Einverstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

schon
beendet

"DREAM LOVE FAIL REPEAT"

Galerie Judith Andreae / Bonn



f Messeservice g+

Ausstellung in Bonn : "DREAM LOVE FAIL REPEAT"



KünstlerIN:
Felix Contzen

Zeitraum: 13.02.2020 bis 04.04.2020

Pressemitteilung
FELIX CONTZEN
DREAM LOVE FAIL REPEAT

Vernissage am Donnerstag, 13. Februar 2020, 19 - 21 Uhr
Laufzeit: 14. Februar bis 04. April 2020

"Natur ist Ordnung und Chaos zugleich. Ich mag Ordnung.
Durch sensibel ausgewählte Fragmente erschaffe ich mein Ideal von Natur. Ein verfälschter, aber aufgeräumter Blick." Felix Contzen
In seiner zweiten Einzelausstellung in der Galerie Judith Andreae
DREAM LOVE FAIL REPEAT zeigt Felix Contzen (*1981 Willich/ Niederrhein, 2012 Absolvent KHM Köln, Prof. Jürgen Klauke (Vordiplom) und Prof. Beate Gütschow (Diplom), 2013-2019 Gasthörer Kunstakademie Düsseldorf, Prof. Marcel Odenbach) ab dem 14. Februar 2020 neue, an die Romantik angelehnte Landschaftsfotografien und raumgreifende Videoinstallationen.
Eine ständige Suche nach dem Ideal der Landschaft beschäftigt den Künstler schon seine ganze Schaffensphase. Nutzte er in seinen älteren Arbeiten die Landschaft noch als Raum, in dem er selbst verschwindet, macht es in seinen neuen Werken den Anschein als löse sich die Landschaft selbst in ihrer naturgegebenen Gestalt auf.
Über die Ästhetik seiner Arbeiten hinaus untersucht der Künstler die Verschiebung von Wahrnehmungsperspektiven und bietet durch den Dialog zwischen fotografischer und installativer Arbeit neue Erfahrungsräume, in denen das im kollektiven Gedächtnis verankerte Bild der romantischen Natur zur Projektionsfläche menschlicher Ratio vs. Empfindung wird.
Eine bewusste Annäherung an diese Epoche ist von Felix Contzen nicht nur durch die Wahl der Bildmotive gegeben, sondern auch durch seinen Drang, die Wünsche der Menschen an die Natur zu reflektieren - genau wie es auch von den Romantikern im 19. Jahrhundert der zentrale Aspekt gewesen ist. In der durch die Industrialisierung bedingten Landflucht sollte die Schönheit der Natur betont werden.
Seine Videoinstallationen zeigen gefilterte Naturvorgänge, die auf schwere, schwebende Bildträgern wie Hartgestein projiziert werden und Video, Installation und ‚Flachware‘ zugleich sind. Das Erlebnismoment tritt durch die kollektive Erfahrung raumgreifender Installationen auf.

Parallel und korrespondierend zur Einzelausstellung von Felix Contzen werden in der ‚Groupshow‘ Arbeiten der Künstlerinnen Kathrin Edwards (*1992, Bietigheim-Bissingen), Ke Li (*1987, Nanjing, China) und Marleen Müller (*1987, Gießen) gezeigt, deren Werke ebenso romantische Erzählmotive aufweisen.
Kathrin Edwards (2019 Absolventin Kunstakademie Düsseldorf, Klasse Prof. Siegfried Anzinger, 2017 Meisterschülerin) beschäftigt sich in ihren Grafiken, Radierungen und Zeichnungen mit der Natur, dem Menschen und deren Beziehung zueinander. Oft wird ein weiblicher Akt in der Natur gezeigt, der jedoch nicht immer im Mittelpunkt stehen muss, sondern auch reduziert am Rand dargestellt sein kann.
Die Graphitzeichnungen und Pastellmalereien von Marleen Müller (2015 Abschluss Kunstakademie Düsseldorf, Klasse Prof. Udo Dziersk und Prof. Thomas Grünfeld) erinnern an Neuinterpretationen altmeisterlicher Malereien. Das Sujet des Stilllebens wird klassisch und doch komplett neu verfremdet und zugleich rezipiert und zwingt den Betrachter zu einer Auseinandersetzung mit neuen Wahrnehmungsvorgängen.
Ke Li (2018 Abschluss Kunstakademie Düsseldorf, Klasse Prof. Marcel Odenbach) arbeitet in ihren Werken mit Materialien, die die Natur selbst erschafft. Meistens sind es Pflanzen, Blüten, Perlen und Saat, die sie in poetische Kreaturen verwandelt und in Polyester gießt. In diesem Prozess entstehen Figuren, die alle eine eigene Geschichte erzählen und den Betrachter in eine andere Welt versetzen sollen.


Öffnungszeiten:
Mittwoch 10 - 18 Uhr
Donnerstag, Freitag 14 - 18 Uhr
Samstag 11 - 15 Uhr

und gerne nach Vereinbarung




Internetadresse:  http://www.galerie-andreae.de

Texte & Bild © Galerie Judith Andreae.

Bitte vergewissern Sie sich bezüglich der Aktualität dieser Informationen beim Veranstalter.


