Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"don't listen to the early birds"

Galerie cubus-m / Berlin

> <



f Messeservice g+

Ausstellung in Berlin : "don't listen to the early birds"



KünstlerIN:
Andrea Knobloch

Zeitraum: 27.06.2015 bis 08.08.2015

Pressemitteilung

Andrea Knobloch. don't listen to the early birds

Eröffnung: Freitag, 26. Juni 2015, 19 Uhr
Eröffnungsrede: Dr. Ursula Ströbele
Ausstellung: 27. Juni - 08. August 2015
cubus-m | Pohlstraße 75 | 10785 Berlin



"Aber etwas war nicht mehr richtig zwischen mir und dem Baum. Zwar erneuerte sich die Aufregung des Vortags, doch verengte sie diesmal den Blick und ließ das beiläufige, selbstlose Schauen zu einem absichtlichen, übereifrigen werden. Wohl sah ich in der kleinen Welt wieder eine größere, doch damit dies geschah, tat ich selber, über den bloßen Blick hinaus, etwas dazu; jene größere Welt ereignete sich nicht mehr so vollkommen zwanglos wie gestern [...]."*

Zwei - uns allen bekannte - Möglichkeiten des Sehens auf die vertrauten Gegenstände der Welt beschreibt der Protagonist in Peter Handkes Novelle, den beiläufig-unmittelbaren, die Assoziationen ausschließenden Blick und das bewusste, verstandesbetonte, gestaltende Schauen. So sieht der Erzähler am zweiten Tag "an der Stelle der rautenförmigen Wurzelmuster die langobardischen Knotenornamente" und versucht, "das Vergleichsbild abzuschütteln."** Vergleichbare Bilder evozieren die in der Berliner Galerie Cubus M ausgestellten Arbeiten Andrea Knoblochs. Die in Düsseldorf lebende Künstlerin zeigt eine zentrale, zweiteilige Installation: Beide lassen eine Metaphorik des Waldes anklingen, bestehend aus eigens konstruierten Modulsystemen, die, zwischen Abweichung und Wiederholung oszillierend, Raum besetzen und gliedern. don't listen to the early birds setzt sich zusammen aus mehreren an Vogelkäfige erinnernden Drahtgebilden, die es zu durchwandern gilt. Aus ihnen tönen mechanisch erzeugte Vogellaute. Der Titel rekurriert auf einem Erlebnis der Künstlerin in China, wo Straßenverkäufer die akustische Anpreisung ihrer Waren von Tonbandgeräten abspielten. Bei Unkenntnis der Sprache vermengen sich diese wiederkehrenden Geräusche zu einer melodiösen, abstrakten Klangfolge - gleich einem Vogelgesang.

Ausgehend von vertrauten, uns im Alltag vielfach begegnenden, latent ubiquitären Grundformen, wie u.a. Rhombus, Quadrat, Kreis, Dreieck und Sechseck knotet Andrea Knobloch ihren Wald aus zartgliedrigen Raumskulpturen. Für sie ist es eine Referenz an Architekturkonzepte des frühen 20. Jahrhunderts mit der Problematik, bei gleichzeitiger Standardisierung akzeptablen, gesunden Wohnraum für viele Menschen zu schaffen. Das Raster, englisch Grid, Paradigma der Moderne, spiegelt sich auch in der Reliefwand ihres Wirtschaftswaldes wider: aufgefaltete, bedruckte Produktverpackungen aus weißer Wellpappe, als aufgestülpte, plastisch in den Raum ragende Bilderwand bzw. Wand-verkleidung, die das wiederholt auftretende Motiv einer abblätternden Hausfassade zeigt. Spuren von Verwitterung bei der Rückeroberung kultivierter Räume durch die Natur? Die Steigerung der Wirtschaftlichkeit eines Waldes heute über rasterartig angelegte Baumplantagen?
Charakteristisch für die Herangehensweise Andrea Knoblochs ist das Hin- und Herschweifen ihres Blicks, der Wechsel zwischen Erkenntnisprozess und physischem Akt im Umgang mit dem "handwerklich" verarbeiteten Material einschließlich seiner spezifischen Eigenschaften, d.h. ihrem Auge fürs Detail und für den uns umgebenden gesellschaftspolitischen Kontext, den sie innerhalb ihrer künstlerischen Sprache Gestalt werden lässt.

