schon
beendet

"The End of the Fucking Work"

Galerie im Turm / Berlin



f Messeservice

Ausstellung in Berlin : "The End of the Fucking Work"



KünstlerIN:
Varvara Stepanova, Kathrin Lemcke, Natasha A. Kelly, Wayne Hodge, Harun Farocki, Anna Borgman udn Candy Lenk

Zeitraum: 12.04.2021 bis 27.06.2021

Das Ende der kapitalistischen Lohnarbeit ist erst absehbar, wenn Arbeit als solche untersucht wird. Arbeit als Tätigkeit ist nicht das gesellschaftliche Problem, die Ausbeutung durch jene Lohnarbeit hingegen schon. In pandemischen Zeiten kristallisieren sich lang gepflegte Ungleichheiten heraus: Das System ist kolossal ungerecht.

Kunstarbeit erfährt auf vielfältige Weise Überhöhung als auch Abwertung: So wird sie selten als Lohnarbeit anerkannt, da sie "Freude bereite", "es sich um Selbstverwirklichung handele" oder "das doch jede:r könne". Auch diese fragile Situation durchdringen Diskriminierungs- und Machtverhältnisse, die sich im Zuge aufblühender Krisen weiter verschärfen.

Es gibt kein Ende der Arbeit, der Tätigkeit an sich, weil Menschen immer im Zusammenspiel mit ihrer Umwelt tätig sein werden. Jedoch ist vielleicht ein Ende der organisierten Lohnarbeit, wie wir sie kennen, möglich; ein Ende von Strukturen, die hierarchisch und oppressiv sind. Die Künstler:innen dieser Ausstellung setzen sich mit Arbeitsprozessen in der Kunst heute und mit denen einer befreiten Gesellschaft auseinander - Zustand und Hoffnung.

Kuratiert von Linnéa Meiners

Veranstaltungen:

Do, 06.05. | 18 h
Work (Explicit)
Lesekreis mit Jorinde Splettstößer und Linnéa Meiners

Mi, 26.05. | 15 - 17 h
Was ist Arbeit?
Workshop zur Ausstellung mit dem F3_kollektiv in Einfacher Sprache

Fr, 04.06. | 18 h
Cindy Cat X The End of the Fucking Work
Irène Mélix & Antje Meichsner führen durch die Ausstellung

Weitere Veranstaltungen folgen…

The End of the Fucking Work ist der zweite Teil der Ausstellungsreihe MY WORKING WILL BE THE WORK. on self/care, labour and solidarity, kuratiert von Linnéa Meiners und Jorinde Splettstößer.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa: der Spartenoffenen Förderung, dem Ausstellungsfonds Kommunale Galerien und Fonds Ausstellungsvergütungen für bildende Künstler*innen. Die Galerie im Turm ist eine Einrichtung des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg.

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Besucher:innen vor dem Besuch unsere Webseite zu aktuellen Öffnungszeiten und Anmeldemodalitäten zu prüfen.

Eintritt frei

Link Ausstellung: www.galerie-im-turm.net/fuckingwork
Link Reihe: http://galerie-im-turm.net/my-working-will-be-the-work

EN:

The end of capitalist wage labour can only become conceivable if work itself is to be examined. The social problem lies not in work as an activity in and of itself, but rather in its exploitation through wage labour. In pandemic times, long-existing inequalities become crystal-clear: the system is colossally unjust.

Art work experiences hyper-inflation as well as depreciation in value in multiple ways. Seldom is it recognised as wage labour, because it "creates joy", "involves self-realisation", or "can be done by anyone". This fragile situation is one component of prevailing power relations and forms of discrimination, which are increasingly intensified in light of the blooming crises.

Work itself cannot end, because human beings constantly need to interact with their environments. But perhaps an end to organised wage labour as we know it is possible; an end to structures that are both hierarchical and oppressive. The artists of this exhibition investigate work processes, both those currently at play in the art sector, and those of an emancipated society - surveying the status quo, and hoping for utopia.

Curated by Linnéa Meiners

Events:

Thu, 06/05 | 6 pm
Work (Explicit)
Reading circle with Jorinde Splettstößer und Linnéa Meiners (in German)

We, 26/05 | 3 - 5pm
What is labour?
Workshop in the exhibition hosted by F3_kollektiv in simple language (in German)

Fr, 04/06 | 6 pm
Cindy Cat X The End of the Fucking Work
Exhibition tour with Irène Mélix & Antje Meichsner

Stay tuned…

The End of the Fucking Work is the second part of the exhibition series MY WORKING WILL BE THE WORK. on self/care, labour and solidarity curated by Linnéa Meiners and Jorinde Splettstößer.

Due to the current situation we ask visitors to check current opening hours and registration on our website before you visit.