  Weitere Infos: Galerie Judith Andreae

Zeitraum: 13.02.2020 bis 04.04.2020

Adresse:
Paul-Kemp-Str. 7
53173 Bonn

Email:     [email protected]
Öffnungszeiten: Mittwoch 10 - 18 Uhr
Donnerstag, Freitag 14 - 18 Uhr
Samstag 11 - 15 Uhr

und gerne nach Vereinbarung



Galerie Judith Andreae

Kategorien

Ausstellung eintragen
Galerie eintragen
Künstler eintragen
Museum eintragen
Messe eintragen
Museumsnacht eintragen
Infos zu den Einträgen
Login


  Dauerausstellung
ⓘ   DIE SAMMLUNG - COLOR AND CONTENT Neupräsentation der Sammlung des Kunstmuseums Bonn
  Kunstmuseum Bonn
  Dauerausstellung
ⓘ   FOUNDATION
  DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
  Dauerausstellung
ⓘ   Einleuchten: 039_Stabilizing Light Bonn
  DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
  Dauerausstellung
ⓘ   Chosen from the Collectors‘ List
  DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+ / Bonn
  Dauerausstellung
ⓘ   Neandertaler & Co
  LVR-LandesMuseum Bonn
  25.04.2020 bis 27.06.2020
ⓘ   Zu Ehren Beethovens - Eine Sammelausstellung
  Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué / Bonn

... und in anderen Orten

  23.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   Listen to a heart beat
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  23.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   Everything is going to be ok
  Galerie Thomas Schulte / Berlin
  09.06.2020 bis 20.09.2020
ⓘ   »Liebe und Lassenmüssen...« Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz
  Käthe Kollwitz Museum Köln
  Dauerausstellung
ⓘ   Neues Spiel, neues Glück. Sammlung in Bewegung
  Museum Ostwall / Dortmund
  Dauerausstellung
ⓘ   Meisterwerke der Moderne. Die Sammlung Haubrich im Museum Ludwig
  Museum Ludwig / Köln
  23.01.2020 bis 20.06.2020
ⓘ   SUSANNE WURLITZER - UNCHARTED
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  06.02.2020 bis 20.06.2020
ⓘ   THOMAS MATAUSCHEK EXPOSITION IM SCHAURAUM DER KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL DRESDEN
  Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL / Dresden
  01.05.2020 bis 11.07.2020
ⓘ   ???,???? — JUST STAY IN THE COLD
  XC·HuA Gallery / Berlin
  19.06.2020 bis 12.07.2020
ⓘ   SOUTH WEST NORTH EAST Living in a Ghost World
  Kunstverein Landshut e.V.
  30.05.2020 bis 18.07.2020
ⓘ   Home By The Sea
  Galerie Klose / Essen
  30.05.2020 bis 25.07.2020
ⓘ   Sowohl als auch
  Galerie Grandel / Mannheim
  20.06.2020 bis 23.08.2020
ⓘ   MARY-AUDREY RAMIREZ: INTO A GRAVEYARD FROM ANYWHERE
  Dortmunder Kunstverein
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK-Schausammlung Wien 1900
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  Dauerausstellung
ⓘ   MAK DESIGN LABOR
  MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst / Wien
  05.06.2020 bis 06.06.2020
ⓘ   Vernissage: Übersicht - Zeichnungen von Celia Mehnert
  ep.contemporary / Berlin
  25.05.2011 bis 11.06.2020
ⓘ   UNIKATE- 'Instant Time'
  Galerie 32 / Karlsruhe
  12.06.2020
ⓘ   GG3, 19 Uhr: Online-Videovortrag von Christian Löwe, Umweltbundesamt 'Klimakrise, Digitalisierung und Kunst'
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  30.11.2019 bis 14.06.2020
ⓘ   Anett Frontzek • Abstraktionen geographischer Realität & Heijo Hangen • Choreographie der Module
  Galerie Hoffmann / Friedberg
  15.05.2020 bis 19.06.2020
ⓘ   GG3: Online-Ausstellung 'Klimawandel to go' (15.5. - 19.6.2020): www.gg3.eu
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  14.03.2020 bis 20.06.2020
ⓘ   Prong B
  Taubert Contemporary / Berlin
  02.05.2020 bis 21.06.2020
ⓘ   Isabelle Le Minh: After Alfred Ehrhardt - Cristal réel
  Alfred Ehrhardt Stiftung / Berlin
  22.02.2020 bis 21.06.2020
ⓘ   OTTTO - Unsichtbarkeiten. Panorama des Verschwindens
  Galerie im Körnerpark / Berlin
  23.05.2020 bis 25.06.2020
ⓘ   A Kiss Given by Time to Light
  Persons Projects / Berlin
  29.02.2020 bis 29.06.2020
ⓘ   Urban Nights. Fotografien von Jürgen Bürgin
  Gastfeld / Bremen
  15.05.2020 bis 30.06.2020
ⓘ   ETALAGE NO. 9
  BLACKOFFICE Düsseldorf
  02.07.2020
ⓘ   GG3: 'Fossile Sucht': Workshop mit Tom Albrecht, 7.2., 19 Uhr (Ausstellung ab 17 Uhr)
  GROUPGLOBAL3000 / Berlin
  16.05.2020 bis 04.07.2020
ⓘ   analogue stunt drawings
  Atelier 4e Galerie / Freiburg
  06.06.2020 bis 05.07.2020
ⓘ   Kunstausstellung
  Kunstverein Friedberg