALBER / Köln
  29.01.2021 bis 11.07.2021
ⓘ   RESIST! Die Kunst des Widerstands
  Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt / Köln
  03.12.2023 bis 03.12.2025
ⓘ   LIEBLINGSSTÜCKE Markt der Unikate
  Kunsthaus Rhenania, Ausstellungshalle U-Bahn Linie 3 und 4, Severinstraße Bus Linie 106, Rheinauhafen / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   THE ARTROOM
  THE ARTROOM / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   studioexhibition x ODE & DYCK
  ODE & DYCK / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Die Moltkerei
  Moltkerei Werkstatt / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   !9LEBENDIGE nATUR. gRO?E fRÜCHTE UND "9fRUCHTSTILLLEBEN, "9pANTA RHEI. fARBENERGIEN IN bEWEGUNG §9 kUNSTDIALOGE
  kREATIVITÄTSFORUM kIRN / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Farbenergien-abstrakte Bewegungen und Lebendige Natur -Früchte
  Atelierausstellung / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Farbenergien-abstrakte Bewegungen und Lebendige Natur -Früchte
  Atelierausstellung / Köln
  04.09.2020 bis 22.01.2021
ⓘ   JUANA GONZÁLEZ & SILVIA LERMO: WILDE ERZÄHLUNGEN
  Galerie100kubik / Köln

... und in anderen Orten

  15.10.2020 bis 07.02.2021
ⓘ   Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Romantiker
  Kunstpalast / Düsseldorf
  16.01.2021 bis 27.02.2021
ⓘ   Juan Uslé: Línea Dolca 2008 - 2018
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  16.01.2021 bis 27.02.2021
ⓘ   Angela de la Cruz: BLANK
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  08.10.2020 bis 30.01.2021
ⓘ   Das verlorene Paradies. Christine Schlegel zum 70. Geburtstag
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  11.11.2020 bis 14.03.2021
ⓘ   100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz
  MAK - Museum für angewandte Kunst / Wien
  31.10.2020 bis 28.03.2021
ⓘ   ALISON YIP: BARE HEEL COUNTRY
  Dortmunder Kunstverein
  18.11.2020 bis 14.12.2021
ⓘ   ADOLF LOOS. Privathäuser
  MAK - Museum für angewandte Kunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  14.11.2020 bis 21.01.2021
ⓘ   Neue Arbeiten
  Galerie Von & Von / Nürnberg
  22.10.2020 bis 24.01.2021
ⓘ   24/7
  Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien / Graz
  28.05.2010 bis 28.01.2021
ⓘ   Frida Kahlo Dauerausstellung 'Leid und Leidenschaft'
  Kunstmuseum Gehrke-Remund / Baden-Baden
  29.01.2021
ⓘ   GG3, 29.1., 19 Uhr, ONLINE - KÜNSTLERGESPRÄCH ZUR AUSSTELLUNG '1.5 Grad'. DIALOGISCHER LIVESTREAM AB 18:45 UHR AUF GG3.EU
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  22.08.2020 bis 29.01.2021
ⓘ   ELEMENTARE - Textile Arbeiten
  Kulturtours-GalerieundReisen / Hamburg
  05.12.2020 bis 30.01.2021
ⓘ   'ansichtlich' Neue Arbeiten von Doris Erbacher
  Galerie Grewenig / Heidelberg
  10.12.2020 bis 31.01.2021
ⓘ   HANDS FULL OF AIR
  Galerie im Turm / Berlin
  01.12.2020 bis 31.01.2021
ⓘ   Land Art (Virtual Reality Exhibition)
  Gallery Whitte / Berlin
  05.12.2020 bis 31.01.2021
ⓘ   Nachts allein im Atelier #7
  Evelyn Drewes | Galerie / Hamburg
  01.12.2020 bis 31.01.2021
ⓘ   LOCKDOWN DIARIES: THE SOOTHING EFFECT OF NICOLAS PARTY'S STILL LIFES
  PULPO GALLERY / Murnau am Staffelsee
  12.02.2021
ⓘ   GG3, 12.02, 19 Uhr.: ONLINE-VORTRAG, 'Das 1,5° Klimaziel erreichen', B.U.N.D., Berlin angefragt
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  26.11.2020 bis 13.02.2021
ⓘ   Through Triple Darkness
  Walter Storms Galerie / München
  26.11.2020 bis 13.02.2021
ⓘ   Be Drunk
  Walter Storms Galerie / München
  21.11.2020 bis 27.02.2021
ⓘ   Paradigms of Chance
  Persons Projects / Berlin
  21.11.2020 bis 27.02.2021
ⓘ   Searching for the Shapes Within
  Persons Projects / Berlin
  08.11.2020 bis 27.02.2021
ⓘ   AMA-Zonas
  Galerie Gisela Clement / Bonn
  10.12.2020 bis 27.02.2021
ⓘ   faces - traces
  Galerie Gisela Clement / Bonn
  26.11.2020 bis 27.02.2021
ⓘ   La Cabeza de Goya
  Galerie Klüser 2 / München
  16.12.2020 bis 28.02.2021
ⓘ   KVOST SchauFenster 20/21
  KVOST - Kunstverein Ost e.V. / Berlin