Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet
> <



f Messeservice g+

Ausstellung in Köln : "EUGÈNE LEROY"



Zeitraum: 07.11.2015 bis 23.12.2015

EUGÈNE LEROY
Eröffnung: Freitag, 06. November 2015, ab 18 Uhr
07. November - 23. Dezember 2015

Der Michael Werner Kunsthandel freut sich, die aktuelle Ausstellung mit Arbeiten des in Tourcoing, Frankreich, geborenen Künstlers Eugène Leroy (1910 - 2000) anzukündigen. Die Ausstellung umfasst Gemälde und Zeichnung der 1980er und 1990er Jahre.

Eugène Leroys künstlerischer Umgang mit der Farbe war stilbildend und kaum vergleichbar mit dem Schaffen eines anderen Künstlers im 20. Jahrhundert. Ausgehend von meist motivischen Darstellungen entstehen seine Bilder durch die exzessive Schichtung von Ölfarbe. Dieser fast skulpturale Prozess führt zu einer Überlagerung tieferliegender Ebenen und nur allmählich schälen sich Stillleben, Portraits, Landschaften und Akte aus den zentimeterdicken Farbschichten heraus. Tiefe Furchen durchziehen die Farbmassen und komplexe Strukturen bestimmen unweigerlich die Wahrnehmung: Die Werke Eugène Leroys verweigern sich einer oberflächlichen Aneignung, da das Zusammenspiel von Materialität, Form, Farbwirkung und den Bedingungen des umgebenden Raums die Bildlichkeit fortwährend neu entstehen lässt. "In der Tat beziehen diese Werke ihre Anziehungskraft aus der Spannung zwischen einer abstrakten, skulpturhaften Qualität und dem Realismus der Malerei, denn unter den dicken Verschnürungen von Farbe aus unzähligen Farbtuben liegen verschleierte Portraits, schattige Landschaften, halbvergessene Träume. Die Farbpigmente pulsieren vor dem Auge aber auch mit dem Auge, das ständig zwischen dem Einblenden der Farbenporen zu den dahinter liegenden Portraits wechseln möchte." (Stephen Hough, 2008)

Eugène Leroy wurde 1977 mit dem Prix Emile-Othon Friez ausgezeichnet und erhielt 1996 den Grand Prix Nationale de la Peinture. International wurden ihm zahlreiche Ausstellungen gewidmet: Wiener Secession (1970), École des Beaux-Arts, Lille (1977), Museum van Hedendaagse Kunst, Gent (1982), Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris (1988), XXI. Biennale Internationale de Sao Paulo (1991), documenta IX, Kassel (1992), 46. Biennale, Venedig (1995), Kunsthalle Basel (1997), Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (2000), MUba - Eugène Leroy, Tourcoing (2010), Joanneum, Graz (2014).

//

EUGÈNE LEROY
Opening: Friday, 6 November 2015 as from 6 p.m.
7 November - 23 December 2015

The Michael Werner Kunsthandel is delighted to announce the forthcoming exhibition of work by the French artist, Eugène Leroy who was born in Tourcoing (1910 - 2000). The exhibition includes paintings and drawings from the 1980s and ‘90s.

Eugéne Leroy's treatment of colour has had a profound influence that is almost unique among 20th century artists. His paintings are based on the representation of motifs and are built up with excessive use of oil paint. This process, which is almost sculptural by nature, results in rich superposing layers of colour which gradually configurate into a portrait, still life, landscape or nude. The painted surface is deeply scored, producing structural complexity which dominates the expressive force of the paintings. Leroy‘s use of paint as material, form, colour and context defies easy interpretation and creates richly ambiguous imagery. "Indeed what is striking about these paintings is the tension between their abstract sculptural quality and the figurative nature of his motifs in which veiled portraits, shadowy landscapes and half-forgotten dreams emerge out of the thick application from innumerable tubes of paint. The colour pigments vibrate before our eyes and with our eyes, as we shift focus between the brilliant hues and the portrait beneath." (Stephen Hough, 2008)

In 1977, Eugène Leroy was awarded the Emile-Othon Friez prize and the Grand Prix Nationale de la Peinture in 1996. There have been numerous internationally acclaimed exhibitions of his work: in the Wiener Secession (1970), the École des Beaux-Arts in Lille (1977), the Museum van Hedendaagse Kunst in Gent (1982), the Musée de la Ville de Paris (1988), the XXI Biennale Internationale de Sao Paulo (1991), the dokumenta IX in Kassel (1992), the 46th Biennale in Venice (1995), the Kunsthalle in Basel (1997), the Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf (2000), the MUba-Eugène Leroy in Tourcoing (2010) and the Joanneum in Graz (2014).


