schon
beendet
> <



f Messeservice

Ausstellung in Bonn : "View control"



Künstler:
Francis Zeischegg

Zeitraum: 23.06.2017 bis 05.08.2017

Mit "view control" präsentiert die Galerie Andreae zum zweiten Mal die Berliner Künstlerin Francis Zeischegg in einer Einzelausstellung.
Zu sehen sind neue Zeichnungen, Wandarbeiten, Modelle und Objekte. 
Die Künstlerin verweist in view control auf reale und virtuelle Blickkonstruktionen und Sichtweisen. 

"View-Control'" ist unter anderem ein Tool, um Displays von Bankautomaten abzuschirmen, sodass nur der Kunde das Display aus einem bestimmten Blickwinkel erkennen kann. Digitale Bildauflösungen sorgen dafür, dass sich die Bildfläche durch Rasterung lamellenartig verschließt.  Mit ihren neuen Zeichnungen thematisiert Francis Zeischegg eben diese Prozesse: die Aufgliederung des Rastersehens in Punkte und Überschneidungen, Überlagerungen von Strukturen eines Davor und Dahinter. Hier wird mit neuen experimentellen Techniken analoger sowie digitaler Verfahren gearbeitet. Bedruckte Objekte und Schneidplots werden als Erweiterung herkömmlicher Zeichentechniken direkt auf die Wand "gelegt".

Francis Zeischegg, die mit ihren Arbeiten auch analoge Blick-Positionen anspricht, nimmt mit den neuen Zeichnungen und Wandarbeiten Bezug zu aktuell sich formierenden Blicksystemen synthetischer Raster und virtueller Sphären.
Während noch in den 70er Jahren analoge Bilddarstellungen vorherrschten, hat sich seither ein tiefgreifender Wandel vollzogen. 

"Computergrafik ( CAP) (…) Flugsimulatoren, Computeranimation, maschinelle Bilderkennung, (…) Bewegungssteuerung, etc..  sind nur einige wenige Techniken, die das Sehen auf einer vom Betrachter und vom menschlichen Auge getrennten Ebene her neu anordnen. Es zeichnet sich ab, dass die neu entwickelten Techniken der Bildproduktion zu dominanten Visualisierungsmodellen werden und die wichtigsten sozialen Prozesse und Institutionen bestimmen. (…) Die meisten der historisch gesehen wichtigen Funktionen des menschlichen Auges werden durch Praktiken ersetzt, in denen Bilder (visual images) keinen Bezug mehr zur jeweiligen Position eines Betrachters in der "wirklichen", optisch wahrnehmbaren Welt haben. 
Wenn man überhaupt sagen kann, dass diese Bilder etwas bezeichnen oder sich auf etwas beziehen, dann wohl auf Millionen Bits elektronischer mathematischer Daten. Sichtbarkeit wird zunehmend in einem kybernetischen und elektromagnetischen Terrain angesiedelt sein, in dem abstrakte visuelle und linguistische Elemente aufeinandertreffen und konsumiert, verbreitet, weltweit ausgetauscht werden" Jonathan Crary " Techniken des Betrachters", Dresden, Basel 1996

"Die Künstlerin richtet Beobachtungsposten ein und thematisiert zugleich Position und Blick. Sie camoufliert den Posten und stellt ihn aus." Ines Lindner, Berlin 2012

-In der Ausstellung view control in Form von fein gearbeiteten Modellen oder realen Blickobjekten, welche die Besucher der Ausstellung selbst erproben können.-

"Die Beobachtungsposition wird sichtbar gemacht. Jedermann kann sie beziehen, um gewöhnliche soziale Umgebungen zu entdecken, indem man sich zu ihnen in ein anderes Blickverhältnis setzt. So herausgestellt als benutzbares Objekt, treffen spürbar unterschiedliche Räume aufeinander. An den Schnittstellen wird ohne große Erklärung spürbar, wie unsere Blicke formiert und konditioniert sind:
Erlaubte und verbotene Blicke, betonte und beiläufige. Durchgeplante Sichtzonen gehen oben und unten in weniger durchherrschte über. Wie Normierungen sich einschreiben wird einem bewusst, wenn die einfachen Blickvorrichtungen von Francis Zeischegg die Aufmerksamkeit auf diese Zonen lenken. Die Stringenz genormter Blickführungen lässt hier nach. Es gibt etwas zu entdecken." Ines Lindner, Berlin 2012

Die Ausstellung view control hinterfragt und macht bewusst, wie sehr die moderne und die digitale Welt unsere Blicke steuern, unser Sehverhalten beeinflussen und unsere Wahrnehmung verändert haben und weiter verändern. 


