Ralf Hasse / Heeslingen


 

KuenstlerIn/ Ralf Hasse / Heeslingen

  •  

    Kontakt


    Telefon: 01783397180
    Email:     bilderwelten68@web.de


    http://ralf-hasse.jimdo.com/

  •  

    Über die Arbeit/ Zur Person

    Ralf Hasse Bildender Künstler schafft sowohl inhaltlich als auch gestalterisch vielschichtige Acrylmalereien, die sich überschreiben lassen mit dem Thema universelle Grenzerfahrungen und Grenzüberschreitungen.
    Kleinteilig verbinden sich naive Malerei und plastische Techniken mit hochwertige Farben kombinieren sich zu einer spannenden Symbiose.



    Ralf Hasse
    Hasse creates acrylic paintings that are multi-faceted in design and content and universally deal not only with experiencing but also with crossing limits.
    In his abstract and figural works, we can find magical, dream-like scenarios - the real alongside the unreal. His paintings challenge the observer to discover new notions with every closer look. On the prevalent format of 140 x 100 cm, phantasy worlds materialize, seemingly chaotic but well-arranged at the same time.

    Multi-layered picture planes permeate and symbolize the most diverse facets of reality. The observer can go astray in the multi-perspectivity of Hasse's paintings, he can rest in details or contemplate the work in its entirety recognizing its entity. "Insanity and tranquility in unison", the artist describes himself.
    Ralf Hasse faced the border between life and death in two near-death experiences. This is reflected in his works as a film passing by the inner eye in which creatures, nature, cities, technology and symbols enter the stage vividly. Coming back to the light is a recurring motif, expressed in numerous paintings by a sun placed against a background that reminds us of medieval iridescent glass paintings. In other works, it is depicted as small golden islands of light that can form a haven of peace in the partly slivered and vast environment, and unfolding then again a meaningful cosmos.
    Ralf Hasse combines past and future visions, nativeness and modernity in a layered painting technique.

    He bestows a relief-like structure upon his paintings and addresses not only the visual impression but also the haptics. Idea and materiality are closely interwoven. Strong colour and form contrasts result in an exuberant vitality and sensual pleasure, the playful ease conflicting at times with the critical content such as the lacking communication in a time of highly developed communication technologies.

    Hasse visualizes historical events as change, in which the dimensions of space and time elapse infinitely in the artistic realisation.


    2015 Nominated for the 38 Art Award of the Culture Foundation Karlsruhe
    2014 The piece Universum (Universe) is awarded with the second Audience

    Award of the International Biennial 5, Hamburg.
    2012 Winner of the Kunstpark(t) Competition AllU Can ART, Berlin for Fünf Monate Weltgeschichte

    (Five Months of World History).

    Hildegard Diekmann

  •  

    KünstlerInnen-Statement:

    Kunst berührt, fördert Kommunikation, setzt kreative Akzente und schafft eine besondere Atmosphäre in Ihren Räumlichkeiten. Meine Energiebilder sind Lebensfreude und Harmonie, berühren Körper Geist und Seele. Vor allem sind es die geistigen Informationen und Schwingungen, die mich als Künstler inspirieren.

  •  

    Künstlerischer Werdegang/ Lebenslauf:

    Hasses künstlerischer Werdegang als Autodidakt beginnt im Jahr 2010 nach jahrelanger erzieherischer und psychologischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit der Präsentation eines Märchenbildes im NDR Fernsehen.
    Es folgen zwei internationale Ausstellungen auf Kunstmessen in Rotterdam (2010) und Arnhem (2011) in den Niederlanden.
    In Deutschland sind Hasses Werke von 2010 - 2017 u.a. zu sehen in Radolfzell, Witten, Bergedorf, Mannheim, Herford, Bremerhaven, Berlin,Rostock und Hamburg.

    Nominierungen - Kunstpreise
    2015 Nominiert für den 38 Kunstpreis der Kulturstiftung Karlsruhe
    2014 Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis der 5. Int. Biennale Hamburg mit dem Kunstwerk Universum.
    2012 Berlin Gewinner Kunstpark(t) Wettbewerb AllU Can ART mit dem Kunstwerk Fünf Monate Weltgeschichte

    Ausstellungen:2017 - 2010
    2016 Hamburg Galerie Kunststätte am Michel Katalog - mit Grußwort von Herrn Josef Katzer,
    Präsident der Handwerkskammer Hamburg.

