schon
beendet

"verGEBENs - thematische Gruppenausstellung"

> <



f Messeservice

Ausstellung in Hamburg : "verGEBENs - thematische Gruppenausstellung"



KünstlerIN:
Alexandru Mihai Budes, Almut E. Broër, Anton Schön, Alexander Endrullat, Bojana Fuzinato, Dirk Brüggemann, ST Kambor-Wiesenberg, Lars Röper, Michael Schwarze, Michaela Schwarz

Zeitraum: 02.12.2021 bis 23.01.2022

verGEBENs
in der xpon-art gallery

:::


Thematische Gruppenausstellung
Eröffnung am Donnerstag, den 2. Dezember 2021 um 20 Uhr ONLINE
-Modalitäten siehe Homepage-
Im Anschluss geöffnet bis zum 23. Januar

:::

Teilnehmende Künstler*innen:
Alexandru Mihai Budes
Almut E. Broër
Anton Schön und Alexander Endrullat
Bojana Fuzinato
Dirk Brüggemann
ST Kambor-Wiesenberg
Lars Röper
Michael Schwarze
Michaela Schwarz

:::

Es wird nicht einfach.
Der Titel hat es vielleicht provoziert, aber dies ist keine Ausstellung, durch die man beschwingt durchläuft. Aber auch keine, die man dystopisch verlässt. In knapp fünfzig Einreichungen verdichteten sich gesellschaftliche Themenfelder, die wir in neun Positionen miteinander räumlich und inhaltlich in Bezug stellen. Malerei, Zeichnung, Projektion, Textil, Installation, Objekt, Fotografie, Video, Multimedia laden zur Auseinandersetzung ein und freuen sich auf Ihren Besuch.
Wir werden sehen, in welcher Form. Bei Drucklegung war das noch nicht entschieden.

Lässt sich überhaupt eine klare Situationsbeschreibung abgeben? Kann man, in dem Motiv "Weite Welt", unter dem hypnotischen Blick einer Sphynx-Katze? Wird das Denkmal darin bereits demontiert oder nur noch notdürftig stabilisiert? Werden proaktiv bereits oberflächliche "Schönheitskorrekturen" an einem drohenden Gewitter vorgenommen? Bei den Elementen in den Arbeiten von Dirk Brüggemann handelt es sich sowohl um reale Motive als auch um historische Dokumente, Zitate aus der Malerei, Literatur, Philosophie, Propaganda und Religion. Diese Augenblicke werden isolierter Intensität in mehrschichtigen, flüchtigen, transparent zerfließenden Farben in fiktiven Situationen collageartig kombiniert. Jenseits ihres eigentlichen Kontexts stehen schließlich vermeintlich eindeutige Bildaussagen frei in neuem Bezug zueinander und ursprünglich klare Aussagen werden aufgehoben. Diese Rekombination erzeugt eine schwermütige Leichtigkeit, die den Betrachter über ihre abgründige Situationskomik verstört reagieren lässt.

Erst wenn es bei den zunächst gefällig und ästhetisch wirkenden Arbeiten von Almut E. Broër aus der Serie "ver - aus - graben 1942" gelingt, sich auch auf hintergründig Gesehenes einzulassen, gelangt der Betrachter zur eigentlichen Frage und bezieht den Titel mit ein. Im Zusammenhang mit dem Material auf schwarzem Papier weist beides auf Morbides, Vergrabenes und somit auf Aufgegrabenes hin. Die Arbeiten sind der Versuch einer würdigen Erinnerung an die 1942 durch die "Aktion Reinhard" systematisch ermordeten Juden und Roma.

180 Tage projizierte ST Kambor-Wiesenberg den "Artikel Eins" des Grundgesetzes auf die Giebelseite des Hauses Königsstraße 8 in Richtung Nobistor auf dem Hamburger Kiez, wenige Meter von der Reeperbahn. 10 Meter hoch, 9 Meter breit. Jeden Tag von Sonnenuntergang bis 2:15 Uhr morgens. Es gab keine Reaktion darauf. Nicht einmal eine Beschwerde.

"Können wir uns der Grenze zwischen privaten und öffentlichen Aktivitäten in unserem Leben bewusst sein? Ist das schwieriger, wenn das Subjekt derjenige ist, der schafft? Hat meine Großmutter beim Weben in ihrem Zimmer jemals gedacht, dass ihr Leben durch die Herstellung dieses Stücks Stoff auf dem Webstuhl von einem privaten in ein öffentliches Leben verwandeln würde (das für sie zu dieser Zeit unzugänglich war)?" fragt Bojana Fuzinato mit ihrer soft sculture "PRIVATE and/or PUBLIC".