Öffnungszeiten:
Mittwoch 10 - 18 Uhr
Donnerstag, Freitag 14 - 18 Uhr
Samstag 11 - 15 Uhr

und gerne nach Vereinbarung




Internetadresse:  http://www.galerie-andreae.de

Texte & Bild © Galerie Judith Andreae.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


hinweis  Weitere Infos: Galerie Judith Andreae

Zeitraum: 23.06.2017 bis 05.08.2017

Adresse:
Paul-Kemp-Str. 7
53173 Bonn

Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Mittwoch 10 - 18 Uhr
Donnerstag, Freitag 14 - 18 Uhr
Samstag 11 - 15 Uhr

und gerne nach Vereinbarung



Galerie Judith Andreae

Kategorien


hinweis   Ausstellung eintragen
Galerie  Galerie eintragen
Kuenstler  Künstler eintragen
Museum  Museum eintragen
Messe  Messe eintragen
Museumsnacht  Museumsnacht eintragen
Info  Infos zu den Einträgen
Login  Login


Dauerausstellung

Das Kunstmuseum Bonn verfügt über einen hoch-spezifischen und konzentrierten Bestand deutscher Kunst, insbesondere Malerei nach 1945, den es in ausgewählten Ensembles und Werkblöcken ihrer herausragenden Vertreter zeigt. Diese Stärken des Kunstmuseum Bonn können nun aufgrund einer langfristig und dialogisch angelegten Bindung von neuen Privatsamm...

hinweis   Weitere Infos: "DIE SAMMLUNG - COLOR AND CONTENT Neupräsentation der Sammlung des Kunstmuseums Bonn"
hinweis   Weitere Infos: Kunstmuseum Bonn

Frauenmuseum

15.05.2024 bis 31.07.2024 in Bonn

Die Befragung der Natur und ihrer Ressourcen stehen im Zentrum des Interesses von Tina van der Weyer.  Für ihre künstlerische Praxis ist das intensive Beobachten, bisweilen gar physische Erforschen  grundlegend. Ihre medienübergreifenden (Re-) Inszenierungen und Animationen entwickeln erweiterte Bildebenen, die irritieren und Fragen nach Glaubhaft...

hinweis   Weitere Infos: "Risiken + Nebenwirkungen"
hinweis   Weitere Infos: Frauenmuseum

Frauenmuseum

07.04.2024 bis 17.11.2024 in Bonn

An der Schnittstelle von zeitgenössischer Kunst, Wissenschaft und gesellschaftlicher Teilhabe ist die Ausstellung beyond algorithms_digital utopia ein geschlechterkritischer Beitrag zur digitalen Transformation moderner Gesellschaften.  Mit Arbeiten der Konkreten Künstlerin Rune MIELDS (Köln), der Pionierin computerbasierter Kunst Vera MOLNAR (Par...

hinweis   Weitere Infos: "beyond algorithms _ digital utopia"
hinweis   Weitere Infos: Frauenmuseum

DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+

Dauerausstellung

14. Februar - 14. April 2019 Ein Projekt von METASITU, im Auftrag von DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ mit: Eduardo Cassina, Liva Dudareva, Grace Euna Kim, Dana Kosmina, Ellen H Tracy, Illia Yakovenko und Laura Yuile Wir kennen unsere Nachbarn nicht beim Namen - meistens wissen wir nicht einmal, wie sie aussehen. Durch soziale Medien sin...

hinweis   Weitere Infos: "FOUNDATION"
hinweis   Weitere Infos: DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+

DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+

Dauerausstellung

Stabilizing Light Bonn | Christoph Dahlhausen (Melbourne/Bonn) 01.12 bis 31.01.2019 >> Einleuchten / Kunst + Kekse: Samstag 01. Dezember 2018, ab 19h 19:15h - Einleuchten der Lichtinstallation im Aussenraum | Stabilizing Light von Christoph Dahlhausen (Bonn/Melbourne) 20h-20:30h - Klangfarbkleckse, eine Text/Gesangs-Collage von/mit H...

hinweis   Weitere Infos: "Einleuchten: 039_Stabilizing Light Bonn "
hinweis   Weitere Infos: DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+

DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+

Dauerausstellung

>> Opening: Thursady November 22, 2018, start 7pm >> Art + Cookies: Saturday December 1, 2018, start 7pm 7:15pm - the outdoor Light Installation Stabilizing Light by Christoph Dahlhausen (Bonn/Melbourne) will be switched on 8pm - Sound and Text Collage by Hannah Dahlhausen (Bonn) >> Concert: Saturday December 15, 2018, 7pm Drei: improvise...

hinweis   Weitere Infos: "Chosen from the Collectors‘ List "
hinweis   Weitere Infos: DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+

Dauerausstellung

Die Ausstellung der neuen prähistorischen Abteilung reichen von der Entstehung des Menschen bis zum gewaltsamen Ende der Kelten durch die Römer unter Julius Caesar. Highlight ist der namengebende "Neandertaler"....

hinweis   Weitere Infos: "Neandertaler & Co"
hinweis   Weitere Infos: LVR-LandesMuseum Bonn

Frauenmuseum

Dauerausstellung

Als Startschuss der ersten Frauenbewegung gilt die Gründung des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins 1865, der sich das Recht auf Bildung und Erwerbsarbeit auf die Fahnen schrieb. Um 1900 nahmen fortschrittliche Frauenrechtlerinnen einen weiteren Schwerpunkt in den Katalog ihrer Forderungen: das aktive und passive Wahlrecht.  Die "Neue" Frauenbeweg...

hinweis   Weitere Infos: "Frauenbewegungen 1865_1971_2006"
hinweis   Weitere Infos: Frauenmuseum

Eine Synergie aus darstellender und bildender Kunst – bewegt, bewegend, besonders!

Dauerausstellung

An der südwestlichen Stadtgrenze von Bonn, in direkter Nachbarschaft zur Gemeinde Wachtberg, bildet der "Moving Art Garden" (kurz: MAG) einen neuen Ort für Kunst - im Freien! Dieser Garten, der sich bis zum Godesberger Bach erstreckt und schöne Plätze zum Verweilen bietet, kann nach vorheriger Rücksprache sowie im Rahmen der Veranstaltungen besuch...

hinweis   Weitere Infos: "Moving Art Garden"
hinweis   Weitere Infos: Eine Synergie aus darstellender und bildender Kunst – bewegt, bewegend, besonders!

... und in anderen Orten

von fraunberg art gallery

13.06.2024 bis 08.08.2024 in Düsseldorf

Eine spannende Begegnung künstlerischer Positionen aus der Schweiz, Leipzig und Düsseldorf erwartet Sie in unserer Sommer-Ausstellung in der Galerie. Entdecken Sie Highlights der nationalen und internationalen Kunstszene, deren Werke uns auf die Reise durch abstrakte und figurative Sujets entführen. ...

hinweis   Weitere Infos: "DISCOVER"
Hinweis   Weitere Infos: von fraunberg art gallery

FRANK FLUEGEL GALERIE

08.05.2024 bis 15.08.2024 in Nürnberg

FRANK FLUEGEL GALERIE mit Standorten in Nuernberg und Kitzbuehel zeigt im Frühjahr 2024 Originale und Unikate der Street Art von FRINGE, XOOOOX und Mr. Brainwash. Darunter auch das berühmte Balloon Girl, der Banksy Thrower, Charlie Chaplin oder Einstein. Streetart, oder oft auch Urban Art genannt, ist unangepasst und voller Fantasie. Streetart ü...