Free of admission

Link exhibition: www.galerie-im-turm.net/fuckingwork
Link series: http://galerie-im-turm.net/my-working-will-be-the-work


Öffnungszeiten:
Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Besucher:innen vor dem Besuch unsere Webseite zu aktuellen Öffnungszeiten und Anmeldemodalitäten zu prüfen.




Internetadresse:  www.galerie-im-turm.net/fuckingwork

Texte & Bild © Galerie im Turm.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Galerie im Turm

Zeitraum: 12.04.2021 bis 27.06.2021

Adresse:
Frankfurter Tor 1
10243 Berlin

Öffnungszeiten: Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Besucher:innen vor dem Besuch unsere Webseite zu aktuellen Öffnungszeiten und Anmeldemodalitäten zu prüfen.



Galerie im Turm

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login


27.11.2021 bis 05.02.2022 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte freut sich sehr, dass Franka Hörnschemeyer in diesem Herbst zum zweiten Mal der Einladung gefolgt ist, ihre Arbeit in der Galerie zu präsentieren. Ihre Ausstellung Noise Sphere unterteilt den Corner Space in zwei Sphären: Im unteren Bereich hat die Künstlerin eine Raumskulptur aus rostroten Eisengittern errichtet, die den...

  Weitere Infos: "Franka Hörnschemeyer: Noise Sphere"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

27.11.2021 bis 05.02.2022 in Berlin

In der aktuellen Ausstellung Oblivion von Iris Schomaker in der Galerie Thomas Schulte zeigt die Künstlerin ihre neuesten Arbeiten. Ihre ungerahmten und oft großformatigen Malereien auf Papier zeigen Landschaften, Figuren und Tiere. Die Motive dienen der Wiedergabe atmosphärischer Inhalte, für die Schomaker eine eigene Formen- und Bildsprache entwi...

  Weitere Infos: "Iris Schomaker: Oblivion"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

Dauerausstellung

Antikensammlung im Pergamonmuseum Sa 1. Januar 2000 - bis auf weiteres Mit jährlich ca. 1 Million Besuchern gehört das Pergamonmuseum zu den meistfrequentierten Häusern der Staatlichen Museen. Hauptanziehungspunkt ist der Pergamonaltar (2. Jahrhundert v. Chr.). Sein Skulpturenfries zählt zu den Meisterwerken hellenistischer Kunst und zeigt den ...

  Weitere Infos: "Antikensammlung im Pergamonmuseum"
  Weitere Infos: Pergamonmuseum





Dauerausstellung

Sa 1. Januar 2000 - bis auf weiteres Die von August Stüler entworfene Alte Nationalgalerie (1867 - 1876 errichtet) beherbergt eine umfangreiche Sammlung für Kunst des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung der Nationalgalerie Berlin. Gezeigt werden Werke des Klassizismus und der Romantik, des Biedermeier, des französischen Impressionismus, der beg...

  Weitere Infos: "Nationalgalerie in der Alten Nationalgalerie"
  Weitere Infos: Alte Nationalgalerie


Dauerausstellung

Sa 1. Januar 2000 - bis auf weiteres Gezeigt wird eine einzigartige Sammlung spätantiker und byzantinischer Kunstwerke und Alltagsgegenstände mit Schwerpunkt auf Kunst des Weströmischen und des Byzantinischen Reiches (3. bis zum 15. Jahrhundert) sowie nachbyzantinischer Ikonen und Kleinkunstwerke....

  Weitere Infos: "Museum für Byzantinische Kunst im Bode-Museum"
  Weitere Infos: Bode-Museum


Dauerausstellung

Kinder können im neuen "Kinder-Reich" in der Gemäldegalerie erleben, wie die Gemälde der Niederlande des 17. Jahrhunderts entstanden sind. Sie lernen dabei viel Wissenwertes über die Abläufe und Arbeitsschritte in den Malerwerkstätten, über die Ausbildung zum Maler und über frühere Werkstoffe und -techniken....

  Weitere Infos: "Kinder-Reich in der Gemäldegalerie. Die Werkstatt des Malers"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie

Dauerausstellung

Eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei und der verschiedenen Epochen vom 13. bis zum 18. Jahrhundert werden hier ausgestellt....

  Weitere Infos: "Gemäldegalerie"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie

Dauerausstellung

Seit 1996 zeigt der Hamburger Bahnhof Sonderausstellungen aus der Sammlung des "Museum fürGegenwart" der Nationalgalerie. Erdgeschoss: Werke der Bewegungen Fluxux, Happening und des Wiener Aktionismus. Künstler: Joseph Beuys… Kleihueshalle: Werke aus der Sammlung Marx Künstler: Andy Warhol, Robert Rauschenberg, Cy Twomb...

