Jörg Siefke-Bremkens / Essen


 

KuenstlerIn/ Jörg Siefke-Bremkens / Essen

  •  

    Kontakt


    Email:     joerg.siefkebremkens@gmail.com

  •  

    Über die Arbeit/ Zur Person

    Was ist Mechabionik?

    Ich habe den Stil meiner aktuellen Bilderreihe mechabionisch genannt. Doch was ist mechabionisch? Mechabionik ist aus ideologischer Perspektive betrachtet eine Kritik an der unkontrollierten Nutzung von Technologien sowohl mechanisch-/digitaler- als auch biologischer Art und der Effekte, die diese auf das Leben haben. Es geht darum, die kybernetische Überwucherung der Erde mit technologischen Artefakten aufzuzeigen und in die Zukunft zu projizieren. Es steht aber auch für die Kraft des Lebens, das sich die tote Technologie zurückerobert und aus dem Substrat toter, mechanischer Teile hervorwuchert.

  •  

    Künstlerischer Werdegang/ Lebenslauf:

    Jörg Siefke-Bremkens wurde am 4.6.1972 in Bottrop-Kirchellen geboren, er ist Redakteur bei einer Fachzeitschrift, verheiratet und Vater zweier Töchter.

    Jörg Siefke-Bremkens kam schon sehr früh mit der Malerei in Kontakt,da sein Onkel Fred Eifler-Rossa eines der Gründungsmitglieder des Künstlerbunds Bottrop war. So kam es, dass er bereits ab einem Alter von fünf Jahren in Ateliers, Ausstellungen und Vernissagen zuhause war. Noch heute gibt ihm der Geruch von Farbe, Terpentin und Leinöl das Gefühl, zuhause zu sein.

    Später begann er, kleinere Illustrationen für verschiedene Anlässe anzufertigen, im Laufe der Zeit hat er dann für Studentenzeitungen und Plakate weitere Zeichnungen erstellt.

    Im Frühjahr 1998 organisierte er zusammen mit Martin Gutzmann eine Ausstellung im Kunst und Kultur Café des Allgemeinen Studierendenausschusses der Univerität Essen. Ihr Name war »Die vollkommene Le e|h re«. Diese befasste sich mit der Diskrepanz zwischen dem physischen Bild und seiner Beschreibung. Ziel war es, durch eine gezielt absurde Titelgebung der Bilder sowie durch bewusst im Ungewissen gehaltene Begleittexte die für garantiert genommene Verbindung zwischen dem Gesehenen und dem Gesagten aufzubrechen. Die Ausstellung war der Auslöser für mehrere weitere Ausstellungen und Performances anderer studentischer Künstler.

    Im Jahr 2014 erstellte er die Illustrationen für den Roman »Jenseits der schwarzen Berge«. 2015 ist der Künstler in die Kunstschule Prpjekt ZKE eingetreten, um seine malerischen Fähigkeiten auf eine solide Basis zu stellen und diese weiterzuentwickeln. Im Juni 2017 erfolgte die Aufnahme Siefke-Bremkens' in den Kreis der Meisterschüler des Essener Künstlers Eugen Bednarek.

    Im Oktober 2017 erfolgte eine erste Austellung des Mechabionischen Bilderzyklus im Kunst- und Literaturstudio Galerie-7 in Bottrop.



Texte & Bild © Jörg Siefke-Bremkens

Ausstellungen

Jörg Siefke-Bremkens

bis
22
Mar

Projekt ZKE/ Essen
30.09.2018 bis 22.03.2019 Seit 2000 ermöglicht der Essener Künstler Eugen Bednarek‚ durch die von ihm und seiner Frau organisierten Malschule für Erwachsene und Jugendliche Menschen, die... mehr

 

Vergangene Ausstellungen Jörg Siefke-Bremkens

Weitere KünstlerInnen

  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Essen
  • Berlin
  • berlin
  • Bocholt
  • Duisburg
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Düsseldorf
  • Düsseldorf
  • Großgmain
  • Hamburg
  • München
  • Oberndorf/Neckar
  • Recklinghausen
  • Recklinghausen
  • Wien
  • aachen
  • Augsburg
  • Aumühle
  • Bad Bentheim
  • Bad Liebenzell-Monakam
  • Basel
  • Berlin
  • berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  • Berlin
  •