hinweis   Weitere Infos: "Street-Art Ausstellung 2024 | Mr. Brainwash | BANKSY | FRINGE | XOOOOX "
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Galerie Thomas Schulte

29.06.2024 bis 24.08.2024 in Berlin

Während Robert Mapplethorpes Fotografien von Blumen allgemein bekannt sind, wird die Rolle der Objekte, die oft in seinen sorgfältig konstruierten Kompositionen auftauchen, weniger beachtet. Die Vasen und Schalen in diesen Stillleben, die häufig aus der eigenen Sammlung des Künstlers stammten, zeugen von einer tiefen Wertschätzung für Design - und ...

hinweis   Weitere Infos: "Behold the Lowly Vessel"
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

Galerie Thomas Schulte

29.06.2024 bis 24.08.2024 in Berlin

Im Corner Space präsentiert die Galerie Thomas Schulte die neue Ausstellung "About Us" von Richard Deacon. Mit zwei Arbeiten, einer fast lebensgroßen Stahlskulptur und einer filigranen schwarz-weißen Wandzeichnung, verbindet die Ausstellung zwei grundlegende Medien des Künstlers: Zeichnung und Skulptur. Beide Werke demonstrieren nicht nur Deacons B...

hinweis   Weitere Infos: "Richard Deacon: About Us"
Hinweis   Weitere Infos: Galerie Thomas Schulte

FRANK FLUEGEL GALERIE

21.06.2024 bis 31.08.2024 in Nürnberg

Neue Skulptur von Markus Lüpertz erschienen. Der Bär Echtgoldedition. Markus Lüpertz Der Bär / The Bear 2024 40 x 14 x 11 cm Auflage 10 Bronzeskulptur mit Blattgoldüberzug....

hinweis   Weitere Infos: "Markus Lüpertz - Der Bär - Gold | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Gemäldegalerie Dachau

17.05.2024 bis 15.09.2024 in Dachau

»Zurück zur Natur« war der Leitspruch der Maler:innen von Barbizon. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich dieser Gedanke in der europäischen Welt, als in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Landschaftsmaler:innen nach neuen Ausdrucksformen und Motiven suchten. Sie folgten dem Leitsatz: »Die Natur ist der beste Lehrmeister«. All diese Ideen wurden ...

hinweis   Weitere Infos: "Auf Spurensuche. Der Mensch und die Landschaft"
Hinweis   Weitere Infos: Gemäldegalerie Dachau


FRANK FLUEGEL GALERIE

14.12.2023 bis 14.12.2024 in Nürnberg

Freesia (Albertina 798) ist ein Holzschnitt des US-amerikanischen Künstlers Alex Katz und zeigt wie so oft in seinem Sujet stark vergrösserte Blumen. Seine Werke zeichnen sich häufig durch kühne, vereinfachte Formen und eine Konzentration auf zeitgenössische Themen aus. Er gilt nicht zuletzt deshalb auch als Meister des "Cool Painting" analog zu Mi...

hinweis   Weitere Infos: "Alex Katz Freesia Flowers neue Grafikedition | FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

09.05.2023 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Orit Fuchs, geboren am 25. Dezember 1970 in Holon, Israel, lebt und arbeitet heute in Tel Aviv. Sie ist eine Geschichtenerzählerin mit einem tiefen, reinen und unstillbaren Appetit auf künstlerischen Selbstausdruck. Ihre Medien sind vielfältig: Bildhauerei, Malerei, Typografie, Illustration, Stricken, Fotografie und vieles mehr - was immer sich am ...

hinweis   Weitere Infos: "Orit Fuchs - Neu repräsentiert von FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

04.02.2024 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Tel Aviv/Kitzbuehel/Nuernberg 03.02.2024 Der isralische Künstler David Gerstein feiert im Jahr 2024 seinen 80. Geburtstag. FRANK FLUEGEL GALERIE mit Standorten in Kitzbühel/Österreich und Nürnberg/Deutschland gratuliert von ganzem Herzen zu diesem Ereignis. David Gerstein wurde im November 1944 in Jerusalem (Israel) geboren. Er lebt und arbeitet ...

hinweis   Weitere Infos: "David Gerstein wird 80 Jahre | 2024 FRANK FLUEGEL GALERIE"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