  Weitere Infos: "The Collections. Les Collections"
  Weitere Infos: HAMBURGER BAHNHOF - MUSEUM FÜR GEGENWART - BERLIN

Dauerausstellung

Gezeigt werden 2 500 Exponate im Nordflügel des Neuen Museums über drei Ebenen auf einer Fläche von 3 600 Quadratmetern....

  Weitere Infos: "Ägyptisches Museum und Papyrussammlung im Neuen Museum"
  Weitere Infos: Neues Museum/ Museum für Vor- und Frühgeschichte

Dauerausstellung

Sa 1. Januar 2000 - bis auf weiteres Picasso und seine Zeit Gezeigt werden besondere Werke der klassischen Moderne....

  Weitere Infos: "Picasso und seine Zeit"
  Weitere Infos: Museum Berggruen

... und in anderen Orten

28.10.2021 bis 20.12.2021 in Düsseldorf

In einer erlesenen Solo-Ausstellung zeigen wir den norwegischen Maler KENNETH BLOM (*1967 in Roskilde | Dänemark, lebt und arbeitet in Oslo | Norwegen), der international für seine einzigartige Nordic Noir Kunst geschätzt wird. Zahlreiche Ausstellungen in Europa, wie bei Sotheby's New Bond Street in London, im Henie Onstad Kunstsenter in Norwegen...

  Weitere Infos: "CHANGE"
  Weitere Infos: von fraunberg art gallery

26.12.2021 in Dachau

Kombiführung in den Ausstellungen »Künstlerkolonie Kronberg« in der Gemäldegalerie und »Zeitgenössische Landschaftsmalerei« in der Neuen Galerie Dachau. Start in der Gemäldegalerie Gebühr:5.- Euro zzgl. Eintritt Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an [email protected]

  Weitere Infos: "Kombiführung"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

16.08.2021 bis 30.12.2021 in Nürnberg

Mr. Brainwash, der beliebte Banksy Protegé, zeigt neue Werke bei GALERIE FRANK FLUEGEL Kitzbuehel im Sommer 2021. Mr. Brainwash, wurde durch den Film "Exit Through the Gift Shop" unter der Regie von Banksy berühmt. Der Film wurde 2011 für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert. Mr. Brainwash hat inzwischen auch berühmte Sammler und Fans wie ...

  Weitere Infos: "Mr. Brainwash - Life in 2021 is Beautiful"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

18.08.2021 bis 31.12.2021 in Nürnberg

New York/Nürnberg Der Künstler Alex Katz hat eine neue Edition veröffentlicht. Alex Katz Vivien with Straw Hat / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60 Jahr: 2021 Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch Material: Saunders 425 gsm Papier. Technik: Siebdruck. Auflage: 60 Stück handsigniert und nummeriert. Alex Katz ist ein US-Amerik...

  Weitere Infos: "Alex Katz Straw Hat Vivien Präsentation der neuen Grafikedition"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

01.10.2021 bis 09.01.2022 in Köln

Die österreichische Künstlerin Maria Lassnig (1919-2014) gilt als eine der wichtigsten Malerinnen der Gegenwart. In ihren schonungslosen und zugleich humorvollen »Körperbewusstsbildern«, die abseits aller Stil- und Modeströmungen entstehen, reflektiert sie sich Zeit ihres Lebens selbst und entwickelt einen eigenen, unnachahmlichen künstlerischen Au...

  Weitere Infos: "Maria Lassnig. Die Sammlung Klewan"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

26.11.2021 bis 13.03.2022 in Dachau

Nahe bei Frankfurt a.M. liegt Kronberg, eine der bedeutendsten deutschen Künstlerkolonien. Das Städtchen im Taunus wurde von etwa 100 Künstlern besucht, u.a. W. Trübner, H. Thoma und C. Morgenstern. Als eigentlicher Gründer der Künstlerkolonie gilt der Maler Anton Burger (1824-1905), der sich nach einer Parisreise 1858 dort niederließ. Viele der na...

  Weitere Infos: "Natur und Idylle. Die Künstlerkolonie Kronberg"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

25.02.2022 bis 15.04.2022

XOOOOX usually works on old facades. Vintage looks and positioning are important to him. Occasionally, however, there are also works on "movable goods" such as steel doors or electrical boxes. Street art lives from what surrounds it and the situation in which it is created. Rough facades, rusty gates, windy corners, time pressure, most difficult co...

  Weitere Infos: "XOOOOX - Yellow Snow | Kitzbuehel 25.02.2022 - 15.04.2022"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

Dauerausstellung

Dauerausstellung, Ebene U4/U5 Neues Spiel, neues Glück! - Die aktuelle Sammlungspräsentation des Museums Ostwall beglückt ihre Besucherinnen und Besucher mit neuen Kunstwerken und liebgewonnenen alten Bekannten. Zwei Neuerwerbungen sind im Bereich Fluxus zu sehen: Nam June Paiks Before the word there was light, after the word there will be light...