Dr. Ursula Ströbele


* Peter Handke, Kleine Fabel der Esche von München, in: ders., Noch einmal für Thukydides, München 1997, S. 91-101, hier S. 96.
** Ebd., S. 97.

Andrea Knobloch (*1961) studierte Freie Kunst und Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und an der Kunstakademie Düsseldorf, wo sie 1992 ihren Abschluss als Meisterschülerin bei David Rabinowitch machte. Mit ihren Arbeiten und Projekten ist sie seither national und international in zahlreichen Ausstellungen vertreten, so bereits im Museum Kunstpalast, Düsseldorf, dem Neuen Gießener Kunstverein, dem Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, dem Organhaus Art Space Chongqing, China, und dem Festival der Regionen in Linz, Österreich. Die Künstlerin erhielt bereits mehrere Preise und Stipendien, unter anderen der Stiftung Kunstfonds, Bonn (1997), der Kunststiftung NRW (2002) und der Akademie einer anderen Stadt - Kunstpalttform der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg (2011, als Künstlerin und Kuratorin gemeinsam mit Ute Vorkoeper). Andrea Knobloch lebt und arbeitet als Künstlerin, Kuratorin und Dozentin in Düsseldorf.

Special dinner bei der Eröffnung
performt von Barkin'Kitchen und cubus-m
im Rahmen der berlin food art week 2015


Öffnungszeiten:
Eröffnung: Freitag, 26. Juni 2015, ab 19 Uhr
Ausstellungsöffnungszeiten: Mi - Fr 14 - 19 Uhr, Sa 11 - 19 Uhr u. n. V.



Internetadresse:  www.cubus-m.com

Texte & Bild © cubus-m.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Galerie cubus-m

Zeitraum: 27.06.2015 bis 08.08.2015

Adresse:
Pohlstraße 75
10785 Berlin

Öffnungszeiten: Eröffnung: Freitag, 26. Juni 2015, ab 19 Uhr
Ausstellungsöffnungszeiten: Mi - Fr 14 - 19 Uhr, Sa 11 - 19 Uhr u. n. V.


Galerie cubus-m

Kategorien


  Ausstellung eintragen
 Galerie eintragen
 Künstler eintragen
 Museum eintragen
 Messe eintragen
 Museumsnacht eintragen
 Infos zu den Einträgen
 Login


  24.07.2020 bis 29.08.2020
ⓘ   Fred Sandback
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  24.07.2020 bis 29.08.2020
ⓘ   Unit
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Antikensammlung im Pergamonmuseum
  Pergamonmuseum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Vorderasiatisches Museum im Pergamonmuseum
  Pergamonmuseum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Sammlerglück. Meisterwerke islamischer Kunst aus der Keir Collection
  Pergamonmuseum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Antike Welten. Griechen, Etrusker und Römer im Alten Museum
  Altes Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Antikensammlung im Alten Museum
  Altes Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Nationalgalerie in der Alten Nationalgalerie
  Alte Nationalgalerie / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Skulpturensammlung im Bode-Museum
  Bode-Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Museum für Byzantinische Kunst im Bode-Museum
  Bode-Museum / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Museum für Vor- und Frühgeschichte mit Objekten der Antikensammlung im Neuen Museum
  Neues Museum/ Museum für Vor- und Frühgeschichte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Kinder-Reich in der Gemäldegalerie. Die Werkstatt des Malers
  Gemäldegalerie / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Gemäldegalerie
  Gemäldegalerie / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   The Collections. Les Collections
  HAMBURGER BAHNHOF - MUSEUM FÜR GEGENWART - BERLIN
  Dauerausstellung
ⓘ   Ägyptisches Museum und Papyrussammlung im Neuen Museum
  Neues Museum/ Museum für Vor- und Frühgeschichte / Berlin
  Dauerausstellung
ⓘ   Picasso und seine Zeit
  Museum Berggruen / Berlin