Eine Zeitschaltuhr bringt einen Eisblock für unterschiedlich lange Zeiträume zum Tauen. Einen Eisblock mit Gestalten darin: "Hey, wir sind auch noch da!" Hoffnung, immer wieder aufs Neue. Dann wieder Frost. Eine Installation von Lars Röper.

Inwieweit beeinflusst das autobiografische Gedächtnis die Wahrnehmung von Bildern? Und wie kann das Erinnerungsvermögen die Vergegenwärtigung von Bildern manipulieren? Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich Michael Schwarze in seiner Arbeit "Family Karma". Eine intensive Auseinandersetzung mit Erinnerungen und der Einsatz von Cut-Up-Techniken sind dabei die Grundlage für seine fragmentarische Bildwelt.

Die Fotoserie "STAUB/DUST" von Michaela Schwarz ist ein Rundgang durch das Haus ihrer Kindheit, das sie 17 Jahre nicht betreten hatte. Die Gegenstände in diesem Haus standen, lagen an den gleichen Orten, nichts war verändert oder umgestellt worden, nur Staub hatte sich auf die Gegenstände gelegt.

Was treibt uns an? Wonach sehnen wir uns und warum? Der 18-minütige Kurzfilm "Road" von Alexandru Mihai Budes ist eine allegorische Repräsentation eines Weges, der allen vertraut ist, sich aber dennoch der Universalität verweigert. Gezeigt wird eine persönliche Sichtweise, eine Option, eine Wegabzweigung von vielen.? Ein Wanderer bereist den Weg menschlicher Emotionen, auf und ab, in einer Welt voller Bedeutung und Symbole. Je höher der Aufstieg, desto tiefer kann der Fall sein.

Anton Schön und Alexander Endrullat verbindet das Studium der bildenden Künste in Dresden. Seit 2018 arbeiten sie neben ihrer eigenständigen künstlerischen Arbeit auch zusammen an Malereien. Ihre gemeinsamen Werke tragen die eigenwillige Handschrift beider Künstler. Schöns Stil ist meist altmeisterlich figürlich. Endrullat hingegen arbeitet mit Schrift und Witz. Basis der Zusammenarbeit ist das Vertrauen für einen offenen Umformungsprozess durch die künstlerische Sprache des anderen.

Soweit von uns diesmal zum Thema verGEBENs. Die nächste thematische Gruppenausstellung lautet verEINE*N. Wir sehen Nomen nicht zwingend Est Omen, aber - die Hoffnung stirbt zuletzt. Wäre dem nicht so, würde es diese Ausstellung nicht geben.

Falls Sie den Besuch bei uns nicht vergebens fanden, freuen wir uns in erster Linie. Der Eintritt ist frei, die Spendendose ist auf dem Tresen freigegeben. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an. Man kann uns in der Regel auch mit Maske verstehen.

:::

Vernissage:
Donnerstag, 2. Dezember 2021 um 20 Uhr
Die Künstler sind anwesend.
Die Modalitäten der Eröffnung werden tagesaktuell entschieden, bitte auf der Homepage informieren. Eine Online-Übertragung auf instagram und facebook wird mindestens stattfinden und auch später zu sehen sein.

Laufzeit:
Donnerstag, 02.12.2021 bis Sonntag, 23.01.2022

Öffnungszeiten:
Samstags, Sonntags, Montags und Dienstags jeweils von 18-21 Uhr

Finissage:
Sonntag, 23.01. von 11-16 Uhr

Wir bitten die aktuellen Corona-Regeln beachten. Das heisst z.Zt. (bitte tagesaktuell informieren) im minimum 2G: Besuch nur geimpft oder genesen mit Nachweis und ohne Erkältungssymptome. Ein Mund-Nase-Schutz, 1,5m Abstand zueinander und ein aktueller Test können zusätzlich dazu beitragen, Ansteckung zu verhindern. Wir müssen die Kontaktdaten erfassen.

Im Verlaufe der Ausstellung werden, insbesondere auch für diejenigen interessant, die einen Besuch vermeiden müssen, 360°-Ansichten auf der Homepage eingepflegt.