Öffnungszeiten:
Di - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 11 - 16 Uhr



Internetadresse:  www.michaelwernerkunsthandel.de

Texte & Bild © Michael Werner Kunsthandel.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Michael Werner Kunsthandel

Zeitraum: 07.11.2015 bis 23.12.2015

Adresse:
Gertrudenstraße 24-28
50667 Köln

Telefon: +49 221 9254620
Fax:         +49 221 9254622
Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Di - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 11 - 16 Uhr


Michael Werner Kunsthandel

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  10.10.2019 bis 05.01.2020
ⓘ   Berliner Realismus - Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  22.11.2019 bis 24.01.2020
ⓘ   Fixed - Image und Imagination
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  09.11.2019 bis 11.01.2020
ⓘ   GEORG BASELITZ - ARBEITEN AUS EUROPÄISCHEN SAMMLUNGEN
  Michael Werner Kunsthandel / Köln
  05.11.2019 bis 21.12.2019
ⓘ   Sequence
  in focus Galerie / Köln
  29.11.2019 bis 21.12.2019
ⓘ   'Mugshots & Icon's'
  Contemporary Art Böttcher & Meider / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   THE ARTROOM
  THE ARTROOM / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Farbenergien-abstrakte Bewegungen und Lebendige Natur -Früchte
  Atelierausstellung / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Farbenergien-abstrakte Bewegungen und Lebendige Natur -Früchte
  Atelierausstellung / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   !9LEBENDIGE nATUR. gRO?E fRÜCHTE UND "9fRUCHTSTILLLEBEN, "9pANTA RHEI. fARBENERGIEN IN bEWEGUNG §9 kUNSTDIALOGE
  kREATIVITÄTSFORUM kIRN / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Die Moltkerei
  Moltkerei Werkstatt / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   studioexhibition x ODE & DYCK
  ODE & DYCK / Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Moderne Malerei, Grafiken und Skulptur
  Galerie Iliev / Köln
  08.11.2019 bis 09.01.2020
ⓘ   #2009
  GALERIE ALBER / Köln
  30.11.2019 bis 26.01.2020
ⓘ   INNENRAUM - Fünf Künstler aus den Niederlanden
  GALERIE ANJA KNOESS / Köln
  08.11.2019 bis 31.01.2020
ⓘ   'Sonne, Mond und Sterne' / 'Das kleine Format'
  Art Galerie 7 / Köln

... und in anderen Orten

  16.11.2019 bis 13.12.2019
ⓘ   GALLERY CHOICE
  von fraunberg art gallery / Düsseldorf
  25.10.2019 bis 11.01.2020
ⓘ   Layers
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  16.11.2019 bis 11.01.2020
ⓘ   Woman observing the Alpha Persei Cluster
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  05.09.2019 bis 26.01.2020
ⓘ   Micro Era - Medienkunst aus China
  Kulturforum Berlin
  26.09.2019 bis 20.03.2020
ⓘ   XOOOOX - Hidden Tracks. Ausstellungseröffnung Berliner Street Art bei Galerie Frank Fluegel
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  01.09.2019 bis 31.03.2020
ⓘ   Thomas Ruff Substrat neue Edition erschienen
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  07.12.2019 bis 20.12.2019
ⓘ   Lieblingsstücke
  Galerie BLACKOFFICE / Düsseldorf
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  08.09.2019 bis 05.01.2020
ⓘ   175 Jahre VdDK * 1844 - Zwischen Hungertuch und Kunstpalast
  Stadtmuseum Düsseldorf
  15.11.2019 bis 11.01.2020
ⓘ   Text Bild Exzess
  Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten / Berlin
  02.10.2019 bis 18.01.2020
ⓘ   STRÖMUNG. INGO KRAFT - Malerei und Grafik & UTE NAUE-MÜLLER - Keramik
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  28.11.2019 bis 31.01.2020
ⓘ   Colonia Art Galerie im Wohnforum Bülles
  Wohnforum Bülles GmbH / Duisburg
  16.10.2019 bis 01.02.2020
ⓘ   VON GRUND AUF…STEPHANIE MARX & THOMAS LINDNER IN DER KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL DRESDEN
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  23.11.2019 bis 09.02.2020
ⓘ   JANNIS MARWITZ: Narch till June / Närz bis April & MATT WELCH: Adult Sculptures
  Dortmunder Kunstverein
  23.11.2019 bis 09.02.2020
ⓘ   JAHRESGABEN 2019
  Dortmunder Kunstverein
  27.10.2019 bis 16.02.2020
ⓘ   KUNIYOSHI. Witz und Widerstand im japanischen Farbholzschnitt
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  13.01.2020 bis 28.02.2020
ⓘ   Kunst im Rathaus
  Rathaus Korschenbroich, Stadt Korschenbroich in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis für Kunst und Kultur in Korschenbroich e.V.
  06.11.2019 bis 01.03.2020
ⓘ   100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  18.12.2019 bis 13.04.2020
ⓘ   BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  11.01.2020 bis 26.04.2020
ⓘ   Modell-Naturen in der zeitgenössischen Fotografie
  Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin
  01.11.2019 bis 13.12.2019
ⓘ   Group Global 3000: 'Artists for Future' 1.11. - 13.12.2019 (Vernissage 1.11., 19 Uhr)
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  31.10.2019 bis 13.12.2019
ⓘ   XXX
  Galerie Gilla Lörcher / Berlin
  13.12.2019
ⓘ   Finissage 'Artists for Future' mit Hybrid Walking Act von Rosa Schmidt; Group Global 3000, 13.12., 19 Uhr; Ausstellung ab 17 Uhr
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  13.12.2019 bis 14.12.2019
ⓘ   Open Studios Dezember 2019 | GlogauAIR
  GlogauAIR / Berlin
  13.12.2019 bis 14.12.2019
ⓘ   Hang.Konzert und Finissage
  Art Gallery Susanne RIkus / Berlin
  12.10.2019 bis 14.12.2019
ⓘ   THIS IS NOT A PHOTO - Projekt Fotografie
  Galerie Mitte / Bremen
  29.11.2019 bis 15.12.2019
ⓘ   For Joan
  Centrum / Berlin