    2016 Elbcampus Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
    Laudatio: Hjalmar Stemmann, Vizepräsident der Handwerkskammer Hamburg

    2016 BBK Kunstforum Düsseldorf präsentiert das Kunstexperiment "artcoins"
    2016 Societät Rostock maritim e.V. im ehemaligen Schiffahrtsmuseum

    2015 Deutschen Bundesbank Hamburg Laudatio: Peter Griep, Präsident Dt. Bundesbank HH
    2015 Karlsruhe 38 Kunstpreis der Kulturstiftung Karlsruhe
    2015 EUROPAWOCHE Galerie Kunststätte am Michel Hamburg
    2015 PORT HAMBURG Malerei & Skulpturen Kunststätte am Michel

    2014 V. Internationale Biennale Hamburg, Preisübergabe durch Pieter Wasmuth, Generalbevollmächtigter für Hamburg und Norddeutschland, Vattenfall Hamburg GmbH.
    Katalog mit Grußwort Herrn Günther H. Oettinger, Mitglied der Europäischen Kommission und Herrn Prof. Dr. Maximilian Gege, Vorstandsvorsitzender, Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management.

    2013 Bremerhaven Kunstprojekt TEMPORäR "Alte Bürger"
    2013 - 2014 Hamburg Firma Dataport
    2012 Benefizausstellung Herford.
    2012 Berlin "All U Can ART!"
    2012 Hamburg vision sternwARTe (Astro Art) Bergedorf
    100.Geburtstag der Sternwarte
    2012 Carspace Commundo Tagungshotel Hamburg

    2011 Internationale Kunstmesse Kunst en Living Arnhem NL.
    2011 Villa Bosch 78315 Radolfzell
    2011 Galerie Rabenluft Witten/Ruhrgebiet
    2011 Hamburg vision sternwARTe (Astro Art) Bergedorf
    2011 - 2012 Galerie Bohner Mannheim

    2010 Internationale Kunstmesse Rotterdam
    2010 NDR Fernsehen Märchenbildpräsentation im Hamburg Journal
    mit dem Kunstwerk die schönsten Märchen der Brüder Grimm

  •  

    Aktuelle Ausstellungen

    "2017 - 2018 Dauerkunstausstellung Arts of Energy " in zeven - Oldendorf
    Dauerausstellung zeven - Oldendorf/ Galerie Mühlencafé Oldendorf


    "Dauerkunstausstellung Arts of Energy" in Zeven - Oldendorf
    Zeitraum: 25.03.2017 bis 05.01.2018 Zeven - Oldendorf/ Galerie im Mühlencafé Oldendorf




    Vergangene Ausstellungen

    Ausstellung "Die Lutherin 100 x 70 x 12 Künstler Ralf Hasse " in Rostock
    Zeitraum: 01.05.2017 bis 01.11.2017 Museum Societät Rostock maritim e. V.


    "Sonne - Quell des Lebens Kunstausstellung in Hamburg" in Hamburg
    Zeitraum: 13.06.2016 bis 01.07.2016 Galerie „Kunststätte am Michel“ des Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V., Neanderstraße 21. Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr Solar Zentrum im ELBCAMPUS Zum Handwerkszentrum 1 21079 Hamburg (Montag bis Donnerstag, 9 bis 16 Uhr, Freitag, 9 bis 13 Uhr)




Texte & Bild © Ralf Hasse

Ausstellungen

Ralf Hasse

Dauer
Ausstellung

Galerie Mühlencafé Oldendorf/ zeven - Oldendorf
Daueraustellung: Künstler Ralf Hasse Geboren 1968 in Ostseebad Boltenhagen, Mecklenburg Vorpommern, Deutschland Lebt und arbeitet im niedersächsischen Heeslingen bei Zeven H... mehr

 

bis
05
Jan

Galerie im Mühlencafé Oldendorf / Zeven - Oldendorf
25.03.2017 bis 05.01.2018 Galerie im Mühlencafé Oldendorf http://www.muehlencafe-oldendorf.de ... mehr

 

Vergangene Ausstellungen Ralf Hasse

Weitere KünstlerInnen

  • Berlin
  • berlin
  • Bocholt
  • Duisburg
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Essen
  • Großgmain
  • Hamburg
  • München
  • Oberndorf/Neckar
  • Recklinghausen
  • Recklinghausen
  • Wien
  • Aumühle
  • Augsburg
  • aachen
  • Bad Bentheim
  • Bad Liebenzell-Monakam
  • Basel
  • Berlin
  • berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • berlin
  • Bielefeld
  • Bremen
  •