Wilfried Seeba / Bremen


 

KuenstlerIn/ Wilfried Seeba / Bremen

  •  

    Kontakt

    Wilfried Seeba
    Bleicherstraße 40
    28203 Bremen

    Email:     wilfriedseeba@hotmail.de


    www.wilfried-seeba.de

  •  

    Über die Arbeit/ Zur Person

    Ausstellungen
    Einzelausstellungen (Auswahl)

    1986 Villa Ichon, Bremen
    1988 Villa Ichon, Bremen
    1989 Haneburg, Leer
    Galerie remberti' s, Bremen
    Galerie Erdmannsdörfer, Stuttgart
    1990 Galerie Unter den Linden, Berlin
    Galerie M, Wilhelmshaven
    1991 Überseemuseum, Bremen
    1992 Galerie 100, Berlin
    1993 Senator für Kultur, Bremen
    1994 Grafisch Atelier 'T Gooi, Hilversum (Nl)
    1996 Stadtmuseum Oldenburg
    Kunsthalle Wilhelmshaven
    Galerie M Wilhelmshaven
    1999 Museum Soltau
    2003 Zollhaus Leer
    Grafisch Atelier 'T Gooi, Hilversum (Nl)
    Ausstellungsraum Fedelhören Bremen
    2006 Galerie Sezession Nordwest, Wilhelmshaven
    2007 Galerie Am Schwarzen Meer, Bremen
    2013 Galerie Wassermühle, Sudweyhe


    Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

    1981 Galerie Modeme, Bad Zwischenahn
    1986 Weserburg, Bremen (Bremer Förderpreis)
    1987 Überseemuseum Bremen
    Palais Rastede (Kulturpreis)
    1988 Galerie remberti· s, Bremen
    Galerie Kunst und Leben, Düsseldorf
    1992 Villa Ichon (Jubiläumsausstellung)
    Galerie M, Wilhelmshaven
    1994 Hallburg, Würzburg
    Bremer Landesvertretung, Bonn
    Hotel de Rome, Riga
    2003 Wasserschloß Dornum
    Bürgerhaus Hemelingen (2) Bremen
    2004 Bürgerhaus Hemelingen / Bremen
    2005 Bürgerhaus Hemelingen / Bremen

  •  

    Künstlerischer Werdegang/ Lebenslauf:

    Wilfried Seeba
    www.wilfried-seeba.de
    wilfriedseeba@hotmail.de

    Biografie

    1953 geboren in Emden

    1972 - 1978 Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (Freie Kunst) und an der Universität Bremen (Kunstgeschichte und Germanistik)

    1981/82 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Kunst und Musik Bremen (Kunstgeschichte) und an der Universität Oldenburg (Malerei)

    1987-89 und 1993 Geschäftsführer und Kunsthistoriker der Franz Radziwill Gesellschaft Dangast

    1987 - 2007 Reisen nach Thailand, Java, Bali, Sulawesi/Celebes, Lembata und Sumba, Nepal, Marokko, Indien, Burma. Kambodscha, Laos, Peru, China und Sri Lanka

    1995 Organisation (mit Katalogerstellung) der Ausstellung
    Franz Radziwill-Magie der Städte (Paula-Becker-Modersohn-Haus, Bremen)

    1999/ 2000 Organisation (mit Katalogerstellung) der Ausstellung
    Franz Radziwill-Mythos Technik (Wanderausstellung im deutschen Raum)

    2004 - 2006 Arbeit am Werkverzeichnis der Aquarelle und Zeichnungen Franz Radziwills

    2008 - 2011 Arbeit an den Romanen "Die Schattenbibliothek" (2011 bei amazon als e-book,
    ASIN: B006MWM9VI) und "Das Geheimnis der Pikten" (nicht fertiggestellt)

    2011 - 2012 Arbeit an verschiedenen Trickfilmen (u.a. "Red into White", "Hase, Tod und Teufel" und
    "Schmetterlinge im Winter")
    seit 1982 in Bremen als freischaffender Künstler im Bereich Malerei tätig
    Ausstellungen in Bremen (u.a. im Überseemuseum), Berlin, Stuttgart, Kunsthalle Wilhelmshaven, Stadtmuseum Oldenburg, Hilversum, Soltau, Düsseldorf, Würzburg, Bonn, Riga

  •  

  •  



Texte & Bild © Wilfried Seeba

Weitere KünstlerInnen

  • Bremen
  • Bremen
  • Bremen
  • Bremen
  • Bremen
  • Berlin
  • berlin
  • Bocholt
  • Duisburg
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Essen
  • Großgmain
  • Hamburg
  • München
  • Oberndorf/Neckar
  • Recklinghausen
  • Recklinghausen
  • Wien
  • Aumühle
  • Augsburg
  • aachen
  • Bad Bentheim
  • Bad Liebenzell-Monakam
  • Basel
  • Berlin
  • berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  •