  Weitere Infos: "Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung"
  Weitere Infos: Museum Ostwall

Dauerausstellung

Es erschien den Kölnern wie eine Botschaft aus einer besseren Welt, als Josef Haubrich 1946 seine Schätze der Stadt übergab. Diese Kunst hatte man schon verloren geglaubt. Nun zog sie in einer triumphalen Wanderausstellung durch Deutschland und Europa. Heute ist die Sammlung im Museum Ludwig untergebracht. Sie gilt als eine der besten des Expressio...

  Weitere Infos: "Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig "
  Weitere Infos: Museum Ludwig

Dauerausstellung

HERZLICH WILLKOMMEN IM KÄTHE KOLLWITZ MUSEUM ONLINE Wir laden Sie ein, die ständige Sammlung des Museums in einem virtuellen Ausstellungsbesuch zu entdecken. www.rundgang-kollwitz.de - Folgen Sie den roten Markierungen für einen thematischen Rundgang durch die Sammlung. - Erkunden Sie das Museum über die grauen Markierungen auf eigene Faust. ...

  Weitere Infos: "360° Rundgang - Das Käthe Kollwitz Museum Köln online erleben"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

Dauerausstellung

Berlin/Nürnberg im April 2021. Vom Berliner Street Art Künstler XOOOOX ist soeben eine neue Grafikedition erschienen. XOOOOX Edition Liza / Pigmentdruck / signiert, nummeriert / Auflage 30 Jahr: 2021 Format: 29,7 x 42 cm / 11 x 17 inch Material: Fine Art Paper Technik: Pigmentdruck Auflage: 30 Stück Sonstiges: signiert, nummeriert. ...

  Weitere Infos: "XOOOOX Liza neue Street Art Edition veröffentlicht"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

18.11.2020 bis 14.12.2021 in Wien

Aus Anlass des 150. Geburtstags von Adolf Loos (1870-1933) präsentiert das MAK die in Kooperation mit der Albertina entwickelte Ausstellung ADOLF LOOS. Privathäuser. Zeit seines Lebens befasste sich Loos mit privaten wie auch öffentlichen Wohnbauten. Die Ausstellung legt ihren Schwerpunkt auf den privaten Bereich und zeigt Entwurfszeichnungen, Plän...

  Weitere Infos: "ADOLF LOOS. Privathäuser"
  Weitere Infos: MAK - Museum für angewandte Kunst

09.12.2021 bis 14.01.2022 in Kiel

In dieser Gruppenausstellung sind Arbeiten verschiedener Künstler der Galerie versammelt. ...

  Weitere Infos: "Künstler der Galerie"
  Weitere Infos: Galerie Brennwald

31.10.2021 bis 14.01.2022 in Wuppertal

Eine Asservatenkammer ist ein gesicherter Raum zur Aufbewahrung von Beweisstücken. Axel Liebers Kammer lässt sich nicht betreten, ist aber von außen einsehbar. Sie hat etwas von einer Stellage, an oder in welche die Beweisstücke eingepasst sind. Beweise geben nie ein vollständiges Bild, sie sind Fragmente des vergangenen Geschehens. Sie nehmen kein...

  Weitere Infos: "Axel Lieber - Asservatenkammer"
  Weitere Infos: Hengesbach Gallery

05.11.2021 bis 29.01.2022 in Dresden

Einladung Sehr geehrte Kunstfreunde, zur Vernissage am Freitag, den 5.11.2021 um 19 Uhr und späteren Galeriebesuchen laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich ein. Laudatio: Gwendolin Kremer, Wiss. MA., Kunstbesitz der Kustodie, TU Dresden Musik: Katja Wehle - Violine, Anja Konjen - Piano "Peter Albert hat ein Oeuvre geschaffen, das neben...

  Weitere Infos: "Durch die Zeiten. Peter Albert zum 85. Geburtstag | Christine Matthias - Schmuck + Objekt"
  Weitere Infos: Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL

27.11.2021 bis 13.02.2022

EMERGING ARTISTS IV- BIENNALE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS DORTMUND 27. November 2021 bis zum 13. Februar 2022 auf der UZWEI im Dortmunder U Alle zwei Jahre präsentiert Emerging Artists junge, von einer Fachjury ausgewählte Dortmunder Künstler*innen in einer gemeinsamen Ausstellung. Dabei werden Theorie und Praxis intensiv miteinander verk...

  Weitere Infos: "EMERGING ARTISTS IV- BIENNALE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS DORTMUND "
  Weitere Infos: auf der UZWEI im Dortmunder U