FRANK FLUEGEL GALERIE

18.05.2024 bis 31.12.2024 in Nürnberg

Markus Lüpertz - Die Elfe und der tanzende Bär. Markus Lüpertz‘ Bronzeskulptur "Die Elfe und der tanzende Bär" geht zurück auf eine Grafik des Künstlers Max Klinger aus dem Jahr 1881. Max Klinger war ein deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker, dessen Werk vornehmlich dem Symbolismus zuzuordnen ist. Die Skulptur von Markus Lüpertz ist ein faszinie...

hinweis   Weitere Infos: "Markus Lüpertz - Die Elfe und der tanzende Bär - Bronze Skulptur"
Hinweis   Weitere Infos: FRANK FLUEGEL GALERIE

Museum Ludwig

Dauerausstellung

Es erschien den Kölnern wie eine Botschaft aus einer besseren Welt, als Josef Haubrich 1946 seine Schätze der Stadt übergab. Diese Kunst hatte man schon verloren geglaubt. Nun zog sie in einer triumphalen Wanderausstellung durch Deutschland und Europa. Heute ist die Sammlung im Museum Ludwig untergebracht. Sie gilt als eine der besten des Expressio...

hinweis   Weitere Infos: "Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig "
Hinweis   Weitere Infos: Museum Ludwig

Käthe Kollwitz Museum Köln

Dauerausstellung

HERZLICH WILLKOMMEN IM KÄTHE KOLLWITZ MUSEUM ONLINE Wir laden Sie ein, die ständige Sammlung des Museums in einem virtuellen Ausstellungsbesuch zu entdecken. www.rundgang-kollwitz.de - Folgen Sie den roten Markierungen für einen thematischen Rundgang durch die Sammlung. - Erkunden Sie das Museum über die grauen Markierungen auf eigene Faust. ...

hinweis   Weitere Infos: "360° Rundgang - Das Käthe Kollwitz Museum Köln online erleben"
Hinweis   Weitere Infos: Käthe Kollwitz Museum Köln

bis
01
Sep

"swamping "


Kunstverein Friedrichshafen
Kunstverein Friedrichshafen

05.07.2024 bis 01.09.2024 in Friedrichshafen

der Kunstverein Friedrichshafen zeigt vom 5. Juli bis 1. September 2024 unter dem Titel swamping eine Einzelausstellung von Xiaopeng Zhou. Aus Bildbeschreibungen und Künstlerbiografien zauberte Rainer Maria Rilke eine Ode an die Moorlandschaft. Auch Zhou fühlt diese Verbundenheit mit der kargen Landschaft des Moors und präsentiert in der Ausstel...


Markgräfler Museum im Balankenhorn-Palais

23.06.2024 bis 31.12.2024 in Müllheim im Breisgau / Baden-Württemberg

MAIL ART 2024: (R) EVOLUTION Künstler aus der ganzen Welt schreiben dem Markgräfler Museum. Politische, gesellschaftliche und ökologische Zusendungen sind das Ergebnis, das auch einen Bogen zu dem noch laufenden Jubiläum "175 Jahre Revolution 1848/49" schlägt. Die Gestaltung der einzelnen Karten erweisen sich beim Besuch ebenso überraschend ...

hinweis   Weitere Infos: "( R ) EVOLUTION"
Hinweis   Weitere Infos: Markgräfler Museum im Balankenhorn-Palais

Gerisch Stiftung, Neumünster

Dauerausstellung

Birgit Ramsauer * 1962 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Berlin und New York 31 Vogelnistkästen aus der Porzellan Manufaktur Nymphenburg in Farben nach der Lehre Johannes Ittens markieren an Gebäuden, Bäumen und Wasserläufen besondere Hörstationen. Damit startet das Soundprojekt "Skulpturenbrüter" der Performance Künstlerin Birgit Ramsauer, d...

hinweis   Weitere Infos: "'Skulpturenbrüter' in Sound und POrzellan aus Nymphenburger Porzellan Manufaktur"
Hinweis   Weitere Infos: Gerisch Stiftung, Neumünster