Ort:
xpon-art gallery
Repsoldstraße 45
20097 Hamburg
www.xpon-art.de

Über abweichende Öffnungszeiten informieren wir Sie auf unserer Homepage xpon-art.de, unserem Instagram Account @xponartgallery und unserer Facebook Seite facebook.com/xponart

:::

mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg


Öffnungszeiten:
Sa, So, Mo und Di jeweils von 18-21h, Vernissage 20h (ONLINE), Finissage 11-16h



Internetadresse:  www.xpon-art.de



Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


Hamburg

Zeitraum: 02.12.2021 bis 23.01.2022

Adresse:
Repsoldstr. 45
20097 Hamburg

Öffnungszeiten: Sa, So, Mo und Di jeweils von 18-21h, Vernissage 20h (ONLINE), Finissage 11-16h

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login



27.11.2021 bis 31.01.2022 in Hamburg

Jonas Grubelnik arbeitet in Schichten. Die Materialien, die er übereinanderlegt, distanzieren sich von den klassischen Malmitteln. Die optischen Eigenschaften, Materialität, Form und Farbe, werden neu gedacht. Sie erzählen ihre eigene Geschichte und integrieren in sich zeitliches und räumliches Empfinden. In Grubelniks Arbeiten treffen die Substanz...

  Weitere Infos: "Lab"
  Weitere Infos: Evelyn Drewes | Galerie

27.11.2021 bis 31.01.2022 in Hamburg

Räume im Licht der Nacht und der Dämmerung, menschenleer, rätselhaft, geheimnisvoll. Man meint sie zu kennen, diese Orte und doch gehören sie nicht zum Gewohnten und Alltäglichen. - Sie sind perfekt. Ohne Spuren des Gebrauchs und ohne den Abdruck der Zeit werden sie zu Modellen, zu Prototypen unseres Vorstellungskosmos. Das kollektive Gedächtnis de...

  Weitere Infos: "Drawings from the Mental Archives"
  Weitere Infos: Evelyn Drewes | Galerie

05.02.2022 bis 18.03.2022 in Hamburg

Alles Schöne kommt vom Spiel. Die Form ist Resultat. Spiel ist eine der ureigensten menschlichen Betätigungen. Ihm sind wesentliche und grundsätzliche Erkenntnisse und Erfindungen zu verdanken. Das gilt für Philosophie und Technik und zuvorderst für die Künste, die neue Wege öffnen. Das Rad wurde nicht erfunden, um damit Lasten zu transportieren,...

  Weitere Infos: "Form Spiel"
  Weitere Infos: Evelyn Drewes | Galerie

Dauer
Ausstellung

Dauerausstellung

Eine Serie, die bei der Anzahl von 1ooo Unikaten abgeschlossen sein wird. Beginn: 1. Dezember 2007 Jeweils Öl auf Leinwand (oder Stoff), 60 x 40 x 5 cm Seit dem 1. Dezember 2007 malt Tina Oelker den Feldhasen (Lepus Europaeus) Öl auf Leinwand, jeweils sechzig mal vierzig cm, zuerst täglich, dann schubweise. Der Tageshase # 0200 wurde in Ne...



Dauerausstellung

TABULARIUM - Dauerausstellung in dem GALERIEATELIER de WERYHA - Holzobjekte des Bildhauers Jan de Weryha....

  Weitere Infos: "TABULARIUM"
  Weitere Infos: Galerieatelier de Weryha

21.05.2020 bis 30.06.2022 in Hamburg

Die Kanzlei KSP beteiligt sich mit ihrem Standort in Hamburg an der add art - Unternehmen öffnen ihre Türen für Kunst. KSP präsentiert BLICKPUNKTE, Momente-Malerei von Hans-Gerhard Meyer. In der Momente-Malerei geht es um die Erinnerung erlebter Momente: Erinnerungen färben ein, sie verändern erlebte Situationen. Dabei gelingt die Erinnerung an das...

  Weitere Infos: "BLICKPUNKTE"
  Weitere Infos: Kanzlei KSP / add art

... und in anderen Orten

12.11.2021 bis 29.01.2022 in Frankfurt/Main

Ein Pulsieren breitet sich im (Bild-) Raum aus. Fast meint man, die Linien hören zu können. In seinen neuesten Werken verknüpft der irische Künstler Mark Francis (*1962) visuelle Eindrücke mit auditiven Raumerfahrungen. Bernhard Knaus Fine Art präsentiert vom 12. November 2021 bis zum 29. Januar 2022 Francis‘ aktuellste Werke in seiner ersten umfan...