... und in anderen Orten

  19.07.2020 bis 26.08.2020
ⓘ   Summer Edition 2020
  von fraunberg art gallery / Düsseldorf
  09.06.2020 bis 20.09.2020
ⓘ   »Liebe und Lassenmüssen...« Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  26.06.2020 bis 04.10.2020
ⓘ   Poesie des Gärtnerns. Der Garten als Metapher und künstlerisches Wirkungsfeld
  Parrotta Contemporary Art / Köln
  17.06.2020 bis 18.10.2020
ⓘ   RAIMUND ABRAHAM
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  01.08.2020 bis 31.10.2020
ⓘ   Mr. Brainwash | Love is all we need - Ausstellung Kitzbühel
  GALERIE FRANK FLUEGEL / Nürnberg
  30.05.2020 bis 15.11.2020
ⓘ   INTERMEZZO - die Sammlung als Zwischenspiel
  kunsthalle weishaupt / Ulm
  31.07.2020 bis 31.12.2020
ⓘ   Uncertainties - Virtual Exhibition (www.uncertainties.net)
  Kontor80 / Leipzig
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  20.06.2020 bis 23.08.2020
ⓘ   MARY-AUDREY RAMIREZ: INTO A GRAVEYARD FROM ANYWHERE
  Dortmunder Kunstverein
  14.02.2020 bis 30.08.2020
ⓘ   SHOW OFF. AUSTRIAN FASHION DESIGN
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  24.07.2020 bis 31.08.2020
ⓘ   OUT OF THE BLUE
  Galerie Klose / Essen
  18.12.2019 bis 06.09.2020
ⓘ   BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  25.06.2020 bis 02.10.2020
ⓘ   Exposition Kunstausstellung Kühl: Focus und Sphäre. Gleichnisse des Daseins im Stillleben.
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  15.07.2020 bis 26.10.2020
ⓘ   BAKELIT. DIE SAMMLUNG GEORG KARGL
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  27.08.2020 bis 15.11.2020
ⓘ   REAL FEELINGS - Emotion und Technik
  Haus der elektronischen Künste / Basel
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  12.06.2020 bis 05.08.2020
ⓘ   #6005
  GALERIE ALBER / Köln
  15.07.2020 bis 09.08.2020
ⓘ   Martin Gerstenberger - UPCYCLED
  Üblacker-Häusl / München
  20.08.2020 bis 24.08.2020
ⓘ   Swiss Art Expo
  Swiss Art Expo / Artbox Zürich 2.0
  06.03.2020 bis 25.08.2020
ⓘ   Abstrakte Landschaften
  Galerieka Eppendorf / Hamburg
  27.08.2020
ⓘ   'Image Wars. The Power of Images': Curatorial Tour
  Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien / Graz
  30.05.2020 bis 29.08.2020
ⓘ   Silver Lining
  Bernhard Knaus Fine Art, Frankfurt / Frankfurt am Main
  27.06.2020 bis 29.08.2020
ⓘ   Monochromos
  Galerie Biesenbach / Köln
  21.02.2020 bis 30.08.2020
ⓘ   DIE SATELLITEN-AUSSTELLUNGEN 2020
  Diakonissenkrankenhauses (Ebene 3a) / Dresden
  03.09.2020
ⓘ   'At the Barracks': Film screening
  Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien / Graz
  04.09.2020
ⓘ   Silvia Lermo / Juana González: Wilde Erzählungen
  Galerie100kubik / Köln