  Weitere Infos: "Reverb"
  Weitere Infos: Bernhard Knaus Fine Art

27.11.2021 bis 05.02.2022 in Berlin

In der aktuellen Ausstellung Oblivion von Iris Schomaker in der Galerie Thomas Schulte zeigt die Künstlerin ihre neuesten Arbeiten. Ihre ungerahmten und oft großformatigen Malereien auf Papier zeigen Landschaften, Figuren und Tiere. Die Motive dienen der Wiedergabe atmosphärischer Inhalte, für die Schomaker eine eigene Formen- und Bildsprache entwi...

  Weitere Infos: "Iris Schomaker: Oblivion"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

27.11.2021 bis 05.02.2022 in Berlin

Die Galerie Thomas Schulte freut sich sehr, dass Franka Hörnschemeyer in diesem Herbst zum zweiten Mal der Einladung gefolgt ist, ihre Arbeit in der Galerie zu präsentieren. Ihre Ausstellung Noise Sphere unterteilt den Corner Space in zwei Sphären: Im unteren Bereich hat die Künstlerin eine Raumskulptur aus rostroten Eisengittern errichtet, die den...

  Weitere Infos: "Franka Hörnschemeyer: Noise Sphere"
  Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

26.11.2021 bis 13.03.2022 in Dachau

Nahe bei Frankfurt a.M. liegt Kronberg, eine der bedeutendsten deutschen Künstlerkolonien. Das Städtchen im Taunus wurde von etwa 100 Künstlern besucht, u.a. W. Trübner, H. Thoma und C. Morgenstern. Als eigentlicher Gründer der Künstlerkolonie gilt der Maler Anton Burger (1824-1905), der sich nach einer Parisreise 1858 dort niederließ. Viele der na...

  Weitere Infos: "Natur und Idylle. Die Künstlerkolonie Kronberg"
  Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau

25.02.2022 bis 15.04.2022

XOOOOX usually works on old facades. Vintage looks and positioning are important to him. Occasionally, however, there are also works on "movable goods" such as steel doors or electrical boxes. Street art lives from what surrounds it and the situation in which it is created. Rough facades, rusty gates, windy corners, time pressure, most difficult co...

  Weitere Infos: "XOOOOX - Yellow Snow | Kitzbuehel 25.02.2022 - 15.04.2022"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

27.01.2022 bis 25.04.2022 in Nürnberg

Mr. Brainwash, der beliebte Banksy Protegé, zeigt neue Werke bei GALERIE FRANK FLUEGEL. Mr. Brainwash, wurde durch den Film "Exit Through the Gift Shop" unter der Regie von Banksy berühmt. Der Film wurde 2011 für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert. Mr. Brainwash hat inzwischen auch berühmte Sammler und Fans wie Papst Franziskus und die K...

  Weitere Infos: "Mr. Brainwash | Life in 2022 is Beautiful - Ausstellung"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

20.01.2022 bis 31.12.2022 in Nürnberg

The Flowers Portfolio von Alex Katz, besteht aus 7 Originalgrafiken, die Katz' charakteristische minimalistische Ästhetik in einer meisterhaften Interpretation der Flora zeigen. Seit über sechs Jahrzehnten lässt sich Alex Katz von allen Arten von Blumen inspirieren und verwandelt windgepustete Tigerlilien, Ringelblumen, Rosen und Petunien in ikoni...

  Weitere Infos: "Alex Katz Flowers Portfolio neue Edition erschienen - Ausstellung"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

Dauerausstellung

Dauerausstellung, Ebene U4/U5 Neues Spiel, neues Glück! - Die aktuelle Sammlungspräsentation des Museums Ostwall beglückt ihre Besucherinnen und Besucher mit neuen Kunstwerken und liebgewonnenen alten Bekannten. Zwei Neuerwerbungen sind im Bereich Fluxus zu sehen: Nam June Paiks Before the word there was light, after the word there will be light...

  Weitere Infos: "Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung"
  Weitere Infos: Museum Ostwall

Dauerausstellung

Es erschien den Kölnern wie eine Botschaft aus einer besseren Welt, als Josef Haubrich 1946 seine Schätze der Stadt übergab. Diese Kunst hatte man schon verloren geglaubt. Nun zog sie in einer triumphalen Wanderausstellung durch Deutschland und Europa. Heute ist die Sammlung im Museum Ludwig untergebracht. Sie gilt als eine der besten des Expressio...

  Weitere Infos: "Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig "
  Weitere Infos: Museum Ludwig

Dauerausstellung

HERZLICH WILLKOMMEN IM KÄTHE KOLLWITZ MUSEUM ONLINE Wir laden Sie ein, die ständige Sammlung des Museums in einem virtuellen Ausstellungsbesuch zu entdecken. www.rundgang-kollwitz.de - Folgen Sie den roten Markierungen für einen thematischen Rundgang durch die Sammlung. - Erkunden Sie das Museum über die grauen Markierungen auf eigene Faust. ...

  Weitere Infos: "360° Rundgang - Das Käthe Kollwitz Museum Köln online erleben"
  Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

Dauerausstellung

Berlin/Nürnberg im April 2021. Vom Berliner Street Art Künstler XOOOOX ist soeben eine neue Grafikedition erschienen. XOOOOX Edition Liza / Pigmentdruck / signiert, nummeriert / Auflage 30 Jahr: 2021 Format: 29,7 x 42 cm / 11 x 17 inch Material: Fine Art Paper Technik: Pigmentdruck Auflage: 30 Stück Sonstiges: signiert, nummeriert. ...

  Weitere Infos: "XOOOOX Liza neue Street Art Edition veröffentlicht"
  Weitere Infos: GALERIE FRANK FLUEGEL

04.01.2022 bis 27.01.2022 in Offenbach

Zum 3. Mal innerhalb von zwei Jahren wird das 2019 begonnene und 2021 beendete 11teilige Projekt SOUTH WEST NORTH EAST der Künstlerin C.U. Frank präsentiert. Dieses Mal im Kunstverein Offenbach in einer Soloshow. Ihre Arbeiten bewegen sich im Zwischenfeld von Malerei und Objekt: "Right side or right sight"? "One side has never been enough", so ihre...

  Weitere Infos: "SOUTH WEST NORTH EAST Nachricht von den neuesten Schicksalen des Hundes Berganza"
  Weitere Infos: Kunstverein Offenbach

05.11.2021 bis 29.01.2022 in Dresden

Einladung Sehr geehrte Kunstfreunde, zur Vernissage am Freitag, den 5.11.2021 um 19 Uhr und späteren Galeriebesuchen laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich ein. Laudatio: Gwendolin Kremer, Wiss. MA., Kunstbesitz der Kustodie, TU Dresden Musik: Katja Wehle - Violine, Anja Konjen - Piano "Peter Albert hat ein Oeuvre geschaffen, das neben...

  Weitere Infos: "Durch die Zeiten. Peter Albert zum 85. Geburtstag | Christine Matthias - Schmuck + Objekt"
  Weitere Infos: Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL

09.12.2021 bis 30.01.2022 in Berlin

Together. Forever. In Debt kuratiert von Nathalie Hoyos und Rainald Schumacher Die dritte Ausstellung der Reihe SchauFenster, die im KVOST - Kunstverein Ost in den Schaufenstern des Ausstellungsraums stattfindet, wird von dem rumänischen Künstlerduo Silvia Amancei & Bogdan Armanu gestaltet. Together. Forever. In Debt ist eine Liebeserklärun...

  Weitere Infos: "SILVIA AMANCEI & BOGDAN ARMANU . KVOST SchauFenster "
  Weitere Infos: KVOST - Kunstverein Ost e.V.

06.02.2022 in Dortmund

Familiensonntag Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es im Dortmunder U ein buntes, kostenloses Programm für die ganze Familie. ...

  Weitere Infos: "Familiensonntag"
  Weitere Infos: Dortmunder U

27.11.2021 bis 13.02.2022

EMERGING ARTISTS IV- BIENNALE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS DORTMUND 27. November 2021 bis zum 13. Februar 2022 auf der UZWEI im Dortmunder U Alle zwei Jahre präsentiert Emerging Artists junge, von einer Fachjury ausgewählte Dortmunder Künstler*innen in einer gemeinsamen Ausstellung. Dabei werden Theorie und Praxis intensiv miteinander verk...

  Weitere Infos: "EMERGING ARTISTS IV- BIENNALE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS DORTMUND "
  Weitere Infos: auf der UZWEI im Dortmunder U